Polizeibericht: Einbruch in Gartenhütte

2124 - Polizeibericht Schild Unfall Schild DiebstahlLeimen: Einfach abgehauen ist der Fahrer eines Autos am Dienstag gegen 2 Uhr in der Tinqueux Allee. Der Unbekannte war rückwärts mit einem geparkten BMW kollidiert. Hierdurch entstand an dem geparkten Auto ein Schaden von etwa 2.000 Euro. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich beim Polizeirevier Wiesloch (06222/57090) zu melden.

Schild DiebstahlLeimen: Aufgebrochen wurde eine Gartenhütte in der Dornierstraße. Unbekannte Täter hatten in der Zeit zwischen Montag 17 Uhr und Dienstag 11 Uhr den Gartenzaun überstiegen und dann die Holztür der Gartenhütte aufgebrochen. Aus der Hütte wurden eine graue 11 kg Gasflasche,  eine Stihl Kettensäge MS 230, und weitere Werkzeuge entwendet. Der Diebstahlschaden beträgt mehrere hundert Euro. Zeugenhinweise nimmt das Polizeirevier Wiesloch (06222/57090) oder der Polizeiposten Leimen entgegen.

Schild UnfallWalldorf: Fast 6.000 Euro Sachschanden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwoch gegen 8 Uhr auf der B 291. Der 24-jährige Fahrer eines Opel war auf ein vor ihm abbremsendes Auto aufgefahren, da er zu wenig Sicherheitsabstand hielt. Verletzt wurde bei dem Unfall glücklicherweise niemand.

Schild DiebstahlWiesloch: Eingebrochen wurde in eine Erdgeschosswohnung in der Hirschgasse am Dienstag zwischen 10:30 Uhr und 13 Uhr. In der Wohnung wurde ein Laptop und Bargeld entwendet. Anschließend verließ der Einbrecher die Wohnung über einen Balkon und flüchtet unerkannt. Verdächtige Wahrnehmungen können dem Polizeirevier Wiesloch (06222/57090) mitgeteilt werden.

Schild KontrolleHeidelberg: Offenbar nicht vertraut mit den deutschen Gesetzen war ein 43-jähriger Belgier, der am frühen Mittwochmorgen, kurz nach Mitternacht auf der Friedrich-Ebert-Anlage mit seinem Pkw kontrolliert worden war. Über ein Promille hatte eine Überprüfung im Rahmen der Kontrolle ergeben, weshalb er mit auf die Polizeiwache genommen wurde. Ein Arzt nahm ihm eine Blutprobe, der Schlüssel für seinen BMW wurde beschlagnahmt. Der 43-Jährige sieht einer Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr entgegen. Da er das Bundesgebiet zeitnah wieder verlassen wollte, musste er eine Sicherheitsleistung von 840 Euro hinterlegen.

Schild UnfallHeidelberg: Zeugen eines Verkehrsunfalls, der sich über das vergangene Wochenende an der Einmündung Fehrentzstraße/Bergheimer Straße ereignete, sucht die Verkehrspolizei. Ein bislang unbekannter Autofahrer hatte einen geparkten VW-Golf  hinten recht beschädigt. Vermutlich der Verursacher klemmte anschließend einen unbeschriebenen Zettel unter einen Scheibenwischer um bei eventuellen Zeugen vorzutäuschen, dass er seinen Namen und Adresse hinterlassen hat. Anschließend flüchtete er von der Unfallstelle. Der Sachschaden beläuft sich auf über 500 €, sachdienliche Zeugenhinweise nimmt die Verkehrspolizei unter Telefon 06221/99-1870 entgegen.

Schild UnfallHeidelberg: Sachschaden von fast 5.000 € entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstag um 16.15 Uhr in der Karlsruher Straße ereignete. Ein 54-jähriger Autofahrer musste an der Ampel in Höhe der Einmündung Ortenauer Straße anhalten. Ein nachfolgender 32-jähriger Mercedes-Fahrer fuhr auf den Audi auf. Beide Beteiligte blieben unverletzt.

Schild DiebstahlHeidelberg: Besonders dreist gingen unbekannte Täter in der Zeit zwischen Montag 17 Uhr und Dienstag 11:30 Uhr beim Diebstahl von Autoreifen vor. Die Unbekannten waren auf unbekannte Weise in eine Tiefgarage Im Eichwald eingedrungen. Hier hatten sie einen Fiat Panda „aufgebockt“ in dem sie Stahlfelgen unter die Karosserie schoben. Anschließen schraubten die Täter alle vier Räder des Fiats ab und entwendeten diese. Bei dem Diebesgut handelt es sich um Reifen der Marke „Bridgestone“, Typ Blizzak, Größe: 195/50 R15 bzw. 195/55 R15 und Alufelgen der Marke „Platin“ Größe: 6,5 J x 15, Lkr. 4×98. Beim Aufbocken des Autos wurde dieses auch noch beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 1.100 Euro.

Schild UnfallBAB 5/Gemarkung St. Leon-Rot: Zwei Leichtverletzte und eine Gesamtsachschaden von ca. 15.000 € waren die Bilanz eines Auffahrunfalls mit drei beteiligten Autos am Dienstag kurz nach 8 Uhr auf der A 5 in Fahrtrichtung Frankfurt. Ein 43-jähriger Mercedes-Fahrer musste staubedingt bis zum Stillstand abbremsen. Ein nachfolgender 32-jähriger Autofahrer fuhr aufgrund zu geringem Sicherheitsabstands und eines Niesanfalls auf und schob den Mercedes auf einen davor stehenden Renault Twingo. Die 39-jährige Renault-Fahrerin und der Mercedesfahrer zogen sich zum Glück nur leichtere Verletzungen zu.

Schild Unfall Schild DiebstahlReilingen: Zeugen zu einem Verkehrsunfall, der sich am Dienstagmorgen, gegen 7.45 Uhr auf der verlängerten Reilinger Straße ereignete, sucht das Polizeirevier Hockenheim. Eine 26-jährige VW Fahrerin fuhr auf der Reilinger Straße in Richtung L 723. An der dortigen Einmündung musste sie hinter mehreren bereits an der roten Ampel stehenden Fahrzeugen anhalten. Plötzlich bog von der L 723, aus Richtung Walldorf kommend, ein dunkler Pkw Kombi auf die verlängerten Reilinger Straße ab und streifte den Wagen der jungen Frau. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt aber einfach fort. Am VW entstand Sachschaden von beinahe 1000 Euro. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, mögen sich beim Polizeirevier in Hockenheim, Tel.: 06205/28600 melden.

Schild KontrolleSchwetzingen: Unter dem Einfluss von Drogen stand ein 36-jähriger Lkw Fahrer, der am Dienstagnachmittag, gegen 15.15 Uhr in der Berliner Straße einen Unfall verursacht hatte. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass der Mann unter dem Einfluss von Marihuana stand. Er wurde auf die Polizeiwache gebracht, so ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Der 36-Jährige sieht nun einer Anzeige entgegen.

Schild UnfallSchwetzingen: Einen Moment Unachtsamkeit führte zu einem Unfall am Dienstagnachmittag, gegen 13.15 Uhr an der Ecke Südtangente / Markgrafenstraße. Eine 43-jährige VW Fahrerin musste ihren Pkw verkehrsbedingt anhalten, was die hinter ihr fahrende 26-Jährige Fiat Fahrerin zu spät bemerkte und auffuhr. An den beiden Autos entstand Sachschaden von knapp 3000 Euro. Die Unfallverursacherin zog sich leichte Verletzungen zu.

Schild KontrolleSinsheim: Wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis muss sich ein 21-Jähriger verantworten. Der junge Mann war am Dienstagnachmittag mit seinem Mofa von der Polizei in der Hirschhornstraße gestoppt worden. Hierbei stellten die Beamten fest, dass er sein Gefährt frisiert hatte, so dass es deutlich schneller fuhr als erlaubt. Das Zweirad wurde sichergestellt. Der Fahrer sieht nun einem Strafverfahren entgegen.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=33373

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen