Weihnachtsmärkte beginnen; Vorsicht vor Taschendieben; Tipps zur Vorbeugung

1057 - Weihnachtsmarkt(pol) Rhein-Neckar-Kreis: Bereits am Wochenende starten die ersten Weihnachtsmärkte in der Metropolregion. In der kommenden Woche folgen dann auch die beiden großen Weihnachtsmärkte in Mannheim und Heidelberg. Wie in jedem Jahr werden sich dort täglich tausende Besucher dicht an dicht drängen. Wie die Erfahrung lehrt, sind viele Besucher im dichten Gedränge unaufmerksam, was Taschendiebe gnadenlos ausnutzen. Die Polizei rät deshalb zu besonderer Vorsicht.

Hier einige Tipps, um es Taschendieben schwer zu machen:

1. Geldbörsen sowie andere wichtige Dinge niemals in der Gesäßtasche aufbewahren.

2. Nehmen Sie an Bargeld, Debit- oder Kreditkarten nur das Notwendigste mit sich.

3. Halten Sie Ihre Handtasche stets geschlossen und lassen Sie diese nie unbeaufsichtigt.

4. Tragen Sie Hand- und Umhängetaschen immer mit der Verschlussseite zum Körper. Rucksäcke nie auf dem Rücken tragen. Gerade im großen Gedränge eines Weihnachtsmarktes haben hier Taschendiebe leichtes Spiel.

Das Polizeipräsidium Mannheim setzt auf den Weihnachtsmärkten in Mannheim und Heidelberg wieder uniformierte und zivile Streifen ein. Die Beamten werden nicht nur die Märkte überwachen, sondern Besucher, die mit ihren persönlichen Gegenständen fahrlässig umgehen, direkt ansprechen, um der Gefahr, Opfer eines Taschendiebstahls zu werden, vorzubeugen.

Hier ein Video, das die vielfältigen Gelegenheiten aufzeigt, wie Taschendiebe vorgehen können.

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: http://leimenblog.de/?p=56158

Kommentare sind geschlossen

Werbung

8386-schuelerhilfe
Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

PICT9669 PICT9666 PICT9664 PICT9657 PICT9656 PICT9655

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes