Der SVS kann Zünglein an der Waage im Aufstiegsrennen werden

SV Sandhausen Logo (pmo). Am kommenden Sonntag (11.Mai um 15.30 Uhr) steigt der letzte Spieltag in der zweiten Bundesliga (alle Begegnungen zeitgleich). Dabei gastiert der SV Sandhausen bei der SpVgg Greuther Fürth. Die Kleeblätter sind als aktueller Tabellendritter noch mittendrin im Kampf um den Aufstieg in die Bundesliga. Hierbei kann die Schwartz-Elf das Zünglein an der Waage sein. Für Cheftrainer Alois Schwartz bietet der 34. Spieltag „eine perfekte Konstellation. Fürth kann noch direkt aufsteigen, aber bei einer Niederlage auch noch auf den vierten Platz rutschen.“ Für sein Team sei es ohnehin wichtig, dass sie nochmal für einen positiven Saisonabschluss sorgt. „Mit 62 Treffern stellt die Spielvereinigung die stärkste Offensive der Liga. Zudem verfügen sie über sehr schnelle Außenbahnspieler und haben mit Azemi einen Stürmer, der momentan alles trifft“, so Schwartz. In der Tat befindet sich Fürths albanischer Torjäger zurzeit in der Form seines Lebens, denn in den letzten vier Partien war er sechsmal erfolgreich. 12 seiner 13 Tore erzielte er in diesem Jahr. „Wir müssen daher noch einmal alles abrufen, um Fürth das Leben so schwer wie möglich zu machen“, verlangt der Fußballlehrer ein letztes Mal in dieser Saison von seinen Schützlingen Einsatz, Willen und Laufbereitschaft. Als Beispiel führte er die Auswärtspartie beim SC Paderborn auf, in der „wir uns durch den Platzverweis selbst um den Lohn gebracht haben“.

Nicht mit von der Partie in der Fürther Trolli ARENA werden die Langzeitverletzten Blum, Jovanovic, Kübler, Mendler und Müller sein. Zudem müssen Simon Tüting und Florian Hübner gelbgesperrt zuschauen. Kapitän Stefan Kulovits und Torjäger Nicky Adler mussten mit den Übungseinheiten zu Beginn der Woche aussetzen. Beide befinden sich aber mittlerweile wieder im Mannschaftstraining und stehen somit Alois Schwartz am Sonntag zur Verfügung. Auch wenn der SV Sandhausen seine Ziele in dieser Spielzeit bereits erreicht hat, so wird es „keine Experimente geben“. Wer für den gesperrten Hübner in der Innenverteidigung zum Einsatz kommt, ließ Schwartz noch offen. Tim Kister und Daniel Schulz heißen die Alternativen. Und im Sturm habe man momentan sowieso wenig Handlungsspielraum. „In der Offensive pfeifen wir aus dem letzten Loch“, gibt Schwartz zu. Von den vier treffsichersten Akteuren Blum, Jovanovic, Adler und Tüting, die 21 der 29 Treffer erzielten, kann lediglich Nicky Adler spielen.

Mit drei Bussen werden die SVS-Fans Richtung Frankenland fahren, um ihr Team bei der schweren Auswärtsaufgabe zu unterstützen. Mit 200/250 Anhänger ist im altehrwürdigen Fürther Ronhof, der heutigen TROLLI-Arena zu rechnen.

Bei allen Begegnungen, wo es noch um den Aufstieg geht oder das Abstiegsgespenst über dem Stadion kreist, sind Bundesliga-Schiedsrichter im Einsatz. So auch bei der Auseinandersetzung in Fürth. Geleitet wird die Partie von Dr. Jochen Drees. Der 44-jährige Arzt aus dem pfälzischen Münster-Sarmsheim leitet schon seit 2005 Punktespiele der Bundesliga, nachdem er zuvor zwei Jahre für die zweite Bundesliga klassifiziert war.

Mit der zu Ende gehenden Saison ist Alois Schwartz sehr zufrieden. „Bis auf das Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf hat die Mannschaft stets ihr Leitungsvermögen abrufen können“, wie der frühere Bundesligaprofi erklärt. Was die letzten drei Niederlagen betrifft, so ist der SV-Trainer froh, „dass die Durststrecke erst gekommen ist, als wir den Klassenerhalt schon perfekt gemacht hatten“.

Nach dem Fürth-Spiel tritt die Elf von Montag bis Mittwoch ihren „wohlverdienten Mannschaftsausflug nach Mallorca an“ (Otmar Schork). Anschließend bittet Trainer Alois Schwartz sein Team am Donnerstag, Freitag und Samstag (15./16./7.Mai) noch zu drei Regenerationsläufen, ehe die Spieler ab 18. Mai in den Sommerurlaub starten können. Offizieller Trainingsauftakt für die dritte Zweitligasaison 2014/15 ist vier Wochen später am Samstag, den 21. Juni.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=48755

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

PICT9669 PICT9666 PICT9664 PICT9657 PICT9656 PICT9655

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes