Schafft Karlsruhe noch den Aufstieg?

Der Karlsruher SC steht nach 31 absolvierten Spielen in der 2. Bundesliga auf dem vierten Tabellenplatz und hat dabei einen Punkt Rückstand auf den Relegationsplatz und zwei Punkte liegt man hinter einem direkten Aufstiegsplatz. Dabei kommt es im Rahmen des 32. Spieltages für die Karlsruher vielleicht schon zu einem vorentscheidenden Duell, wenn man im heimischen Wildparkstadion auf den Tabellendritten SV Darmstadt 98 trifft. Schließlich hat das Team von Trainer Markus Kauczinski durch einen Erfolg in diesem Spitzenspiel die Möglichkeit selbst wieder auf den dritten Tabellenplatz aufzusteigen. Allerdings wird der Aufsteiger aus Darmstadt sicher mit einer ganzen Menge Selbstvertrauen anreisen und auf der anderen Seite hat der Trainer von Darmstadt 98 Dirk Schuster bereits angedeutet, dass seine Mannschaft in diesem Spiel sicher keinen Druck haben werde.

Karlsruhe zuletzt mit einer unerwarteten Niederlage

Im Kampf um den Aufstieg in die 1. Bundesliga mussten die Karlsruher zuletzt jedoch einen herben Rückschlag hinnehmen, denn beim abstiegsbedrohten Erzgebirge Aue kam der KSC über weite Strecken der Partie nicht in das Spiel und musste am Ende eine unerwartete und deutliche 3:1 Niederlage hinnehmen. Dabei geriet Karlsruhe in dem Spiel bereits in der 19. Minute in Rückstand und kam aber wenigstens durch einen Treffer von Manuel Torres in der71. Minute wieder zurück in die Partie. Allerdings gab der Ausgleichstreffer den Badenern nicht den erhofften Schwung und so war es der Gastgeber Erzgebirge Aue, der mit zwei weiteren Treffern die Partie für sich entscheiden konnte.

An den letzten Spieltagen gab es einige unnötige Punktverluste

Dabei hatten die Karlsruher gerade in den letzten Wochen immer wieder Probleme Spiele für sich zu entscheiden und so fehlt dem KSC aktuell der eine oder andere Punkt auf dem Konto. Schließlich hatten die meisten Fans wahrscheinlich schon damit gerechnet, dass sich die eigene Mannschaft gegen den SV Sandhausen nicht mit einem torlosen Remis zufriedengeben müsste. Genauso ließ der Karlsruher SC beim VFR Aalen durch ein Unentschieden zwei ganz wichtige Punkte im Aufstiegsrennen liegen. Geärgert haben dürften sich die Anhänger des Vereins auch darüber, dass man am 25. Spieltag im Duell mit dem Tabellenzweiten aus Kaiserslautern ebenfalls nicht über ein 0:0 hinauskam und eine große Chance in der Liga verpasste, noch weiter nach oben zu klettern.

Karlsruhe mit schwerem Restprogramm

In der Schlussphase dieser Saison hat der KSC auf jeden Fall noch ein sehr schweres Restprogramm vor sich. Schließlich warten nach der Partie gegen Darmstadt 98 auch noch Eintracht Braunschweig und am letzten Spieltag 1860 München auf die Badener. Dabei könnte es am 34. Spieltag für beide Teams noch immer um alles gehen, denn während die Karlsruher weiter den Aufstieg anstreben, kämpfen die Löwen mit allen Mitteln gegen den Abstieg in die 3. Liga. Für spannende Spiele ist daher mit Sicherheit gesorgt, und falls Sie dabei zusätzlich mit einem Tipp Ihr Glück versuchen wollen, dann werfen Sie unbedingt einmal einen Blick auf die Seite http://www.onlinewetttipps.com/. Dort gibt es eine Menge von Informationen rund um das Thema Sportwetten und Sie erfahren auch, welche Buchmacher mit besonderen Neukundenboni aufwarten können.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=63642

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen