Partnerschaftskomitee St. Ilgen/Tigy nimmt eine durchweg positive Entwicklung

082 - Tigy 01(fwu – 29.1.13) Auf der Jahres-Hauptversammlung des Partnerschaftskomitees St. Ilgen/Tigy im Martin-Luther-Haus in St. Ilgen begrüßte der 1. Vorsitzende Rudi Sailer die anwesenden Mitglieder, darunter auch Bürgermeisterin Claudia Felden, die in Ihrer kurzen Ansprache betonte, daß sie primär als Mitglied des Komitees anwesend sei, da ihr die Städtepartnerschaft besonders am Herzen liege.

082 - Tigy 02Rudi Sailer ließ sodann die Veranstaltungen des letzten Jahres Revue passieren. Da war zunächst der Besuch in Tigy zum Spargelfest – das Bulletin aus Tigy über den Besuch wurde an alle Anwesenden verteilt (mit Übersetzung).  Das positive Engagement der Komiteemitglieder zeigte sich u. a. beim Streichen der Pergola auf dem Tigy-Platz. Ein Fußball-Freundschaftsspiel einer Auswahl aus Tigy in St. Ilgen anläßlich des Großfestes „100 Jahre Badenia“, ging 8:8 aus.

082 - Tigy 10Es wurde eine Nachtwanderung in Rahmen des Ferienprogrammes und mit Unterstützung des AC Germania durchgeführt und die Diljemer Kerwe mit einem Stand beschickt.

Die Freundschaft mit Frankreich dokumentiere sich jüngst auch durch die Verpflichtung des international erfolgreichen Hebers David Mattam Mattam durch den AC Germania, wobei Mitglieder des Komitees durch Übersetzungsdienste an einer schnellen Integration mitwirken. Im  Jahr 2013 werde das Partnerschaftsfest von 29. 6. – 2.7. der Höhepunkt sein, zu dem viele Freunde aus Tigy erwartet werden dürften.

082 - Tigy 06

„Les Troubadour de St. Ilgen“: v.l. Michael Reinig, Achim Klotz, Rudi Sailer

Nach den Ausführungen des 1. Vorsitzenden schilderte der Kassenwart Marc Grothues die finanzielle Situation des Komitees, die sich im abgelaufenen Jahr positiv entwickelt hätte. Neben weniger Ausgaben hätten sich auch die Beitragserhöhungen positiv ausgewirkt. Das Komitee verfüge über Rücklagen, seine Arbeit sei also gesichert. Organisationsleiter Stefan Pahlen erläuterte kurz die angefallenen Aufgaben in 2012 und wies schon einmal vorsorglich  darauf hin, daß man anläßlich der Diljemer Kerwe wieder viele Freiwillige benötigen würde, um die Veranstaltung zu stemmen.

082 - Tigy 11Für die Schulkontakte nahm Sandra Dittrich Stellung und freute sich, mitteilen zu können, daß 25 Schülerinnen und Schüler der GSS Tigy besucht hätten und regelmäßig, wenn auch in verringertem Umfange, zwei Französisch-Kurse (Grundschule und Werkrealschule) angeboten und gut besucht werden.

Alle Funktionsträger wurden einstimmig entlastet und die Jahreshauptversammlung ging zum gemütlichen Teil über.

082 - Tigy 07Französischer Sekt und Wein und ein vorzügliches warmes Buffet boten den Rahmen für viele angenehme Gespräche. Musikalisch wurde der Abend von den Troubadours de St. Ilgen umrahmt, die ihr Repertoire nochmals erweitert haben.

Der erstmals ertönende täuschend echte Hahnenschrei von Achim Klotz erzeugte dabei viel Heiterkeit und musste gleich mehrfach wiederholt werden.

082 - Tigy 05Während und nach dem Essen gab es als Überraschung aus Rudi Sailers Hausbar, die er in Teilen mitgebracht hatte, eine Vielzahl von hochprozentigen Aperitifs, Digestifs und sonstigen hochprozentigen Getränken zu probieren, was von den Anwesenden gerne genutzt wurde.

082 - Tigy 04

Achim Klotz – sein Hahnenschrei läßt jeden Hahn vor Neid erblassen!

082 - Tigy 08

v.l. Friedrich-Wilhelm Uthe, Rudi Sailer, Bürgermeisterin Claudia Felden, Michael Reinig

(von Friedrich-Wilhelm Uthe, Leimen)

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=28616

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen