140 Jahre Katholischer Kirchenchor Cäcilienverein Sandhausen – Sonntag Festgottesdienst

(pks 9.11.21) Unser Kirchenchor feiert 140-jähriges Jubiläum Was ist in dieser großen Zeitspanne nicht alles passiert und was hat sich nicht alles total verändert, seit der Kirchenchor Sandhausen 1881 gegründet wurde.

Katholischer Kirchenchor Cäcilienverein Sandhausen: Foto vom Neujahrsempfang 2020

In der Chronik steht, dass Pfarrer Dr. Korn, ein immerfroher Gelehrter und Seelsorger, zusammen mit Hauptlehrer Ühlein als Chorleiter und Engelbert Rudolph als 1. Vorsitzender den Kirchenchor gründete. Sieben begeisterte Sängerinnen und Sängern traten dem Chor bei und begleiteten nun Sonntag für Sonntag den Gottesdienst mit Chorgesang. Das erinnert doch sehr an unsere Gegenwart. Pandemiebedingt durfte bis vor Kurzem auch nur eine Schola von 8 Personen die Gemeinde mit Gesang begleiten.

Chöre brauchen Dirigenten und deshalb hier eine kurze Auflistung der Dirigenten ab 1920:

Dr. Wilhelm Rausch übernahm die Leitung des Chors von seinem Vater, Hauptlehrer Rausch, und hatte dieses Amt dann 58 Jahre inne. Von 1976 bis 1988 schwang Regine Glöckner den Taktstock, gefolgt 1988 von Thilo Maraun. Danach folgte von 1992 bis 2000 Alois Doll. Dann hatten wir in 5 Jahren zwei junge Dirigentinnen, die uns nach Beendigung ihres Studiums wieder verließen. Von 2005 bis 2009 brachte uns Laura Skarnulyte sehr temperamentvoll die Musica sacra nahe. 2010 konnten wir Markus Zepp als Dirigenten gewinnen, der bei uns bis 2019 den Dirigentenstab schwang.

Ilona Haar, langjährige Sopransängerin und Allroundtalent, übernahm vertretungsweise die Chorproben und leitete den Chor im Festgottesdienst an Cäcilia und in der Christnacht 2019. Ab 2020 kam Dirigent Johannes Merkle, aber noch bevor man sich aneinander gewöhnt hatte, stellte ein fieses Virus (Corona genannt) die ganze Welt auf den Kopf. Es durfte nicht mehr geprobt und gesungen werden. Die Stimmen verstummten, die Weltwirtschaft stand still.

Erst im Sommer 2021 wagte man zaghaft wieder die ersten Chorproben in der Dreifaltigkeitskirche, wo die 3 G-Regeln eingehalten werden konnten. Wer hätte vor 140 Jahren geahnt, dass wir einmal Masken vor Mund und Nase tragen und 1,5 Meter Abstand voneinander halten müssen.

Unser 140-jähriges Bestehen werden wir, trotz aller Widrigkeiten,

am 14. November 2021 um 10:30 Uhr

in der Dreifaltigkeitskirche Sandhausen mit einem Festgottesdienst feiern.

Neben festlichen Gesangsstücken führen wir auch Teile der Missa brevis in B von Christopher Tambling auf. Diese Messe des 2015 im Alter von nur 51 Jahren verstorbenen englischen Komponisten ist für Bläser und Orgel gemacht und natürlich für Chorgesang.

Erfreulicherweise konnten wir einige Projektsängerinnen und -sänger gewinnen, die unseren, trotz Pandemie erstaunlich umfangreich gebliebenen Chor, begleiten werden. Die universelle Sprache der Musik hat die Kraft, Herzen zu öffnen. Der Chor freut sich auf diesen Festgottesdienst, den wir auch im Gedenken an unsere verstorbenen Mitglieder feiern, da wir infolge der Pandemie nicht bei den Trauerfeiern auf dem Friedhof singen durften.

Sicher wird die Fürsprache der heiligen Cäcilia, die ja Patronin der Kirchenmusik ist, unser Tun auch in Zukunft begleiten, sodass dieses runde Jubiläum hoffentlich nicht unser letztes sein wird.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=143894

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen