Sandhausen feiert den Aufstieg in die 2. Liga. Das Frühlingsfest wurde zum Aufstiegsfest! Von Friedrich-Wilhem Uthe

Der Mannschaftsbus kehrt zurück: Begeisterter Empfang durch die SVS Fans

(fwu) Herzlichen Glückwunsch SV Sandhausen! Mit einem 1:2 setzte sich der Tabellenführer auch in Münster durch und führt die Tabelle weiterhin an – der Aufstieg ist sicher!

„Das kleine Dorf“ – wie der SWR Reporter bei der Konferenzschaltung mehrfach erwähnte – spielt nun in der nächsten Saison mit den „Großen“ in der gleichen Liga. Gerd Dais, der Spezialist nicht nur im „Ball flach halten“ und „von Spiel zu Spiel schauen“ hat eine erfolgreiche Mannschaft geformt, die bereits den ersten Matchball für den Aufstieg im fremden Stadion bei Preußen Münster verwandelte. Jetzt endlich kann er gelassen von „Spiel zu Spiel schauen“ – denn es ist wirklich wahr geworden: sein SVS ist endlich unwiderruflich  in der zweiten Liga angekommen.

Den ganzen Nachmittag wurde in der SVS-Vereinsgaststätte und vor dem Hardwaldstadion der Aufstieg gefeiert und am Abend versammelten sich immer mehr Fans in Erwartung der zurückkehrenden Fanbusse und des Mannschaftsbusses. Aus dem Hardwaldstadion  war längst das „Gerd Dais Stadion“ geworden.

Sandhausens Bürgermeister Kletti – jetzt (bald) auf fußballtechnischer Augenhöhe mit Klaus Wowereit aus Berlin (Berlin ist nur 240 x größer aber nicht besser!!!) wartete gemeinsam mit ca. 400 andere Fans auf den Mannschaftsbus.

Als Vorauskommando aus Münster waren Präsident Jürgen Machmeier und Vorstand Jürgen Rohm die ersten, die zu den wartenden Fans stießen und begeistert mitfeierten.

Durch die ca. 300 zurückgekehrten Fans aus den vier Fanbussen war die feiernde Menschenmenge inzwischen auf  7 – 800 Personen angewachsenen.

Die ganz „spontan“ auftauchenden neuen Aufstiegs-T-Shirts, die der Fanbeauftragte Stefan Allgeier anbot, fanden flotten Absatz, so daß bei Ankunft des Mannschaftsbusses gegen 23.45 Uhr auch bereits viele der Daheimgebliebenen adäquat gekleidet der Mannschaft einen begeisternden Empfang bereiten konnten.

Jetzt ging es vor dem Hardwald richtig rund und die Spieler hatten einige Mühe den Bus zu verlassen, da die Fans so dichtgedrängt standen, daß kaum Platz blieb. In Sprechchören wurden die Helden aus Münster gefeiert, besonders Ischdonat und Pinto sind besonders in den Herzen der Fans verankert.

Letzter wurde von den Fans im wahrsten Sinne des Wortes auf Händen getragen (er ist auch nicht so schwer wie Ischdonat)!  Jeder einzelne Spieler musste und durfte durch das Fanspalier und einige wurden erst nach etlichen Runden gemeinsamen Tanzens mit den Fans durchgelassen.

Am Sonntag wird das Frühlingsfest in Sandhausen zum vorgezogenen Aufstiegsfest. Einige Spieler werden gegen 13.00 Uhr auf dem Parkplatz gegenüber der Metzgerei Balles sein und dort gemeinsam mit den Fans die Aufstiegsfeier weiterführen. Die offizielle Feier findet dann im Anschluß an das letzte Heimspiel am 5. Mai rund um das Hardwaldstadion statt.

Weitere 130 Fotos finden Sie auf unserer Facebookseite  <hier>. Die Fotos werden von uns ausdrücklich als Public Domain eingestellt und dürfen nicht-gewerblich von Fans verwendet werden. Wer sich die Fotos ansieht, „zahlt“ bitte freiwillig mit einem „Gefällt mir“ Klick auf unserer Facebook-Seite, oder?

Ein Video von der Ankunft des Mannschaftsbusses finden Sie  <hier>.

GLÜCKWUNSCH SVS!

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=16722

1 Kommentar für “Sandhausen feiert den Aufstieg in die 2. Liga. Das Frühlingsfest wurde zum Aufstiegsfest! Von Friedrich-Wilhem Uthe”

  1. FredvomJupiter

    Herzlichen glückwunsch – auch vom Juptier! GEILE SAISON – supergeil !

    FredvomJupiter

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen