Die Saison beginnt mit dem Heimspiel gegen Darmstadt 98

Ein schwieriges Auftaktprogramm wartet auf den SV Sandhausen. Mit Darmstadt 98, dem 1.FC Nürnberg, dem FC St. Pauli und dem Karlsruher SC warten vier Konkurrenten aus der letzten Saison zu Beginn auf die Schwarz-Weißen. 

Hier geht’s zum kompletten Spielplan!

Stimmen zum Spielplan der Saison 2020/21:

Präsident Jürgen Machmeier gewinnt dem Auftaktprogramm Für und Wider ab: „Es ist natürlich schade, dass die beiden ersten Heimspiele gegen Darmstadt und St. Pauli, wenn überhaupt, nur vor einer reduzierten Kulisse stattfinden können. Bei solch zuschauerkräftigen Spielen wünscht man sich natürlich ein volles Haus. Generell ist es ein sehr ambitioniertes Auftaktprogramm, aber dann wissen wir auch gleich, wo wir stehen.“

Trainer Uwe Koschinat ist vor allem auf das erste Spiel gegen Darmstadt fokussiert: „Mit Darmstadt 98 erwartet uns zu Beginn eine Mannschaft, deren Kader in großen Teilen, soweit ich das überblicken kann, zusammengeblieben ist und eine sensationelle Rückrunde gespielt hat. Zudem wird das Team durch den Trainerwechsel viele neue Impulse bekommen. Im ersten Auswärtsspiel in Nürnberg werden wir wohl auf eine runderneuerte Mannschaft treffen, bei der alles unter Prämisse stehen wird, dass eine Saison wie die letzte nicht noch einmal passiert. Gut, dass wir uns den FCN vorher noch einmal anschauen können.“

Für Geschäftsführer Volker Piegsa steht neben dem sportlichen auch der organisatorische Bereich im Vordergrund: „Das ist ein recht spektakuläres Auftaktprogramm. Mit dem SV Darmstadt 98 und dem FC St. Pauli haben wir gleich starke Gegner zu Gast am Hardtwald. Insbesondere in Zusammenhang mit der Corona Krise bedeuten die Heimspiele, die eventuell mit einer noch nicht feststehenden Anzahl an Zuschauern durchgeführt werden können, eine Herausforderung. Alles in allem also eine anspruchsvolle Situation für uns.“

Mikayil Kabaca: „Ich hätte mir die Heimspiele mit Derbycharakter lieber in der Rückrunde gewünscht, verbunden mit dem Wunsch vor möglichst vielen Zuschauern spielen zu können. Aber natürlich nehmen wir die Situation an wie sie ist und freuen uns auf den Start gegen Darmstadt. Aufgrund des späten Beginns erwartet uns eine uns eine sehr anspruchsvolle Saison mit engem Terminkalender. Aber wir werden eine harte Vorbereitung durchführen, um dafür gewappnet zu sein.“

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=132848

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen