Evangelischer Gemeindeverein Leimen feiert, spendet und sucht neue Mitglieder

Der alte „Schwesternverein“ mit vielen Aktivitäten im Jubiläumsjahr.

(wm – 15.4.17) Viel vorgenommen hat sich der „Evangelische Gemeindeverein“, einer der ältesten Vereine Leimens, im 125. Jahr seines Bestehens. Gegründet 1892 als Frauenverein, daher für viele Generationen als „Schwesternverein“ bekannt und mit der Frau des damaligen Pfarrers Becker als 1. Vorsitzende, war es jahrzehntelang Aufgabe des Vereins, Diakonissen als „Krankenwärterinnen“ und auch als Kindergärtnerinnen einzustellen und zu bezahlen. Heute ist aus dieser Anfangszeit die finanzielle Unterstützung der Mitglieder im Pflegefall verblieben.

Pfarrer Jeske-Hess

Neu hinzugekommen ist aber seit vielen Jahren schon die Förderung und Unterstützung allgemeiner karitativer, diakonischer und sozialer Maßnahmen innerhalb der Evangelischen Kirchengemeinde Leimen. Der „Gemeindeverein“ quasi als Förderverein für die eigene Kirchengemeinde. Eröffnet wurde die diesjährige Mitgliederversammlung mit dem Kirchenlied „Lobe den Herren“ und mit dem neuen 2. Vorsitzenden, Pfarrer Holger Jeske-Heß, an der Gitarre. Er übernahm auch das Gedenken an die im vergangenen Jahr verstorbenen Vereinsmitglieder.

Vorsitzender Wolfgang Müller, Rolf Kiefer, Klaus Lingg und Pfarrer Holger Jeske-Heß (von links)

Vorsitzender Wolfgang Müller freute sich dann auch Leimens neuen Pfarrer Sam Lee begrüßen zu können. Müller gab einen kurzen Jahresrückblick, im Fokus stand für ihn aber das Jubiläumsjahr, in dem es gelte, die Ziele des Vereins öffentlichkeitswirksam in die Bevölkerung, vor allem aber in junge Familien, zu tragen, um neue Mitglieder zu gewinnen. Denn zu viele „alte Mitglieder“ versterben jedes Jahr und zu wenig „junge“ rücken nach. Und das vor dem Hintergrund, dass der Verein in seinem Gründungsjahr 1892 respektable 300 Mitglieder hatte, bei knapp 2.000 Einwohnern im damaligen Leimen.

Manfred Zugck

Manfred Zugck

Und heute sind es nur unwesentlich mehr als damals. Deshalb will man am 15. Juli im Weingut Adam Müller neue Wege gehen und ein kulturelles Highlight unter dem Titel „HELF MA MOL!“ prominent präsentieren, einen lockeren Jubiläumsabend mit Kabarett von Arnim Töpel und Mundart von Manfred Zugck. Und dazu gibt es Wein und kleine Speisen. Der Kartenvorverkauf startet Anfang Mai.

Und nach dem sehr zufriedenstellenden Kassenbericht des Vereinsrechners Klaus Ludwig und dem positiven Kassenprüfbericht , vorgetragen von Horst Hellinger, konnte der Vorsitzende noch drei verdiente Mitglieder für ihre 25-jährige Vorstandstätigkeit ehren: Rolf Kiefer, Klaus Lingg und Lothar Stephan, der leider verhindert war.

Neben der bereits beschlossenen Ausbildungsunterstützung zweier Jungbläser des Posaunenchores in Höhe von 900 Euro beschloss man weitere „Jubiläumsspenden“, eine Zuwendung an das Diakonische Werk für „in Not geratene Leimener Familien“ in Höhe von 1.500 Euro und man bezuschusst im Rahmen „500 Jahre Reformation – auch in Baden“ den Tagesausflug der eigenen Kirchengemeinde am 3. Juni nach Bretten und Pforzheim. Und man möchte, so Müller in seinem Schlusswort, den „Gemeindeverein“ weiter in allen kirchengemeindlichen Gruppen und auch thematisch in einem Gottesdienst im laufenden Jahr verankern. Und wie begonnen, so beendete man die Versammlung mit einem gemeinsamen mit Lied, mit „Segne uns, oh Herr“.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=90365

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

IMG_6498 IMG_6496 IMG_6493 IMG_6491 IMG_6490 IMG_6489

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Cookie-Präferenz

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Mehr Informationen zu den Folgen Ihrer Auswahl finden Sie unter: Hilfe.

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Einstellung wurde gesichert.

Hilfe

Hilfe

Um fortzufahren, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Im Folgenden finden Sie eine Erklärung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies akzeptieren und alle externen Inhalte freigeben:
    Alle Cookies wie z.B. Tracking- und Analyse-Cookies werden auf Ihrem Computer gespeichert.
    Alle Inhalte von Drittanbietern werden ohne erneute Zustimmung angezeigt. Dabei wird Ihre IP-Adresse an externe Server (Facebook, Google, Twitter, etc.) übertragen. In den Datenschutzerklärungen dieser Anbieter können Sie sich jeweils auf deren Seiten informieren.
  • Nur notwendige Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von dieser Webseite
  • Keine Cookies akzeptieren:
    Es werden keine Cookies gesetzt, außer die aus technischen Gründen notwendigen Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück