Leder: Ein besonderes Material bedarf besonderer Aufmerksamkeit

Leder ist seit jeher ein vielseitig verwendbares und überaus nützliches Naturmaterial. Und nach den neuesten Daten des statistischen Bundesamtes werden Lederwaren immer beliebter. Im vergangen Jahr verzeichnete die Lederbranche das zweitgrößte Umsatzwachstum im Vergleich zu anderen Konsumgüterbranchen. Nur der Markt für Elektrogeräte wächst schneller. Leder ist besonders für die Herstellung von Schuhen unentbehrlich.

Wodurch zeichnen sich gute Lederprodukte aus und wie sieht die optimale Pflege für Lederschuhe aus?

Die besonderen Eigenschaften des Leders

Leder ist ein edles und natürliches Material, das sich durch Langlebigkeit, Strapazierfähigkeit und Atmungsaktivität auszeichnet. Die feinen Fasern sind stark miteinander vernetzt und sorgen für hohe Festigkeit. Das Material kann bis zu 30 Prozent Wasser aufnehmen, ohne „nass“ zu werden. Kein Kunstleder kommt an diese Fähigkeiten auch nur annähernd heran. Deshalb gilt echtes Leder als das perfekte Material zur Verarbeitung für Schuhe, Taschen, Handschuhe und Jacken – Produkte also, die stark beansprucht werden, guten Tragekomfort bieten und ansprechend aussehen sollen.

Es gibt verschiedene Kriterien für den erfolgreichen Kauf von hochwertigen Lederprodukten.

  • Leder kann am Anfang etwas unangenehm riechen. Leichte Gerüche können produktionsbedingt bei neuen Lederwaren auftreten, verfliegen aber meist nach kurzer Zeit.
  • Fühlt sich das Leder etwas plastisch und kalt an, muss es sich nicht unbedingt um Kunstleder handeln. Auch echtes Leder kann sich bei einer bestimmten Oberflächenlackierung etwas untypisch anfühlen. Solche Lederwaren sind besonders pflegeleicht und trotzdem atmungsaktiv und robust.
  • Es gibt unterschiedliche Lederarten und die Oberflächen des Naturprodukts können hinsichtlich der Beschaffenheit und der Farbgebung sehr unterschiedlich sein. Beim Kauf sollte man auf seine persönlichen Vorlieben achten.
  • Im Online-Handel haben Kunden keine Möglichkeit, sich das Produkt vor dem Kauf genau anzuschauen und es zu fühlen. Es ist deshalb ratsam, nur in bewährten Online-Geschäften wie Wittchen, die auch eine hohe Qualität ihrer Produkte garantieren, nach Lederwaren zu suchen. Nur vollwertige Lederprodukte sind mit der Kennzeichnung „Echtes Leder“ oder mit einem individuellen Authentifizierungszertifikat ausgezeichnet, das die Echtheit des Produkts gewährleistet.

Die optimale Pflege für Lederschuhe

Unter allen Lederwaren werden Schuhe am höchsten beansprucht. Umso wichtiger ist hier die richtige Pflege. Glattlederschuhe sollten regelmäßig mit Fein-Schuhpflegemitteln behandelt werden. Es gibt sie in Form von Tubencremes und Lotionen. Die darin enthaltenen Wachse, Öle und Imprägnierwirkstoffe pflegen auch sehr empfindliches Glattleder und verhindern die Fleckenbildung.

Selbstglänzende Schuhpflegemittel werden mit einem Schwamm aufgetragen und sorgen für schnellen Glanz. Pflegende Bestandteile sind zum Beispiel Bienenwachs und Wachse verschiedener Pflanzen.

Schuhe aus Spezialleder – zum Beispiel wie Lackleder oder folienbeschichtete Leder – bedürfen einer speziellen Behandlung und sollten nicht mit einer normalen Schuhcreme in Kontakt kommen. Besondere Pflegemittel sind genau auf die Bedürfnisse des Ledermaterials abgestimmt.

Die meisten Hersteller und Schuhverkäufer geben die passende Pflegeanleitung zum jeweiligen Material und können das optimale Pflegeprodukt empfehlen.


Bildrechte: Flickr _D706994 media.digest CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=78295

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

PICT9669 PICT9666 PICT9664 PICT9657 PICT9656 PICT9655

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes