Der Saal war zu klein beim Fest der katholischen Herz-Jesu-Gemeinde Leimen

6752 - Mauritiushaus 5

OB-Kandidat Hans Reinwald (3. v.l.)

(en/fwu – 29.2.16) Am Sonntag, den 28.2. feierte die katholische Herz-Jesu-Gemeinde in Leimen ein sehr gut besuchtes Gemeindefest im Mauritiushaus. Zwischenzeitlich konnten nicht alle Anwesenden einen Sitzplatz finden und es war aufgrund des Besucherandrangs schwierig, überhaupt noch in den Saal zu gelangen. Zu den vielen Gästen des Tages gehörten auch die OB-Kandidaten/in Hans Reinwald und Christa Foss, viele Gemeinderäte/innen und auch eine Gruppe von Flüchtlingen aus dem Leimener „Camp“ mit der Leiterin der Leimener Flüchtlingshilfe Gudula Weigel-Rieman

6752 - Mauritiushaus 2

OB-Kandidatin Christa Foss im Gespräch (3. v.l.)

Begonnen hatte das Fest mit einem Familiengottesdienst zum Thema „Ich bin der Ich-bin-da“ in der Kirche. Anschließend gab es ein reichhaltiges Mittagessen mit großer Auswahl: Von Sauerbraten über indisches Gulasch (gekocht von den Schwestern aus dem Haus Karmel Leimen) bis hin zur Gemüselasagne war für jeden Geschmack etwas dabei. Die fleißige Küchencrew rund um die beiden Gemeindeteammitglieder Ulrich Laier und Dieter Kopp hatte alles bestens vorbereitet. Nachmittags konnte man sich dann am großen Kuchenbuffet stärken.

6752 - Mauritiushaus 1

Die Schwestern freuen sich über ihre Tombolagewinne

Erstmalig gab es in diesem Jahr ein extra Kinderprogramm in den Jugendräumen, für das die Arbeitsgruppe Familie gesorgt hatte. Unter der Anleitung von Helena Hahn wurden lustige Spiele gespielt. Die zahlreichen Kinder freuten sich auch über Kinderkino mit Popcorn. Bei der großen Tombola gab es viele schöne Preise zu gewinnen und ein riesiges Buffet mit selbstgebackenen Kuchen und Torten erfreute zur Kaffeezeit.

6752 - Mauritiushaus 15

Evangelischer Posaunenchors (Jugend)

Für die Unterhaltung im großen Saal sorgten Auftritte zahlreicher Gruppen. Pfarrer Lourdu begrüßte alle Gäste und führte durch das Programm. Mit dem Auftritt des evangelischen Posaunenchors und des evangelischen Kirchenchors, der gemeinsam mit dem katholischen Kirchenchor sang,wurde das Gemeindefest auch zu einem ökumenischen Ereignis. Der Cha-Cha-Club legte einen fetzigen Auftritt hin und zahlreiche Chöre aus Leimen sorgten für beste Unterhaltung.

Der Erlös des Fests kommt komplett der dringend nötigen Renovierung des Kindergartens St. Georg zugute. Dessen Kinder und Erzieherinnen waren mit ihren fröhlich vorgetragenen Liedern einer der Höhepunkte des Tags.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=76751

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen