SAP Arena Harder 13 – Cup: heute wieder Veither’s Wohnzimmer…

(hjj – 6.1.14) 8.177 Zuschauer verkündete der Hallensprecher ! Ein wirklich imposanter Rahmen für eine Hallenfußballturnier mit Tradition in der Rhein-Neckar-Metropolregion. Gemeldet waren attraktive Mannschaften wie der Karlsruher Sport Club, SV Sandhausen, FSV Frankfurt SV Waldhof Mannheim und die TSG Hoffenheim. Die Turnierregel sagt : Jeder gegen jeden & die beiden Bestplazierten tragen das Finale aus ! Somit war alles klar und man konnte beginnen. Vorab will ich noch sagen : Keine detaillierten Spielberichte der einzelnen Spiele, keine Ergebnistabellen, reines Stimmungsbild des Spieltages und natürlich Einschätzungen … Lob und Tadel !

Mannschaftsaufstellung IMG_4861 IMG_4859 IMG_4700

Nach einem kleinen Rahmenprogramm zweier Ball-Akrobaten und Vorstellung der Mannschaften sollte die erste Begegnung TSG Hoffenheim – KSC beginnen! Beide Teams wurden durch angereiste Fans lautstark unterstützt. Überrascht war man seitens der TSG-Fans durch das Mannschaftsaufgebot! Ich hatte Gelegenheit mit Markus Gisdol einige Worte dazu zu wechseln. Auf meine Frage, wo denn die Profis/Lizenzspieler wären, erhielt ich die enttäuschende Information, die seien doch hier!? Meine Antwort hierzu war, das dies doch eine Jugendauswahl sei und nicht das, was Fans und Zuschauer erwartet haben. Bei einer solchen Gelegenheit, die seitens der Eintrittspreise von 18 € bis 39 € kein billiges Vergnügen war, sollte man doch etwas für das Image des Vereins tun. Viele junge Zuschauer waren gekommen, um IHRE Stars und Idole zu sehen und vielleicht ein Autogramm zu erhaschen, wo sich doch alles so hautnah abspielte! Negativ! Nun ja, warten wir es mal ab. Man weiß, dass solche Turniere auf nicht alltäglichem Geläuf manche Überraschung parat haben. Die übrigen teilnehmenden Teams waren bestens mit Spielermaterial bestückt, also das Beste, was die Vereine zu bieten haben.

IMG_4813 IMG_4771 IMG_4734

Die “ Jungen Wilden“ der TSG kämpften, gaben alles, doch die Erfahrung der auch körperlich stärkeren Gegner, war durch läuferischen Einsatz nicht zu kompensieren und so kam was kommen musste, das erste Spiel ging, wenn auch knapp, verloren. Wesentlich professioneller ging es bei der nächsten Paarung SV Waldhof gegen den SV Sandhausen zu, die der SV aus Sandhausen für sich entscheiden konnte. Die dritte Paarung KSC gegen FSV Frankfurt, Zweitlisten unter sich, ging überraschend an den erstmals teilnehmenden FSV, der unter Benno Möhlmann, kein Unbekannter in der Fußballszene, die richtige Einstellung für seine Mannschaft gefunden hatte. Jetzt galt es alles zu geben im LOKALDERBY SV Sandhausen gegen die TSG . Schnell ging Sandhausen in Führung und führte die jungen Spieler teilweise vor. Auch dieses Spiel ging verloren. Die TSG-Fans liessen sich aber nicht beirren und feuerten ihr Team dennoch immer lautstark an. Paarung 5 – der FSV gegen den SV Waldhof, so dachte man sei eigentlich Formsache, weit gefehlt ! Der Waldhof siegte nach gutem kämpferischen Spiel. Ohne Pause ging es weiter mit dem KSC gegen SV Sandhausen. Die größte Fan-Gemeinde kam aus Karlsruhe, die eine tolle Stimmung in die Arena brachten. Nach anfänglich sicher geglaubtem Sieg, wurde durch eine Anzahl Unachtsamkeiten innerhalb weniger Minuten, der Spielverlauf auf den Kopf gestellt, Sieg für den KSC. Das nächste Spiel lies noch einmal etwas hoffen für „Hoffe“! Dabei blieb es aber … desaströs ging man mit 0:4 unter. Reaktion seitens der Vereinsverantwortlichen… KEINE!! Längst hatten die TSG-Fans den Spieltag abgehakt, hatten aber Spaß und Freude an den anderen Mannschaften. So ging es in der Paarung 8 – SV WALDHOF – KSC ziemlich heftig zur Sache, dass die Schiedsrichter mit Mühe und Not eine Massenschlägerei der Spieler und Betreuer verhindern konnten. Zwei Platzverweise, die in einem Freundschafts-Turnier wirklich Fehl am Platze sind, beendeten das Spiel ohne Sieger.

IMG_4800 IMG_4774 IMG_4777 IMG_4735 IMG_4731 IMG_4732

Die vorletzte Begegnung SV SANDHAUSEN gegen den FSV, sollte über die Final-Teilnahme entscheiden. Der FSV konnte sich durchsetzen und mit einem Sieg der TSG gegen den viertklassigen SV Waldhof rechnete so wie so niemand mehr. Was dann mit viel Hassgesängen gegen die schon deprimierten Jugendspieler und die TSG seinen krönenden Abschluss fand. Doch ein Lichtblick in tiefster Dunkelheit, ein einziges Tor, im gesamten Turnier wurde in diesem Spiel erzielt. So bestritten der SV Waldhof und der FSV Frankfurt das Finale. Der Erstteilnemer FSV FRANKFURT wurde durch einen knappen 3:2 Sieg Turniersieger. Wir gratulieren zu dieser sportlichen Leistung, die einfach nur durch diszipliniertes und gut eingestelltes Auftreten gerechter Weise zum Erfolg geführt hat !

IMG_4753 IMG_4785 IMG_4863

Die TSG Hoffenheim sollte sich überlegen, ob man an solchen Turnieren weiter teilnehmen sollte, ob sie sich solchen Demütigungen unterziehen lassen und vor allem die treuen Fans so enttäuschen will. Mit dieser Präsentation hat man das Ziel „IMAGE-Pflege“ total verfehlt, im Gegenteil noch weiter dezimiert ! Schade, dass man eindeutige Reaktionen der Fan-Gemeinschaft, das ist eigentlich ein wichtiger Punkt eines gesunden Vereinslebens, einfach ignoriert. Wer weiß wie lange das noch gut geht ???

Ich denke – das ist hart, aber fair und objektiv !

P.S. Weitere Bilder auf Nachfrage über:
[email protected]

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=43970

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen