Stadtradeln in Leimen sehr erfolgreich:
Fast einmal um die ganze Welt geradelt

v.l.: Oberbürgermeister Hans Reinwald, Michael Sauerzapf (stellv. Amtsleiter Bauamt)

Zum ersten Mal beteiligte sich Leimen am bundesweiten Wettbewerb STADTRADELN. Vom 9. bis zum 29. Juni hieß es Aufsteigen und Spaß haben. 150 Radelnde, davon 12 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 33.782 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 4.797 kg CO2. Dies entspricht der 0,84-fachen Länge des Äquators. Der größte Gewinner bei der Aktion sind dabei unsere Umwelt und natürlich wir alle, unsere Gesundheit und unsere Lebensqualität.

Stadtradelstar Dr. Peter Anselmann

Die zum Teil voll belegten Radabstellbügel vor dem neuen Verwaltungsgebäude in Leimen beleben, dass der Eine oder die Andere tatsächlich seine / ihre Pendelgewohnheiten überdacht zu haben. Auch Oberbürgermeister Reinwald ließ es sich nicht nehme und fuhr mit dem Rad von Graben-Neudorf zur Arbeit nach Leimen. Stadtradelstar Dr. Peter Anselmann verzichtete für den Wettbewerbszeitraum auf das Auto und hat bis heute keines mehr benutzt.

Hier ein kleines Fazit unserer 3 Radelwochen im Vergleich mit unseren Nachbargemeinden:

Innerhalb des Rhein-Neckar-Kreises mit 23 teilnehmenden Kommunen, belegen unsere Gemeinderäte und Jugendgemeinderäte den 3. Platz!

Die meisten Radkilometer im Rhein-Neckar-Kreis sammelte Weinheim mit sagenhaften 65.691km!

Leimen konnte sich hier immerhin unter den besten 5 von 23 Teilnehmergemeinden platzieren.

Bei den km / Einwohnern liegen wir mit 1,24 km dagegen im hinteren Mittelfeld auf Platz 13.

Zum Vergleich: Bürger aus Mauer radelten 6,5km / Einwohner!

Und wir haben einen Spitzenplatz: Die „Amtsstrampler“, das Team der Stadtverwaltung, sind das größte Verwaltungsteam des Rhein-Neckar-Kreises!

Auch in Bezug auf die Mannschaftsstärke gegenüber anderen Teams sind wir stark: Hinter 2 Schulen und 2 offenen Teams und der SAP belegen wir hier mit 42 Teilnehmern den 6. Platz!

Und hier unser stadtinternes Ranking. 12 engagierte Teams waren am Start. Die Teams der Größe nach:

  • Amtsstrampler 42 Radelnde
  • Gallier 31 Radelnde
  • RadelGrafen 15 Radelnde
  • MSC-St.Ilgen 14 Radelnde
  • GEF Ingenieur AG 12 Radelnde
  • Offenes Team Leimen 10 Radelnde
  • Uhlandflitzer 9 Radelnde
  • Jugend-Gemeinderat 6 Radelnde
  • GSS- by bike 4 Radelnde
  • Schwarze Radler 3 Radelnde
  • Berger 2 Radelnde
  • Köbnick für Gauangelloch 2 Radelnde

Die meisten Kilometer haben diese Teams gesammelt:

Noch in der ersten Woche sah es nach einem Dreikampf aus, der sich zwischen MSC, Galliern und Amtsstramplern entspann. Aber die Amtsstrampler konnten mit ihrer großen Mannschaft schließlich die Gallier und den MSC auf Distanz halten und erradelten fast 11.000km!

Bezogen auf die Teilnehmer waren diese Teams am fleißigsten:

Der MSC-St.Ilgen hat alle distanziert! Über 110 km sind es zum Zweitplatzierten Offenen Team (Chapeau an das Offene Team!). Die Plätze 2 bis 7 liegen relativ nahe beieinander. Ganz knapp war es zwischen dem Team „Köbnick für Gauangelloch“ und GSS- by bike. Hier trennen nur 0,7 km pro Radler die beiden Teams!

Wer war nun das beste Team in Leimen?

Schwierig! Eine gerechte Lösung gibt es hier nicht. Einerseits sollte die Größe des Teams ein Kriterium sein, denn wir wollen ja möglichst viele Mitradler aktivieren. Aber die Gesamtkilometer sollen auch berücksichtigt werden und natürlich wieviel die Einzelnen im Team geradelt sind. Also werden diese Kriterien gemischt:

Vergibt man für die oben aufgeführten 3 Kategorien Punkte für die jeweilige Platzierung (1. Platz =12 Punkte, 12. Platz = 1 Punkt) ergibt sich folgendes Bild:

Amtsstrampler 33 Punkte
MSC-St.Ilgen 31 Punkte
Gallier 28 Punkte
Offenes Team Leimen 27 Punkte
GEF Ingenieur AG 21 Punkte
RadelGrafen 20 Punkte
GSS- by bike 17 Punkte
Schwarze Radler 17 Punkte
Uhlandflitzer 15 Punkte
Köbnick für Gauangelloch 13 Punkte
Jugend-Gemeinderat 8 Punkte
Berger 5 Punkte

Innerhalb der Verwaltung maßen sich auch die verschiedenen Ämter. Hier konnte sich das Bauamt ganz knapp vor dem Bauhof durchsetzen. Den 3. Platz belegte die Kämmerei.

Im September lädt der Oberbürgermeister Leimens zur Prämierung und Preisverleihung ein.

Unabhängig von Punkten, Kilometern und Platzierungen: Vielen Dank für Euer Engagement. Wir haben wortwörtlich was bewegt! Bleibt dabei und wir sehen uns hoffentlich in Weinheim zur Schlussveranstaltung am 9. September oder bei der nächsten STADTRADELN-Kampagne. Ziel für 2019 ist, dass wir dann die komplette Äquator-Umrundung schaffen!

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=107057

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

11512 - Rathausstürmung Dilje 24 11512 - Rathausstürmung Dilje 23 11512 - Rathausstürmung Dilje 22 11512 - Rathausstürmung Dilje 21 11512 - Rathausstürmung Dilje 20 11512 - Rathausstürmung Dilje 19

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes