Sandhäuser Kerwe – Keine Auszeit für den Jugendschutz

Ein Appell an Eltern, Vereine, Gewerbetreibende, Gastwirte und Jugendliche!

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!

4415 - Sandhausens Bürgermeister Georg Kletti - ArtikelbildDie anstehende Sandhäuser Kerwe ist mit so mancher Feier im Freundes- und Bekanntenkreis verbunden. Die Gemeinde lockt mit ihrem traditionellen Umzug viele Besucher an, um gemeinsam zu feiern. Zur Brauchtumspflege ist dies wichtig und gut.

Leider zeigt die Erfahrung der letzten Jahre aber auch, dass der Trend eines immer früheren Alkoholmissbrauchs von Kindern und Jugendlichen anlässlich derartiger Veranstaltungen dramatisch zunimmt. Besonders kerwesamstags zeigten sich vermehrt Alkoholexzesse junger Menschen. Dies nicht zuletzt deswegen, weil viele Erwachsene sich nachgiebig zeigen („… das macht doch jeder“) oder den Alkoholkonsum durch unüberlegte Abgabe an Minderjährige sogar aktiv fördern. Dabei sollte allen klar sein: Alkohol gehört auch während der Kerwe nicht in die Hände von Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren. Kerwe ist keine Auszeit für den Jugendschutz!

Das Jugendschutzgesetz verbietet die Abgabe und die Gestattung des Verzehrs von Alkohol jeglicher Art für Jugendliche unter 16 Jahren. Zwischen 16 und 18 Jahren sind lediglich die Abgabe und der Verzehr von Bier, Biermischgetränken, Wein, Weinmischgetränken, u. ä. erlaubt. Branntweinhaltige Getränke dürfen nur an Erwachsene abgegeben und von ihnen verzehrt werden. Diese Tatsache ist vielen nicht bewusst, teilweise wird sie aber auch einfach ignoriert. Die in den vergangenen Jahren immer wieder beobachtbaren Exzesse von Jugendlichen können auch in deren eigenem Interesse nur eingedämmt werden, wenn alle, Eltern, Vereine, Gewerbetreibende, Gastwirte und die Jugendlichen selbst, jeweils in ihrem Verantwortungsbereich mithelfen.

Werte Eltern:

Mattern Optik - Banner 300 - 1Bitte sprechen Sie zu Hause mit Ihren Kindern über die möglichen Konsequenzen missbräuchlichen Alkoholkonsums und den Jugendschutz, sensibilisieren Sie sich und Ihre Kinder für die begleitenden Gefahren und vereinbaren Sie verbindlich, dass an der Sandhäuser Kerwe kein Alkohol mit auf die Kerwe gebracht wird. Alkohol für unter 16-Jährige muss Tabu sein. Das Mitbringen und der Verzehr von mitgeführten alkoholischen Getränken auf der Sandhäuser Kerwe ist durch eine Polizeiverordnung untersagt.

Sehr geehrte Gewerbetreibende, Gastwirte und Vereinsmitglieder:

Nehmen Sie den Jugendschutz auch während der Kerwe ernst. Unterstützen Sie die Eltern in ihrem Erziehungsauftrag. Machen Sie mit!

Liebe Jugendliche und junge Erwachsene:

Übernehmt auch Verantwortung untereinander. Gebt keinen Alkohol an eure Bekannte weiter, wenn diese das dazu notwendige Alter noch nicht haben oder sie bereits erkennbar betrunken sind.

Aber auch alle anderen Erwachsenen sind aufgefordert, nicht wegzusehen, denn Jugendschutz kennt keine Auszeit. Letztlich können Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz als Ordnungswidrigkeit oder sogar als Straftat geahndet werden.

Jugendschutz geht alle an!

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Ihr Georg Kletti – Bürgermeister

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=53898

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen