Brauhaus Leimen schafft zusätzlichen Platz in Außenzelt

Vor dem Brauhaus der Biergarten und das neue Zelt. Davor v.l.: Gerd-Peter Gramlich, Ferik und Sali Alihajdaraj

(fwu – 8.10.20) Wegen den aktuellen Einschränkungen der Corona-Verordnung für die Gastronomie, gingen auch dem Leimener Brauhaus aufgrund der erforderlichen größeren Abständen zwischen den einzelnen Tischen viele Sitzplätze verloren. In der warmen Jahreszeit konnten viele und sehr beliebte Tische auf der vergrößerten Terrasse angeboten werden, die nun bei Kälte und Regen natürlich kaum noch nutzbar ist. 

v.l.: Brauhaus-Chef Ferik Alihajdaraj, Sali Alihajdaraj

In enger Absprache mit der Stadt konnten nun aber sieben zusätzliche Tische in einem vom Brauhaus aus zugänglichen Zelt geschaffen werden. Das Zelt ist sogar bei Bedarf beheizt, wobei hier energieeffektive Heizstrahler zum Einsatz kommen und keine Gaspilze.

Auch der Vorsitzende von Leimen aktiv im Bund der Selbständigen Gerd-Peter Gramlich lobte die gute Zusammenarbeit mit der Stadt Leimen und Oberbürgermeister Hans Reinwald, die diese für das Brauhaus so wichtige Lösung schnell und unbürokratisch ermöglicht hat.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=134193

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen