Eternit GmbH: Am Standort Heidelberg wird in 2017 die Wellplatten-Produktion eingestellt

8204-eternit

Die Eternit GmbH am Standort Heidelberg. Foto/Copyright: Thomas Hoffmann-Kuhnt

Da der Markt für Wellplatten aus Faserzement bereits seit einigen Jahren erheblich rückläufig ist und eine substanzielle Erholung auch mittelfristig nicht erwartet wird, plant die Eternit GmbH die Produktion von Wellplatten am Standort Heidelberg bis Ende 2017 einzustellen. Insgesamt ist geplant, rund 100 Arbeitsplätze in der Produktion abzubauen. In enger Abstimmung mit dem Betriebsrat wird der Stellenabbau möglichst sozialverträglich erfolgen. Das teilte die Eternit-Geschäftsführung am 30.11. im Rahmen einer Informationsveranstaltung mit.

„Grund für den Rückgang sind das Auslaufen diverser Förderprogramme nach dem Wegfall des durch die Photovoltaik getriebenen Booms sowie fehlende Investitionen in der Landwirtschaft“, erläutert Eternit Geschäftsführer Wim Messiaen die Stilllegung der Produktion und den Stellenabbau. Die Auslastung in der Wellplattenproduktion im Werk Heidelberg liegt heute unter 60%. Ein Marktpotenzial für eine Vollauslastung ist dauerhaft nicht erkennbar. Vor diesem Hintergrund ist geplant, die Produktion von Wellplatten am Standort Heidelberg bis Ende 2017 einzustellen. In Heidelberg werden weiterhin Dach- und Formsteine aus Beton produziert. Zudem bleibt die Farbenfabrik am Standort erhalten und wird weiter entwickelt.

Bestehende Kapazitäten innerhalb der Etex Gruppe werden den zukünftigen Bedarf der Eternit Kunden an Faserzement-Wellplatten abdecken, sodass diese die Einstellung der Wellplatten-Produktion kaum spüren werden. Der Wellplatten-Vertrieb wird – ebenso wie der Vertrieb von Dachplatten aus Faserzement – wie geplant ab 01.01.2017 über den Etex Dachspezialisten Creaton erfolgen. Im Zuge einer strategischen Neuausrichtung fokussiert sich die Eternit GmbH ab 2017 dann ausschließlich auf ihre Kernkompetenz: den Vertrieb von architektonisch anspruchsvollen Fassaden aus Faserzement mit den Produktreihen Equitone und Cedral. Die Produktentwicklung, Materialwirtschaft und Logistik von Dach- und Fassadenplatten sowie Dachsteinen verbeiben ebenfalls bei Eternit.


Eternit – Made in Germany

Die Eternit GmbH ist das einzige Unternehmen in Deutschland mit der Lizenz zur Herstellung von Qualitätsprodukten aus Faserzement unter dem traditionsreichen Markennamen Eternit. Vor 110 Jahren erfolgte die Markteinführung in Deutschland. Mit Equitone Fassadentafeln und Cedral Fassadenpaneelen steht Eternit für architektonische Kompetenz in der Fassade. Das Unternehmen gehört heute zur weltweit operierenden Etex und ist in Deutschland an den Standorten Heidelberg, Beckum und Neuburg an der Donau vertreten.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=86195

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen