SVS gegen Aue: Allen Widerständen trotzen – Kister fällt bis Saisonende aus

5527 - SVS Logo neuAm kommenden Samstag, den 03. März, empfängt der SV Sandhausen den Tabellenvierzehnten FC Erzgebirge Aue im heimischen BWT-Stadion am Hardtwald. Während Eroll Zejnullahu und Julian Derstroff immer mehr Fortschritte machen, muss der SVS die nächste verletzungsbedingte Hiobsbotschaft vermelden. Innenverteidiger Tim Kister brach sich am vergangenen Dienstag den Mittelfuß und wird für den Rest der Saison ausfallen.

Happy birthday, Kleppo

Bevor sich der Fokus auf das bevorstehende Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue richten sollte, übergab Geschäftsführer Sport Otmar Schork Co-Trainer Gerhard „Kleppo“ Kleppinger, der heute seinen 60. Geburtstag feiert und mit auf dem Podium saß, im Namen des Vereins ein kleines Präsent in Form eines SVS-Trikots mit ganz persönlicher Beflockung. Chefcoach Kenan Kocak schloss sich den Glückwünschen an: „Ich habe Kleppo hier in Sandhausen kennenlernen dürfen und arbeite seither unheimlich gerne mit ihm zusammen, denn er bringt extrem viel Erfahrung, aber auch positive Stimmung mit in unsere tägliche Arbeit. Ich hoffe, ich bin mit 60 auch noch so fit.“

Als sein „größtes Spiel“ nannte Kleppinger den 2:1-Derbyerfolg mit Schalke 04 gegen Borussia Dortmund in der Saison 86/87, als er nach einem 0:1-Rückstand durch einen Doppelpack zum Derbyhelden avancierte. „Danach hatte ich vier Wochen lang alles frei bei uns im Ruhrpott“, scherzte der gebürtige Ober-Ramstädter. Auch den Gewinn der Bronzemedaille bei den olympischen Spielen in Südkorea 1988 wird Kleppinger immer in Erinnerung behalten. Seit 2012 steht er beim SV Sandhausen an der Seitenlinie „und es macht immer noch Spaß, vor allem in der aktuellen Runde.“

Kister erleidet Mittelfußbruch

Beim Blick auf die Verletztenliste vergeht den Verantwortlichen momentan jedoch der Spaß. Zum ohnehin schon vollen Lazarett gesellte sich unter der Woche Innenverteidiger Tim Kister, der sich im Training einen Mittelfußbruch zuzog und für den Rest der Runde ausfallen wird. „Das ist ein erneuter Schlag ins Gesicht und ein herber Verlust für Mannschaft und Verein, aber wir können es jetzt auch nicht mehr ändern. Wir werden wieder ein Stück enger zusammenrücken.“ Eroll Zejnullahu befindet sich derweil im Aufbautraining und wird voraussichtlich kommende Woche ebenso wieder ins Mannschaftstraining zurückkehren, wie Julian Derstroff. Haji Wright hat die Grippe erwischt, wodurch er für den kommenden Samstag für das Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue definitiv ausfallen wird.

Nicht von der Tabelle blenden lassen

Auch wenn sich der kommende Gegner nach dem 2:1-Erfolg gegen den 1. FC Kaiserslautern derzeit im sportlichen Aufwind befindet, legt Kocak den Fokus einzig und alleine auf das eigene Spiel: „Wir dürfen uns von der Tabellen nicht blenden lassen. Aue hat eine starke Mannschaft und mit Martin Männel einen Keeper, der auch fußballerische Lösungen findet.“ Mit Dominik Wydra verfüge Aue zudem über einen guten Aufbauspieler und mit Christian Tiffert einen absoluten Leader, der „der Coach auf dem Platz“ ist. Hinzu kämen mit Pascal Köpke und Ridge Munsy zwei schnelle Konterspieler, die stark im Abschluss sind. „Wir wissen, was auf uns zukommt. Das wird eine schwierige Partie gegen eine Mannschaft, die gut steht und mit einer variablen Fünferkette agiert. Trotzdem und trotz aller Ausfälle werden wir alles daran setzen, das Spiel am Samstag zu gewinnen.


Weitere Ereignisse und Spielberichte des
SV Sandhausen in unserer Rubrik: Sport / SVS

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=102082

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

11236 - Weinkerwe People 2 - 1 11236 - Weinkerwe People 2 - 2 11236 - Weinkerwe People 2 - 3 11236 - Weinkerwe People 2 - 4 11236 - Weinkerwe People 2 - 5 11236 - Weinkerwe People 2 - 6

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes