Schade: Frank Löning verläßt den SVS Richtung Erzgebirge Aue

189 - SVS - Löning

Frank Löning

(fwu – 3.1.13) Wie heute in der Sportpresse berichtet wird, verläßt der ehemalige Mannschaftskapitän Frank Löning den Hardtwald und wird bereits morgen das Training bei Erzgebirg Aue aufnehmen, der Medizin-Check war positiv und der Wechsel ist fix.

Löning hatte maßgeblichen Anteil am Aufstieg des SV Sandhausen in die Zweite Liga, spielte allerdings in dieser Saison unter Trainer Schwartz keine wesentliche Rolle mehr und kam nur zu wenigen Kurzeinsätzen.

Frank Löning bei der Autogrammstunde in der Sparkasse Sandhausen am Weltspartag

Frank Löning bei der Autogrammstunde in der Sparkasse – immer bodenständig und allseits beliebt.

Bei Erzgebirge Aue weiß man einen Spieler mit den Charaktereigenschaften und Fähigkeiten Lönings zu schätzen: „“Frank ist ein sehr erfahrener Stürmer mit dem gewissen Zug zum Tor. Exakt diese Mischung aus Erfahrung und Torgefährlichkeit brauchen wir.“, so Falko Götz, Trainer von Erzgebirge Aue. In Aue wird er die Rückennummer 9 tragen. Momentan steht Aue auf Tabellenplatz 16 und 6 Punkte hinter dem SVS. Vor zwei Wochen gewann der SVS daß Rückrundenspiel gegen Aue mit 1:0, so daß wir Frank Löning in dieser Saison nicht mehr am Hardtwald auflaufen sehen können.

Wir hier können Frank Löning nur danken – er war das Herz der Aufstiegsmannschaft und wird in Sandhausen immer in bester Erinnerung bleiben. Und in der nächsten Saison gibt es hoffentlich ein Wiedersehen am Hardwaldt – in der Zweiten Liga!

Tschüss Frank und viel Glück in Aue!

Soeben (16:20 Uhr) kommt die Pressemeldung des SV Sandhausen:  Frank Löning zu Erzgebirge Aue / Vertrag bis 30.6.2015

(sim). Der bisherige Kapitän und Torjäger des SV Sandhausen, Frank Löning, wechselt mit sofortiger Wirkung zum Ligakonkurrenten FC Erzgebirge Aue, wo er beim Trainingsauftakt am Samstag im Erzgebirge bereits bei seinen neuen Mitstreitern weilte. Der Vertrag beim SV Sandhausen lief noch bis 30. Juni 2014. „Er wurde ablösefrei aufgelöst“, wie Geschäftsführer Otmar Schork bestätigt: „Frank war in den letzten dreieinhalb Jahren als Vorbild sowohl inner- wie auch außerhalb des Spielfeldes maßgeblich zunächst am Verbleib in der dritten Liga wie auch anschließend bei der Meisterschaft und dem damit verbundenen Zweitligaaufstieg des SV Sandhausen beteiligt“. Sein Vertrag beim FC Erzgebirge Aue hat eine Dauer bis 30. Juni 2015, also zunächst eineinhalb Jahre.

Für den SV Sandhausen absolvierte Frank Löning nach seinem Wechsel vom SC Paderborn zur Saison 2010/11 an den Hardtwald insgesamt 112 Punktespiele und schoss dabei 38 Tore. In der dritten Liga waren es 70 Partien mit 26 Treffern und in der zweiten Bundesliga 29 Spiele, wo er zwölf Mal ins Schwarze traf. Nach seinem Knorpelschaden im April des letzten Jahres, hatte er einige Mühe, wieder den Anschluss zu finden, sodass der 32-jährige Mittelstürmer in der aktuellen Spielzeit seine 14 Einsätze meist als Ein- oder Auswechselspieler bestritt. Hierbei glückte ihm ein Treffer beim 1:0 Erfolg gegen den 1.FC Kaiserslautern in der Endphase.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=43922

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

12605-Berufsmesse-22 12605-Berufsmesse-21 12605-Berufsmesse-20 12605-Berufsmesse-19 12605-Berufsmesse-18 12605-Berufsmesse-17-Appel

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen