Danneberg bereits in der REHA / Trainer Dais bis jetzt zufrieden

(sim). Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit stehen bei den Profis des SV Sandhausen derzeit im Vordergrund der Vorbereitungsmaßnahmen für die am 3./6. August beginnenden Zweitligasaison. Deshalb geht es momentan im täglichen Rhythmus einmal zum Krafttraining in den Olympiastützpunkt Heidelberg und dann wieder entweder in das Walter-Reinhard-Stadion oder in den benachbarten Hardtwald. Dieser Ablauf wird sich in der bevorstehenden Woche erneut so abspielen mit montags Krafttraining, dienstags 10 Uhr und 15.30 Uhr Stadion, mittwochs Krafttraining, donnerstags 10 Uhr und 15.30 Uhr Stadion, freitags Krafttraining, samstags 10 Uhr Stadion und

Sonntag, 24. Juni erstes Testspiel beim benachbarten Landesligisten FC Badenia St. Ilgen (17 Uhr),

der in diesen Tagen sein 100-jähriges Jubiläum feiert. Am 25. Juni gibt es für die Profis dann den ersten trainingsfreien Tag.

„Mit dem bisherigen Verlauf bin ich sehr zufrieden, es wird professionell gear-beitet. Lediglich Tim Danneberg und bedingt Kim Falkenberg können das Programm nicht mitmachen“, zieht Trainer Gerd Dais eine positive Zwischenbilanz der noch jungen Vorbereitungsphase: „Die Integration ist im Kleinwalsertal gut vorangekommen, die Truppe ist in Takt und der Konkurrenzkampf hat begon-nen. Es gibt natürlich den Wehmutstropfen Tim Danneberg“. Der Mittelfeldakteur verletzte sich nämlich bei der Teambuilding am Meniskus und wurde bereits operiert. „Er befindet sich schon in der REHA und ist guter Dinge, im Laufe des Juli schon wieder dabei zu sein“, teilt Dais den Optimismus des verletzten Spielers. Wegen dem abklingenden pfeiferischen Drüsenfieber wird Neuzugang Kim Falkenberg am Montag nochmals ärztlich durchgecheckt.

Offen ist weiterhin die geplante letzte Neuverpflichtung im Angriffszentrum, „doch da wird es keine Kurzschlusshandlung sondern einen wohl überlegten Abschluss geben“, wie Gerd Dais erklärt: „Panik wäre die falsche Reaktion, zu-mal wir erst in der Anfangsphase stehen und die restlichen Mannschaften der ersten und zweiten Bundesliga ohnehin erst ins Training einsteigen“. Dominik Rohracker hat zwischenzeitlich einen neuen Verein gefunden. Er wird in der neuen Saison für Drittligist SpVgg Unterhaching die Kickstiefel schnüren.

Die bisherigen SVS-Abgänge (9):

Blum Danny (für 2012/13 an Karlsruher SC ausgeliehen),
Böttger Julian (Ziel unbekannt),
Grimaldi Adriano (ausgeliehen, zurück zu Fortuna Düsseldorf).
Öztürk Aykut (FC Rot-Weiß Erfurt),
Pinto Roberto (Ziel unbekannt),
Prokop Peter (Ziel unbekannt),
Rohracker Dominik (SpVgg Unterhaching),
Schick Michael (SV Wacker Burghausen),
Sievers Jan Andre (Fortuna Köln),

Dauerkartenverkauf ist angelaufen / Geschäftsstelle oder Internet

(sim). Der Dauerkartenverkauf für die zweite Liga ist seit geraumer Zeit beim SV Sandhausen angelaufen. Bislang gingen ohne die VIP-, BC- und Logen-Karten knapp 600 Anträge ein. Dies bedeutet, dass schon jetzt, etwa sechs Wochen vor dem Saisonstart mehr Karten verkauft werden konnten als für die gesamte, abgelaufene Serie. Die Stehplatz-Dauerkarten-Inhaber werden allesamt auf der neuen, überdachten Stehplatztribüne direkt neben der Haupttribüne in Richtung Kunstrasenplatz untergebracht. Anträge für den Erwerb von Steh- und Sitzplatz-Dauerkarten können über die Geschäftsstelle beim Hardtwaldstadion oder über das Internet (www.svsandhausen.de) bezogen werden.

Gegenüber dem Meisterjahr in der dritten Liga haben sich die Dauerkartenpreise in den verschiedenen Kategorien nicht geändert. Zudem gibt es für Mitglieder, Rentner, Schwerbehinderte (mindestens 50 Prozent) und Studenten entsprechende Ermäßigungen.

Im neuen VIP-Bereich samt den neun Logen auf der neuen Nordtribüne direkt neben der Haupttribüne in Richtung Stadioneingang, Jahnstrasse stehen rund 450 Plätze zur Verfügung, die größtenteils bereits vergeben sind. Bei Interesse ist Eile geboten. Untergebracht ist auf der Nord- oder Haupttribüne auch der BC-Bereich mit etwa 150 Sitzplätzen und dem neuen „Domizil“ im bisherigen Haas-VIP-Haus. Dagegen ist bei den normalen Steh- und Sitzplatz- Dauerkarten noch an keine Einschränkungen gedacht.

Die Ausgabe der neuen Dauerkarten wird zwar erst in der zweiten Julihälfte, aber noch frühzeitig vor dem Punktespielauftakt erfolgen. Über verschiedene Publikationen wird der genaue Termin veröffentlicht. Derzeit laufen noch entsprechende Vorarbeiten, sodass eine sofortige Ausgabe momentan aus organisatorischen Gründen leider nicht machbar ist. Dafür wird um Verständnis gebeten. Geschäftsführer Otmar Schork: „Momentan gibt es im und um das Hardtwaldstadion sehr viele Baustellen. Wir sind bestrebt, diese zur Zufriedenheit aller Besucher rechtzeitig zu schließen, damit vom ersten Tag an Zweitligafußball in vertrauter Umgebung geboten werden kann“.

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=18948

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen