Sandhäuser Schachspieler erfolgreich auf 3. WM für Menschen mit Behinderung

(dm – 26.10.17) Die 3. Weltmeisterschaft für Menschen mit Behinderungen fand vom 05. bis 13. Oktober 2017 im Wyndham Garden Hotel in Dresden unter der Schirmherrschaft der FIDE statt. Veranstalter des gut organisierten Turniers war der ZMDI Schachfestival Dresden e. V. unter Leitung des Präsidenten Dr. Dirk Jordan. Es nahmen 71 Spieler aus 13 Nationen auf drei Kontinenten teil. Darunter waren der Großmeister Tazbir, sieben IM, 2 WIM, 6 FM, 2 CM und eine weibliche CM.  Am 5.Oktober wurde das größte Turnier für Menschen mit Behinderung feierlich eröffnet.

Die erste Runde verlief für die DBSB-Mannschaft ohne besondere Ergebnisse. Spannender wurde es dann Runde für Runde. Zeitweise lag die deutsche Mannschaft, für die auch unser Mitglied Dieter Riegler auflief, sogar auf dem 3. Platz der Mannschaftswertung.

Im Endergebnis reichte es dann doch „nur“ für den vierten Platz in der Mannschaftswertung der 15 teilnehmenden Mannschaften, es fehlte lediglich ein halber Brettpunkt. Weltmeister wurde Polen. Unser SKS-Mannschaftsführer Gert Schulz spielte im Einzelturnier stark auf und errang unter anderem in der vierten Runde gegen IM Dmitrij Scerbin einen schönen Sieg. Es siegte der favorisierte Großmeister Marcin Tazbir.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=97869

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen