Samstag 14.00 Uhr: SVS gegen Jahn Regensburg im Hardtwald-Stadion

SV Sandhausen LogoSandhausen (sim). Die erste Standortbestimmung nach der zweiwöchigen Weihnachtspause geht für die Akteure des Zweitligisten SV Sandhausen am Samstag um 14 Uhr über die Bühne. Im heimischen Hardtwaldstadion gastiert der SSV Jahn Regensburg aus der dritten Liga. „Anstrengende Hallenturnier- und anschließende Trainingstage liegen hinter der Mannschaft, sodass wir nach dem Test eine erste Bestandsaufnahme machen können“. Der Trainer des SV Sandhausen, Alois Schwartz ist bekannt dafür, dass Trainingsleistungen bei ihm hoch im Kurs stehen. Schwartz: „So wird es auch in dieser Vorbereitungsphase sein, wo jeder Spieler die Möglichkeit besitzt, sich zu zeigen und anzubieten, denn die Karten werden neu gemischt, ehe wir am 7. Februar in Cottbus antreten“.

Momentan ist der Kader des SV Sandhausen personell jedoch noch etwas dünn, denn mit Radoslav Zabavnik, Florian Hübner, Manuel Stiefler und Ranisav Jovanovic ist von den Langzeitverletzten noch keiner ins Mannschaftstraining zurückgekehrt. Nicky Adler und Marvin Knoll benötigen noch bis zur nächsten Woche, ehe die Hallenturnierzerrungen auskuriert sind. Fortschritte dagegen machen Marco Thiede und Matthias Zimmermann, die am Mittwoch erstmals das Mannschaftstraining absolvieren konnten. „Da habe ich etwas Hoffnung, dass für beide zumindest Kurzeinsätze gegen Regensburg machbar sind“, so der SV-Trainer.

Als Gastspieler hat in dieser Woche der Franzose Adama Diakitè an den Trainingseinheiten teilgenommen und soll in dieser Eigenschaft auch am Samstag gegen den Jahn zum Einsatz kommen. Er war schon einmal im November am Hardtwald zum Testen. Der 22-jährige Angreifer markierte damals gegen SR Kolmar beim 2:2 Unentschieden beide Treffer des Zweitligisten. Zuletzt stand Diakitè beim RC Lens unter Vertrag.

Für das Freundschaftsspiel gegen den SSV Jahn Regensburg sind die Stehplatzblöcke A2 und A3 (Tribüne) geöffnet. Im Sitzplatzbereich stehen die Haupt- und Nordtribüne zur Verfügung. VIP-, BC- und Dauerkartenbesitzer haben freien Eintritt. Ansonsten kostet das Stehplatzticket für Erwachsene acht Euro und für Ermäßigte fünf Euro. Die Sitzplatzkarte ist für 15 Euro zu erhalten. Stadion- und Kassenöffnung ist am Samstag um 13 Uhr. Als Schiedsrichter dieses Freundschaftsspieles fungiert Robert Kampka.

Acht Einheiten, ein Spiel und dann zum Trainingslager in Türkei

Sandhausen (sim). Nach dem ersten Auftritt am Samstag gegen SSV Jahn Regensburg, genießen die Spieler des SV Sandhausen am Sonntag einen trainingsfreien Tag, ehe am Montag die Vorbereitung auf die Restrückrunde fortgesetzt wird. Bevor am Montag in einer Woche (20. Januar) der Flieger in Richtung Türkei zum Trainingslager abhebt, stehen noch acht Trainingseinheiten zwischen dem 13. und 17. Januar im Programm von Trainer Alois Schwartz. Am Montag und Dienstag wird jeweils zweimal trainiert (10 Uhr und 14 Uhr), am Mittwoch einmal, Donnerstag wieder zweimal und am Freitag um 14 Uhr das Abschlusstraining für das zweite Freundschaftsspiel am Samstag, 18. Januar um 14 Uhr gegen Drittligist SV Darmstadt 98 im Hardwaldstadion.

Nochmals frei zum „Durchschnaufen“ ist am 19. Januar und zwischen dem 20. und 27. Januar folgt das Trainingslager in der Türkei (Antalya). Dorst gibt es am 22. Januar und 25. Januar zwei weitere Testbegegnungen gegen Hajduk Split und SV Ried/Österreich.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=44182

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen