Seifenkistenbau der Klassen 8a und 8c im NWT-Unterricht

7794 - Seifenkistenrennen-NWT(feg – 2.9.16) Die Überlegung war ganz einfach: Was hätten denn die Lehrer in ihrer Kindheit gerne mal in der Schule zusammengebaut? Ist ja klar, eine Seifenkiste. Der Plan war also schnell ausgeheckt und die Schüler brauchten sowieso nicht lange überzeugt werden. Der Auftrag war, eine Seifenkiste aus gebrauchten Teilen zu bauen, die so weit wie möglich rollen würde. Die Siegerkrone würde dann im Sandhäuser Wald auf einer Fußgänger-/Radbrücke ausgefahren werden. Die zweite Möglichkeit, zu Ruhm und Ehre zu kommen, bestand darin, das beste Designstück zu entwerfen.

Nach langem Basteln und Schrauben war es dann am 22.7.2016 so weit. Der Tross aus zwei Klassen, der 8a und 8c, und zwei Autos, die bis oben vollgestopft waren mit selbst entworfenen und gebauten Seifenkisten, setzte sich in Gang und bevölkerte wenig später die Brücke über die Autobahn.

Krone Nummer eins wurde durch die Klassen selbst vergeben, die mit jeweils einer Stimme für das beste Design abstimmen konnten. Vom ‚fliegenden Teppich‘ über die fahrende Badewanne oder die Piratenkanzel bis hin zu einer Sonnenliege war so ziemlich alles vertreten.

Krone Nummer zwei wurde im Anschluss ausgefahren. Die Startreihenfolge wurde ausgelost und die Schüler durften ihre Seifenkiste anschieben. Wer am weitesten rollte, holte den Podestplatz. Eigentlich recht einfach. Doch das Rennen war an Dramatik kaum zu überbieten, da dem einen Team der Reifen versagte und vom Holzrad absprang, dem anderen es nicht möglich war, geradeaus zu fahren, andere wieder zu stark angeschoben wurden und von der Seifenkiste fielen. Ein Tag mit grandioser Action und Spannung bis zur letzten Minute ging zu Ende, gefolgt von der ständigen Frage an uns, wer denn nun das Rennen gemacht hatte.

Team ‚Badewanne‘ (Antonia, Alexandra und Franzi) gewann souverän den Rollwettbewerb und holte Platz zwei in der Designwertung, Team ‚Race Car Rocket‘ (Finn, Jannick, Sophien) errang Platz zwei in der Weite, die ‚rasende Sonnenliege‘ (Aaron, Efrim, Jan, Mateo) landete in beiden Wertungen auf Platz drei, der Schlitten (Raphael, Simon und Shayan) holte den vierten Platz in dem Rollwettbewerb und das pinke Dreirad (Jana, Lisanne, Nele) Platz fünf. Zum Sieger der Designwertung wurde das Team von Ege, Fedor und Dominik gekürt, mit einem sehr reduzierten Designansatz.

Es war ein Wahnsinnsprojekt und der Dank geht an die Klassen 8a und 8c, an eure Motivation, das Projekt so durchzuziehen, eure genialen Ideen und nicht zuletzt an euren Mut.

D. Abeßer und J. Hyner

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=83046

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen