„Die Heiratsvermittlerin“ begeisterte mehr als 8000 Besucher

Herzlichen Dank für eine großartige Gesamtleistung – von Bürgermeister Karl Rühl.

323 - Klettiwahl 4 Karl RühlEin ganz herzliches Dankeschön möchte ich am Ende der überaus erfolgreichen Volksschauspielsaison 2013 im Freilichttheater des Nußlocher Steinbruchs allen Mitwirkenden vor und hinter den Kulissen namens des Gemeinderates und der ganzen

Gemeinde für ihre großartige und beeindruckende Gesamtleistung aussprechen. Ihnen allen

gebührt auf diesem Wege einhellig Lob, Dank und große Anerkennung.

Stellvertretend darf und muss ich hier einige Namen von Personen nennen, die auch in diesem Jahr, dem letzten unter dem Dach der Gemeinde, wieder ganz wesentlich zum Gelingen der Volksschauspiele beigetragen haben. Es sind dies: der neue Vorsitzende der Interessengemeinschaft Nußlocher Volksschauspiele Heiko Richter, Gerhard Rensch, der hochverdiente Ehrenvorsitzende, Gerhard Richter, der zusammen mit seiner Frau Margret den gesamten Kartenverkauf erledigte, Gerlinde und Gerhard Nießner, die den umfassenden Wirtschaftsbetrieb organisierten und mit ihrem Helferteam abwickelten, Brigitte Rensch für die übernommene wichtige Aufgabe der Regieassistenz und der Probenplanung ,Rüdiger und Jutta Steinmann welche für die Requisiten verantwortlich zeichneten und Ilse Wipfler die für die Kostüme sorgte.

Hans-Jürgen Marten und Gerhard Nießner hatten die technische Leitung inne, Christoph Mahla leitete die musikalische Begleitung und die Gesangseinstudierung, Ute und Klaus Bauer übernahmen geradezu professionell die Musikeinspielungen sowie Horst Zimmermann, der im Auftrag der Gemeinde die Freilichtspiele organisierte und stets die notwendige Verbindung zwischen Rathaus, Bauhof und den Verantwortlichen der Volksschauspiele herstellte.

Weiter gebührt mein großer Dank dem Regisseur, Herrn Kammerschauspieler Peter Nassauer aus Schriesheim, dem es ausgezeichnet gelang die humorvolle musikalische Kommödie „Die Heiratsvermittlerin“ ins Kurpfälzische zu übertragen und für die Freilichtbühne so einzurichten, dass sie zur wahren Freude aller Besucher wurde.

Ein ganz besonderes Dankeswort gilt unserem neu gewonnenen Bühnenbildner Martin Reszler für die hervorragende Gestaltung der Plakate, der Programmtitelseite und nicht zuletzt für die Schaffung des gelungenen Bühnenbildes, welches von Gerhard Nießner und Joachim Volkmann noch in mühevoller Kleinarbeit ausgezeichnet vervollständigt wurde.

Mein Dankeswort gilt in gleicher Weise unseren Mitarbeitern vom Bauhof unter der Leitung von Harald Siebler für die Verwirklichung des Bühnenbildes und für ihren großartigen Einsatz rund um das Festspielgelände, für die Vorbereitung und für die Aufräumarbeiten.

In diesen Dank möchte ich auch die Helfer der DRK-Bereitschaft mit einschließen, die die Verantwortung für einen sicheren und reibungslosen Ablauf der Veranstaltungen

übernommen haben.

Ebenso herzlich danken möchte ich Herrn Georg Kramer und den Mitgliedern des Reit-,Fahr- und Pferdezuchtvereins Nußloch für den übernommenen Ordnungsdienst, der auch dieses Jahr wieder reibungslos funktionierte, Herrn Reinhard Haffner der mit seinem gepflegten Pferdegespann mit Kutsche für eine weitere Attraktion auf der Bühne sorgte.

Ein besonderes Anliegen ist es mir, der Firma HeidelbergCement für die großzügige, kostenlose Überlassung der Spielfläche vor der herrlichen Naturkulisse des Steinbruches zu danken und hier insbesondere dem Steinbruchmeister Herrn Uhland Maier, der zusammen mit seinen Mannen jedmögliche Unterstützung leistete.

Das Zusammenwirken all dieser Kräfte machte es letztendlich wieder möglich, dass auch in diesem Jahr die Volksschauspiele zu einer phantastischen Gemeinschaftsleistung wurden, die mit ausdrucksvollen Begeisterungsstürmen und höchstem Lob aller Besucher ihren verdienten Lohn und ohne Zweifel erneut wieder ihre überregionale Anerkennung fanden.

Nicht unerwähnt bleiben darf die technische Hilfe, die wir vom Pfalztheater Kaiserslautern ( Kostüme ), von der Städtischen Bühne Heidelberg ( Perücken und Maskenbildnerei), von der Badischen Landesbühne Bruchsal ( Beleuchtung mit Hans Glaser ) und von der Fa. Turtle GmbH Neustadt (Weinstraße) für die hervorragende Beschallung durch Tontechniker Thomas Müller und vom Tonstudio Wolfgang Speich, Karlsruhe erfahren haben sowie für die finanzielle Unterstützung durch die Sparkasse Heidelberg, durch die Volksbank Kraichgau Wiesloch-Sinsheim und durch das Racket-Center Nußloch und den Landesverband der Amateurtheater Baden-Württemberg e.V., für die wir ebenfalls herzlich danken.

Es ist nach wie vor unser aller Wunsch, dass dieser einmalige Gemeinschaftsgeist auch künftig in der Eigenständigkeit eines eingetragenen Vereins erhalten bleibt und somit die Nußlocher Volksschauspiele weiterhin als fester Bestandteil im Kulturleben unserer Gemeinde gelten, damit auch künftig viele zufriedene und begeisterte Besucher ihre Freude am Volksschauspiel haben dürfen.

In diesem Sinne grüße ich Sie alle ganz herzlich und wünsche heute schon ein gutes Gelingen und viel Erfolg für die Zukunft

Ihr Karl Rühl – Bürgermeister

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=37916

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen