Lautern kommt: Die SV Sandhausen – Pressekonferenz im PALATIN Wiesloch

IMG_8781(hjj) Der zur Pressekonferenz vorbereitete Raum, „Sickingentreff 2/3“, war bestens ausgestattet, jeder Presseplatz mit Internetanschluss und den üblichen Getränken. Es herrschte eine lockere Stimmung und alle Pressevertreter waren gespannt was die Vereinsführung zu sagen hatte. Zunächst wurden die Anwesenden vom Presseverantwortlichen des SV Sandhausen Siegfried Müller begrüßt., der sich beim Geschäftsführer des Palatin Herrn Klaus Michael Schindlmeier für die perfekte Organisation bedankt. Beide wiesen darauf hin, dass eine lange Partnerschaft zwischen dem SV Sandhausen und dem Palatin bestehe und auch weiter gepflegt wird. Neuzugänge, die noch keine Wohnung gefunden haben, seien jederzeit gerne als Gast im Hause zu sehen.

4080 - SVS LauternNun zu den Fakten : Siegfried Müller unterrichtete die Pressevertreter über den augenblicklichen Baufortschritt des Hardwald -Stadions, das noch immer noch nicht fertig ist, dennoch konnte man kurzfristig die Gäste-Tribüne mit überdachten 600 Sitzplätzen fertig stellen, sodaß die Gäste, vom 1. FC Kaiserslautern eine wohl nicht perfekte, doch ansehnliche Umgebung vorfinden werden. Auch sei die Überdachung der Stehplätze abgeschlossen, es konnten also rund 3500 Karten nach Kaiserslautern abgegeben werden. Bis dato seien 8000 Karten verkauft, also sind an der Tageskasse bzw noch im laufenden Verkauf rund 5000 Karten zur freien Verfügung. Die Dauerkartenbesitzer könnten in D2 unterkommen. Das Stadion wird um 13.30 Uhr geöffnet, so habe jeder noch die Möglichkeit eine Eintrittskarte zu bekommen. Nun übernahm Otmar Schork das Mikrofon und auch er begrüßte die anwesenden Pressevertreter. Er wies darauf hin, dass der Verein bestens vorbereitet sei um seine Gäste zu empfangen. Auf meine Frage, wie es denn mit der Sicherheit bestellt sei, aus den Relegationsspielen gegen die TSG 1899 Hoffenheim bekanntlich ein enormes Sicherheitskonzept ausgearbeitet war, so seien auch in Sandhausen durch die deutlich verbesserte Infrastruktur keine Probleme zu erwarten. Polizei und Sicherheitskräfte seien ausreichend vorhanden.

IMG_8789Nun war der Cheftrainer Alois Schwartz an der Reihe. Er erklärte , dass Timo Achenbach noch immer gesperrt sei, für ihn aber ein tauglicher Backup, Leart Paqarada, der von Bayer Leverkusen gekommen ist, eingesetzt werden kann. Kevin Kratz, Robert Zillner, Ranislav Jovanovic und Simon Tüting noch immer an Verletzungen laborieren und deshalb nicht spielen werden. Das Team ist sich seiner Aufgabe bewußt, auch gegen einen großen Gegner, der letzte Saison als Ligavierter abschloss und im Team nicht verändert wurde. Nach Schwartz’s Einschätzung werde der 1. FC Kaiserslautern auch diese Saison vorne mitspielen. Auf meine Frage, wie die taktische Ausrichtung sei, antwortete mir Schwartz schmunzelnd : Streng geheim ! Zum Schluss wurde Denis Linsmayer gefragt, ob er in der Mannschaft angekommen sei und mit welchem Spieler er sich besonders gut verstehe. Seine Antwort war eindeutig… „wir sind eine Mannschaft und wir werden gemeinsam unser Ziel erreichen.“ Seine Familie steht voll hinter ihm, seine Freunde natürlich noch hinter dem FCK, das wird sich aber im Laufe der Zeit ändern, meinte er! Zum Schluß wurde Alois Schwartz noch einmal auf das Spiel beim SV Darmstadt angesprochen. Er meinte, wenn man eigentlich die spielbestimmende Mannschaft ist und dann durch Platzverweis und Strafstoß um den Lohn gebracht wird, ist das schon nicht leicht. Die Mannschaft ist aber guter Dinge und wird sich zu Hause mit einer TOP-Leistung präsentieren. Schließlich, als keine Fragen mehr anstanden, beschloss Siegfried Müller die Pressekonferenz mit dem Wunsch ein schönes und faires Spiel am Sonntag zu haben.

 

 

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=52010

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen