DRK Leimen und Flüchtlingshilfe Leimen suchen Winter-Herren-Bekleidung

Kompaktlogo DRK Leimen (groß, quadratisch)(kb – 20.11.2015) Für die in Leimen untergekommenen Flüchtlinge suchen das DRK Leimen sowie die Leimener Flüchtlingshilfe nach Kleiderspenden. „Hier werden dringend Herren-Jacken, Schals und Mützen oder auch Handschuhe für Männer, insbesondere in kleineren Größen gebraucht, das wäre bei der jetzt einsetzenden Wetterlage eine enorme Hilfe“, so die DRK-Bereitschaftsleiterin Sandra Bähr.

Die Leimener Flüchtlinge kommen aus verschiedenen Herkunftsländern und waren bereits in anderen Erstaufnahmestellen untergebracht. Das DRK Leimen hat bereits Flüchtlinge auf ihrem Weg von der bayrischen Grenze bei Traunstein mit dem Zug nach Mannheim begleitet. Dabei konnte in Gesprächen viel in Erfahrung gebracht werden, was diese Menschen antreibt, aus ihrer Heimat zu fliehen. Es kommen viele komplette Familien, aber auch viele alleinreisende Männer an. So stellt man sich gerne die Frage, warum flüchten Männer aus ihrer Heimat und warum lassen sie Freunde, Familie und das gewohnte Umfeld zurück. Die Antwort klingt banal, aber leicht nachvollziehbar, sie werden von ihrer eigenen Familie dazu gedrängt! Sie haben aus den Ländern Afghanistan, Syrien, etc. eins zu erwarten, den Kampf im Krieg auf einer Seite. Sie erwartet dort der Tod in Bürgerkriegen. Sie flüchten einfach vor dem Krieg und sollen nicht in den sinnlosen Kämpfen ums Leben kommen. Die restlichen Familienangehörigen sind dort sicherer, aber Männer im kriegsfähigen Alter, diese müssen sich für eine Seite entscheiden! Sie entscheiden sich dann mit viel Wehmut und Angst vor der Zukunft für die Flucht in die Länder, die eine hohe Sicherheit bieten und dies nicht nur in finanzieller Hinsicht.

Dennoch ist eine Unterbringung von 300 Männern an einer Stelle kein leichtes Unterfangen. Denn ohne Beschäftigung entsteht Langeweile. Einzig der Kontakt mit ihren Familien gibt ihnen derzeit Mut, die Flucht vor dem Krieg zu bestehen. So prüft die Stadtverwaltung Leimen aktuell die Unterstützung mit einem WLAN-Angebot in der Halle. Oberbürgermeister Wolfgang Ernst hierzu: „Wir wollen die technischen Möglichkeiten vor Ort prüfen und den Flüchtlingen ermöglichen, hier die Kommunikation zu ihren Familien und Angehörigen leichter hin zu kriegen. Dies gibt Vertrauen, in einer schweren Zeit. Wir prüfen weiterreichende Möglichkeiten, damit wir so wenig wie möglich Langeweile aufkommen lassen, denn irgendwann fällt einem das Warten immer schwerer. Hier müssen wir helfen!“.

So unterstützen DRK Leimen, Flüchtlingshilfe Leimen sowie die Stadtverwaltung Leimen alle Bemühungen einer akzeptablen Unterbringung und schaffen die Möglichkeiten für eine sinnvolle Beschäftigung. Um dies voran zu treiben, ist das DRK Leimen auf jede Hilfe angewiesen. Neben gezielten Sachspenden ist das DRK hier auch auf zweckgebundene Geldspenden angewiesen, die gezielt für obige Bemühungen eingesetzt werden sollen.

Daher bittet Sie das Deutsche Rote Kreuz Leimen um Spenden auf das Spendenkonto bei der Sparkasse Heidelberg, IBAN-Konto DE23 67250020 0000 807508

Bei Spenden über 100 Euro erstellen wir eine Spendenquittung, hierzu benötigen wir jedoch Ihre vollständige Anschrift, die Sie uns gerne per Mail zusenden können: [email protected]. Bei Spenden darunter reicht Ihr Überweisungsnachweis zur Vorlage bei dem Finanzamt. Das DRK Leimen ist zur Förderung des Wohlfahrtswesens durch das Finanzamt Heidelberg zur Erstellung von abzugsfähigen Spendenquittungen berechtigt.

Der Leimener DRK-Vorsitzende Matthias Frick ergänzt, wir sind hier in Abstimmung mit der Flüchtlingshilfe sowie der Stadtverwaltung und möchten alles daran setzen, dass wir Hilfen gegen Langeweile bieten. So stimmen wir hier aktuell Freizeitmöglichkeiten, Sport, Beschäftigung am Unterbringungsort, etc. mit der Stadtverwaltung ab. „Wir suchen hier auch gute Ideen, die möglichst wenig kosten und einfach umzusetzen sind“. Von daher freuen wir uns auch auf die Mitwirkung als „freie Mitarbeiter“ im DRK Leimen, um hier sinnvoll zu helfen. Frick weiter: „Auch die Flüchtlingshilfe Leimen, freut sich auf jede helfende Hand!“. Weitere Informationen auch unter www.drk-leimen.de.

Kleiderspenden nehmen folgende Stellen an:

Flüchtlingshilfe Leimen
in der Steinberghalle an der Turmschule Leimen
Kleidersammlung (keine Ausgabe)
Dienstag und Donnerstag von 15:00-18:00 Uhr, Samstag von 10:00-12:00

DRK Bereitschaft Leimen
Tinqueux-Allee 1a, neben dem Freibad, nur nach telefonischer Vereinbarung unter 06224 9210952, hier ist ein Anrufbeantworter angeschlossen, wir rufen zurück!

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=72724

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen