Dem VfB fehlte die Durchschlagskraft: VfB Leimen – FT Kirchheim 0:1

vfb logo NEU(pg) In der Anfangsphase war der Gastgeber die spielbestimmende Mannschaft. Sie versuchte dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken. Schon nach knapp einer Viertelstunde hatte dann der VfB eine gute Führungsmöglichkeit, aber Schlawjinski traf nur den Innenpfosten. Auch danach bestimmte der VfB das Geschehen und hatte durch Riegler eine weitere Tormöglichkeit. Allmählich kam aber der Gast immer besser ins Spiel. Durch einen Kopfball von Neuert hatten dann auch die Freien Turner eine erste gute Möglichkeit. Immer mehr häuften sich nun die Gelegenheiten für den Gast. Mehrmals stand hier dann VfB-Torhüter Matuszyk im Mittelpunkt des Geschehens, der mit guten Paraden einen Treffer der Gäste verhindern konnte. Obwohl der VfB auch weiterhin versuchte zu seinem Spiel zu finden, konnte er sich vor allem im Spiel nach vorne nicht energisch durchsetzen. Bis zum Halbzeitpfiff blieb es dann beim gerechten Unentschieden.

Mit einem Paukenschlag begann dann die zweite Hälfte. Der Gastgeber erzielte den Führungstreffer. Allerdings wurde er Torjubel vom Abseitspfiff (?) des Schiedsrichters unterbunden. Danach war dann wieder der Gast aus Kirchheim die bessere Elf. Dem VfB unterliefen vor allem im Aufbauspiel zu leichte Fehler. Während der gesamten zweiten Hälfte lagen die besseren und klareren Möglichkeiten auf Seiten der Gäste. Hier war es dann immer wieder der beste VfB-Spieler Torhüter Thomas Matuszyk, der seine Elf weiter im Spiel hielt. Auf Seiten der Gäste war Sascha Barth immer wieder ein Unruheherd. Es kam dann, wie es kommen mußte. Drei Minuten vor dem Abpfiff gelang dann den Gästen durch Dario Schneider der mehr als verdiente Siegestreffer.

VfB Leimen: Matuszyk, Federolf,L. ( 46. Bauer), Schlawjinski, Riegler, Selzer,To. (84. Tayler), Selzer,T. (88. Zaberxha), Oestreich, Kadrija, Zowada, Jung, Barth

Tors.: (87.) 0:1 Schneider


TSV Handschuhsheim – VfB Leimen 2 1:3

Überlegen konnte der VfB sein Spiel beim Vorletzten in Handschuhsheim gestalten, und setzte seine guten Leistungen der letzten Wochen fort. Matchwinner war Volkan Celikkan, der alle drei Treffer des VfB erzielte.


FG Rohrbach – VfB Leimen 3 4:0

Mit dieser deutlichen Niederlage hatte beim Tabellennachbar niemand gerechnet. Allerdings muß man sich eingestehen, daß die Niederlage auch in dieser Höhe verdient war.

 


Quelle: VfB Leimen | Homepage | Weitere Ereignisse und Spielberichte des VfB Leimen <hier>


 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=71839

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen