Leserbrief: „Stoppt Fracking in Deutschland“

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Leimen und Umgebung,  anlässlich der aktuellen Diskussion über „Fracking“ habe ich eine Online-Petition „Stoppt Fracking in Deutschland“ bei Avaaz.org gestartet. Hiermit bitte ich Sie, die Petition zu unterstützen und zu unterschreiben:

<Stoppt_Fracking_in_Deutschland>

181 - Fracking

„Fracking“ / Schiefergasbohrung in der Pinedale / Quelle: Wikipedia

Unser Wasser ist in Gefahr. Die langfristigen Auswirkungen von Fracking sind noch nicht absehbar. Es ist ein Russisch Roulette auf Kosten der Menschheit. Nur, damit riesige Konzerne, machtgierige Lobbyisten und korrupte Politiker sich auf ein paar Euro mehr ausruhen können. Auch bei uns in Baden-Württemberg könnte diese rücksichtslose Fördermethode unser wertvolles Grundwasser und unsere natürlichen Lebensgrundlagen auf Jahrhunderte verseuchen.

Reich werden nur die Konzerne. Wir alle sehen von den Gewinnen nichts und bezahlen mit unserer Natur, unseren Ressourcen. Helfen Sie mit Ihrer Unterschrift Fracking zu verhindern! Bitte helfen Sie mit Ihrer Unterschrift, „Fracking“ zu stoppen. Zukünftige Generationen dürfen nicht damit belastet werden!

Mit freundlichen Grüßen

Monika Pfeffer, Leimen

 

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=30129

1 Kommentar für “Leserbrief: „Stoppt Fracking in Deutschland“”

  1. I_Schmidt

    Diese Initiative ist gut. Sie ist ein richtiger Ansatz.
    Die Menschen werden jedoch nur auf den Knopf drücken, ein gutes Gefühl haben und sich dann wieder dem Alltag widmen. Mehr wird nicht passieren.
    Müssten wir nicht tiefgreifender ansetzen? Dieses Thema von Grund auf anpacken und umfänglicher erklären?
    Natur und Lebensräume sind für die nachfolgenden Generationen zu erhalten. Umweltschutz funktioniert nur bei strikter Beachtung der Eigentumsrechte. Dabei gilt es, streng nach dem Verursacherprinzip vorzugehen. Wer einen Schaden verursacht muss vollumfänglich dafür haften. Somit sind auch für einen effektiven Umweltschutz keinerlei Abgaben und Steuern nötig. Die Unternehmen müssen vollumfänglich und unbegrenzt für ihre betriebsbedingten Risiken haften sowie für sämtliche Folgekosten aufkommen.
    Im Falle von Fracking dürfte sich das Thema dann erledigt haben. Keine Versicherung wird dieses Risiko absichern wollen.

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen