Leimen aktiv Jahresempfang im Neubau der W&M Steuerberatung gegenüber Rathaus

v.l. vorne: Sahin Karaaslan, Bernhard Müller, OB Hans Reinwald, Gerd-Peter Gramlich, Nathalie Müller, Wolfgang Stern

(fwu – 27.2.18) Wie in jedem Frühjahr veranstaltete Leimen aktiv im BdS, der Leimener Gewerbeverein, am vergangenen Sonntag seinen Jahresempfang für seine Mitglieder. Dieser findet jeweils in den Räumlichkeiten eines Mitgliedsbetriebes statt, das somit auch die Möglichkeit hat, sich den anderen näher vorzustellen. Diese Gelegenheit nutzte im letzten Jahr EDEKA-Walter, davor Druckpress, 2015 Tamara Lederwaren  und 2014 HR-Transporte.

In diesem Jahr fand der Empfang in einem besonders markanten und neu errichteten Gebäude direkt gegenüber dem alten Rathaus in Leimen bei der W&M Steuerberatungs-Gesellschaft statt.

Im zukünftigen Schulungsraum des Hauses im dritten Stock konnte Gerd Peter Gramlich, der Vorsitzende von Leimen aktiv, gut 40 Besucherinnen und Besucher, darunter auch Oberbürgermeister Hans Reinwald begrüßen. In seiner kurzen Ansprache stellte er die positive Entwicklung Leimens heraus, die man auch an gewerblichen Neubauten im Stadtzentrum ablesen könne. Dies unterstrich auch OB Reinwald, der besonders lobende Worte für den Neubau gegenüber seinem Arbeitszimmer im alten Rathaus fand. Er freue sich besonders das Bernhard Müller, Seniorchef der W&M Steuerberatung, mit diesem attraktiven Neubau ein klares Statement zu Gunsten von Leimen abgegeben habe.

Bernhard Müller

Es war sodann an Bernhard Müller, seine Steuerberatungs-Gesellschaft näher vorzustellen. Mit 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und insgesamt sechs ausgebildeten Steuerberatern gehöre man nicht mehr zu den ganz kleinen Gesellschaften dieser Art im Rhein Neckar Raum. Verteilt seien die Mitarbeiter auf die Standorte in Heidelberg mit acht Personen, auf das bisherige Bürogebäude 1 in der Rathausstraße 5 + 7, sowie in den 18 Büroräumen im Neubau in der der Rathausstraße 11. Der Neubau verfüge über insgesamt 800 m² Arbeitsfläche und sei mit zwei Wärmepumpen und einer großen Photovoltaikanlage auf dem Dach nahezu energieautark. Es seien große Nebenflächen von der Bebauung freigehalten worden, um die Sichtachse zur Mauritiuskirche freizuhalten und die Innenstadt spazierfreundlicher zu gestalten. Der große Parkplatz vor dem Haus sei auch für öffentliche Veranstaltungen wie die Kerwe nutzbar. An seine Erläuterungen schloss sich ein Rundgang durch das Haus an, bei dem die BdS Mitglieder ungewohnte Überblicke auf Leimen erhalten konnten. Bei kleinen Häppchen und einem Glas Sekt bestand sodann noch die Möglichkeit persönliche Gespräche zu führen.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=101993

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

11236 - Weinkerwe People 2 - 1 11236 - Weinkerwe People 2 - 2 11236 - Weinkerwe People 2 - 3 11236 - Weinkerwe People 2 - 4 11236 - Weinkerwe People 2 - 5 11236 - Weinkerwe People 2 - 6

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes