Bundesliga Kegeln: Rot-Weiß Sandhausen siegt knapp in Aschaffenburg

(2.10.17) Die erste Mannschaft von Rot Weiss Sandhausen war am letzten Samstag Gast bei Aschaffenburg Damm. Wie jedes Jahr ging man gemischten Gefühlen die Reise nach Aschaffenburg an. Mannschaftsführer Mike Heckmann musste zwei Spieler ersetzen, zum einen kam Soeren Busse für Christian Menkens ins Spiel, zum anderen war unser neues Sternchen am Himmel Thomas Olson verhindert an diesem Wochenende. Für ihn nahm er Routinier Jens Auer mit. Das Start-Duo bildeten Simon Haas und Christian Cunow. Chris und Simon zeigten von Beginn an ein sehr konzentriertes und aggressives Spiel. Die Gäste taten ihr übriges um das Spiel offen zu halten und hatten mit Horst Schlett einen top Mann auf ihrer Seite. Christian zeigte mit 992 Kegel ein gutes Spiel und Simon Haas toppte  dies noch mit hervorragenden 1051 Kegel.

Soeren Busse (Archivbild)

Aufgrund der tollen Ergebnisse des Gastgebers sahen wir uns einen Rückstand von 19 Kegel gegenüber. In der Mittelpartie Rene Zesewitz und Soeren Busse. Der Einsatz von Soeren Busse zeigte sich im Laufe des Spiels als einen Sechser im Lotto. Sören begann bärenstark ebenso wie Rene. Beide auf Kurs ein Top-Ergebnis weit über 1000 zu erzählen. Sören zeigte auf der letzten Bahn noch einmal sein ganzes Können und er hatte mit 1062 kegel für ihn einen Einstand gezeigt mit dem er selbst nicht gerechnet hätte. Rene hatte am Ende seines Spiels sehr gute 1036 Kegel. Im fehlte am Ende die Kraft, um sein tolles Spiel zu belohnen. Aber auch hier ließ der Gastgeber nicht locker, Christoph Zöller 1028 Felix Kopp 996.

Mit einem Plus von 55 Kegel gingen Jens Auer und Kai Münch auf die Bahnen. Bei Kai war man mit gemischten Gefühlen unterwegs, da er letzten Samstag wegen muskulärer Probleme ausgewechselt wurde. Es begann ein Spiel auf Biegen und Brechen. Kai und Jens begannen gut, ebenso die Gastgeber, so dass man die erste Bahn fast Null zu Null beenden konnte. Aschaffenburg wechselte nach dem zweiten Durchgang aus und Jens und Kai hatten sichtlich Probleme, im Spiel zu bleiben.

Der Vorsprung schrumpfte auf wenige Kegel. Kai zeigte auf seiner dritten Bahn, warum es so wichtig für Rot Weiß ist. Nervenstark und mit einem guten Spiel zeigte er ein tolles Spiel. Der fast gesicherte Sieg kaum noch einmal ins Schwanken nachdem beide rot-weiß Akteure sehr schlecht agierten. Jens hatte den Faden komplett verloren und auch Kai war anfangs in die Vollen sehr schlecht. Der Gegner kam bis auf wenige Kegel heran. Man konnte das Spiel am Ende nur durch das Abräumen gewinnen.

Der Sieg war verdient wenn man die Gesamtleistung betrachtet. Im richtigen Moment sich konzentriert und an den Sieg geglaubt, das zeigte Wirkung und alle waren froh, die Hürde Aschaffenburg-Damm genommen zu haben.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=96995

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen