S-Bahnhof-Kiosk: Jugendlicher wollte mit falschem 20.- Euro-Schein bezahlen

(pol – 11.6.21) Am Donnerstagmorgen, kurz nach wollte ein bislang unbekannter Jugendlicher am Kiosk der Bahnhofshaltestelle Sandhausen / St. Ilgen Süßigkleiten kaufen und dafür mit einem 20.- Euro-Schein bezahlen. Der
Inhaber erkannte die Fälschung sofort und verweigerte die Annahme. Der Junge flüchtete daraufhin und wird wie folgt beschreiben: ca. 14-16 Jahre; 160 cm; sehr schlank; abstehende Ohren.

Dem Eindruck nach soll der Geldschein eine schlechte Nachbildung eines 20.- Euro-Scheines sein, der womöglich in einem Farbdrucker hergestellt wurde.

Wie der Kioskbetreiber weiter mitteilte, soll bereits einige Tage zuvor ein anderer Jugendlicher versucht haben, einen falschen 20er an seinem Stand zu wechseln. Weitere Einlösungs- oder Wechselversuche derartiger Geldscheine im Raum Sandhauen / Leimen sind bislang noch nicht bekannt. Es ist dennoch nicht ausgeschlossen, dass in der Region um Sandhausen und Leimen versucht wird, mit falschen 20.- Euro-Scheinen zu bezahlen.

Zeugen, bzw. weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Wiesloch, Tel.: 06222/57089-0 in Verbindung zu setzen.


Weitere Polizeimeldungen finden Sie in der Kategorie „Unerwünschtes


LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=139890

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen