SVS Trainer Kocak freut sich auf Herausforderung Greuther Fürth morgen Abend

7880 - SVS Klingmann

Strebt im Team des SV Sandhausen bei der SpVgg Greuther Fürth Zählbares an: Philipp Klingmann.

(mab). Der SV Sandhausen ist am 7. Spieltag der 2. Bundesliga bei der SpVgg Greuther Fürth zu Gast. Am Freitag, 18.30 Uhr, stellt sich die Mannschaft von Trainer Kenan Kocak beim Tabellensiebten vor: „Das wird sehr schwer. Aber ich mag solche Spiele, die eine Herausforderung für einen Trainer sind“, sagt der 35-jährige Fußballlehrer.

Bei den Gastgebern im Sportpark Ronhof Thomas Sommer müsse sich seine Elf auf einen Widersacher einstellen, der gegebenenfalls auch mit Plan B und C aufwarte, sollte die erste Marschroute nicht von Erfolg gekrönt sein. „Die Handschrift von Stefan Ruthenbeck ist klar erkennbar“, sagt Kocak über seinen Fürther Kollegen. Und: „Wir müssen früh stören und schnelle Beine haben, um gegen diese spielstarke Mannschaft gut auszusehen.“

Der Sandhäuser Chefcoach ist erwartungsfroh und rechnet mit einem schnellen, intensiven Spiel, in dem seine Mannschaft den nächsten Entwicklungsschritt vollzieht. „Wir brauchen gewisse Mechanismen. Und das wird immer besser. Ich bin guter Dinge.“

Ferner ist er guter Hoffnung, dass alsbald der eine oder andere der Langzeitverletzten zurückkehrt. José Pierre Vunguidica befinde sich im Mannschafttraining auf einem guten Weg. „Ich hoffe, er erleidet keinen Rückschlag, denn er kann noch ein sehr wertvoller Spieler für uns sein.“ Auch Julian Derstroff („Auf ihn habe ich mich vor meinem Amtsantritt sehr gefreut“) erwartet der Coach zeitnah zurück. Bei den anderen Akteuren mit längerfristigen Blessuren sei eine Rückkehr nur sehr schwer zu prognostizieren.

Derweil: Änderungen in der Startformation schließt der 35-Jährige nicht kategorisch aus – allerdings: „Es muss auch nicht sein.“


Sitzschalen-Tausch schreitet in Eigenleistung zügig voran

Vom Vorstand bis zum Fan findet der SV Sandhausen derzeit viele fleißige Helfer, die die 2.500 Sitzschalen der SparkassenTribüne in Eigenleistung tauschen. Gleich am ersten Arbeitstag, am Mittwoch, sorgten rund 60 Personen – darunter auch Flüchtlinge des Heimstärke-Projekts – für einen großen Fortschritt im Hardtwaldstadion, und der Wechsel von den alten roten zu den neuen schwarzen Sitzschalen wurde augenfällig. „Spätestens am Samstag werden wir fertig“, sagt Alfred Hack, im SVS-Vorstand Ressortleiter Organisation und Sicherheit, und ist bester Stimmung, da die Eigenleistung wie geplant bewerkstelligt wird. Rund ein Drittel der normalerweise entstandenen Kosten konnte der SVS mit der Aktion einsparen.


Fantreffen mit Weißwurst-Frühstück

Der SV Sandhausen lädt am Sonntag, 25. September, 10.30 Uhr, zum Fantreffen mit zünftigem Weißwurst-Frühstück in den Sparkassen-Treff (ehemals BC Haas Haus) ein. Einlass ist um 10 Uhr. Mitglieder der Vorstandschaft um Präsident Jürgen Machmeier werden ebenso mit dabei sein wie Spieler der Zweitliga-Mannschaft.

Neben der Information über aktuelle Themen wie beispielsweise der neue Vip-Tower freut sich der SVS auf einen anregenden Austausch mit den Anhängern.

Fanbeauftragter Stefan Allgeier bittet um Anmeldungen, um besser planen zu können, und steht per E-Mail via [email protected] oder unter der Mobilnummer 0173/6918632 zur Verfügung.

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=83918

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen