SVS und DFL Stiftung spenden mit 15.000€ an Kinder- und Jugendmedizin in HD

v.l.: SVS-Maskottchen Hardi, Ulrike Klein (Geschäftsführerin Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin Heidelberg), Prof. Georg Hoffmann (Ärztlicher Direktor Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin Heidelberg), Matthias Steiner (Kurator DFL Stiftung, Olympiasieger im Gewichtheben 2008), Stefan Kiefer (Vorstandsvorsitzender DFL Stiftung), Volker Piegsa, Geschäftsführer SV Sandhausen

(svs – 18.12.17) Traditionell zur Weihnachtszeit unterstützt die DFL Stiftung jedes Jahr Clubs der Bundesliga und der 2. Bundesliga. Durch die Spendensumme in Höhe von jeweils 15.000 € können Clubs ausgewählte soziale Projekte in ihrer Region unterstützen.

Der SV Sandhausen unterstützt das Heidelberger Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, welches bundesweit zu den führenden Einrichtungen in der medizinischen Behandlung von Kindern und Jugendlichen zählt. Das Zentrum ist überregional bekannt für modernste erfolgreiche Behandlungen, insbesondere von Stoffwechselerkrankungen, Erkrankungen von Leber, Magen, Darm und Nieren, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und angeborenen Herzfehlern, Leukämien und anderen bösartigen Erkrankungen.

Darüber hinaus gilt das Universitätsklinikum in Heidelberg europaweit als Spezialzentrum für Früh- und Neugeborene sowie für seltene Krankheiten bei Kindern und Jugendlichen. Derzeit stehen 150 Betten, in denen jedes Jahr rund 10.000 Kinder vollstationär, 3.200 Kinder teilstationär und 70.000 Kinder ambulant behandelt werden zur Verfügung.

Bereits 2002 wurde die Initiative COURAGE für chronisch kranke Kinder aus dem gesamten regionalen als auch überregionalen Versorgungsgebiet der Kinderklinik Heidelberg ins Leben gerufen. Die Initiative verhilft mit begleitenden Unterstützungsprojekten den Kindern und Jugendlichen zu mehr Lebensqualität und Lebensfreude, gibt ihnen und ihren Familien Mut, die belastende Lebenssituation erfolgreich zu meistern.

Die für die Unterstützungsprojekte notwendigen zusätzlichen Leistungen werden allerdings durch unser Gesundheitssystem nur ungenügend finanziert und die dafür notwendigen finanziellen Mittel können nur durch Spenden erbracht werden. Mit diesen Spendengeldern werden wissenschaftliche Projekte unterstützt und spezielle Projekte als konkrete, unterstützende Hilfe nachhaltig und mit großem Erfolg angeboten.

Das Engagement des SV Sandhausen 1916 e.V. in Verbindung mit der DFL Stiftung mit einer Spende in Höhe von 15.000,- Euro ermöglicht z.B. die Fortführung der zweiwöchigen Ferienkur für Dialysepatienten sowie nieren- und lebertransplantierte Kinder und Jugendliche. Unter Sicherstellung der aufwändigen medizinisch-pflegerischen Behandlung und einer fachgerechten psychologischen, sport- und heilpädagogischen Betreuung fahren 25-30 Patienten im Alter zwischen 9 und 18 Jahren für zwei Wochen in eine geeignete Unterkunft in der Pfalz (Annweiler). Die Patienten können sich dort bei gemeinsamen Ferienerlebnissen von den Belastungen erholen und werden darin geschult, schrittweise immer mehr Eigenverantwortung für ihre medizinische Behandlung zu übernehmen. Besonders wichtig ist es für Kinder und Jugendliche, dass sie Gleichaltrige mit dem gleichen Schicksal kennenlernen und sich über Themen austauschen können, über die sie mit Freunden zuhause nicht sprechen können.

Das Kurprojekt wird einmal im Jahr durchgeführt, entwickelt aber auch das ganze Jahr über eine positive, Mut machende Dynamik für unsere Patienten. Gerade wenn es den Kindern einmal nicht gut geht, kann man durch die Erinnerung oder die Vorfreude auf diese Ferienfreizeit zusätzliche Kräfte mobilisieren.

Eine Übersicht und ausführliche Beschreibung dieser von COURAGE initiierten Projekte finden sie unter: www.courage-kinderklinik.de.


Stimmen zur Übergabe bei der Partie des SVS gegen Holstein Kiel:

„Unsere Weihnachtsaktionen sind eine gute Tradition geworden. Wir nutzen die Zeit vor Weihnachten schon zum neunten Mal, um soziale Projekte mit jeweils 15.000 Euro zu unterstützen – so wie heute hier in Sandhausen“, erklärt Stefan Kiefer, Vorstandsvorsitzender der DFL-Stiftung

Volker Piegsa, kaufmännischer Geschäftsführer des SVS: „Für den SV Sandhausen ist es eine Herzensangelegenheit die Initiative COURAGE zu unterstützen. Grade vor Weihnachten freuen wir uns Kinder- und Jugendliche unterstützen zu können, die eine schwere Zeit haben und durch diese Unterstützung an Maßnahmen teilnehmen können, die ihnen Freude machen. An dieser Stelle möchten wir uns auch ganz herzlich bei der DFL-Stiftung für die Unterstützung bedanken.“

Matthias Steiner (Kurator DFL Stiftung, Olympiasieger im Gewichtheben 2008): „Kinder und Jugendliche sind der schwächste Teil unserer Gesellschaft, sie zu unterstützen ist eine Verpflichtung. Zudem weiß ich aus eigener Erfahrung, wie es ist mit chronischen Krankheiten umzugehen, deshalb freut es mich diese Unterstützung umso mehr. Neben der Spende freue ich mich einen Ball und Rucksäcke für alle Kinder von der DFL übergeben zu dürfen, damit die Kinder auch etwas zum Anfassen haben. “

Univ.-Prof. Dr. med., Prof. h.c. mult. (RCH) Georg F. Hoffmann (Ärztlicher Direktor Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin): „Wir sind für diese Unterstützung sehr dankbar. Die Initiative COURAGE wird die Umsetzung vornehmen und wir können einige Projekte damit umsetzen, die beispielsweise Dialyse-Patienten betreffen. Ohne solche Unterstützungen wären diese Maßnahmen nicht möglich, insofern danken wir ganz herzlich der DFL und dem SV Sandhausen für dieses Engagement.“

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=99775

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

10101 - Prunksitzung 480 10119 - Frösche Ordensball - 29 10119 - Frösche Ordensball - 28 10119 - Frösche Ordensball - 27 10119 - Frösche Ordensball - 26 10119 - Frösche Ordensball - 25

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes