FC Wiesloch gegen VfB Leimen: Tumulte in den Schlußminuten

vfb logo NEUKreisliga Heidelberg: Der große Favorit am Rande einer Niederlage – FC Wiesloch – VfB Leimen 1 3:3

(pg – 4.10.16) Noch vor wenigen Wochen mußte der VfB im Pokal beim großen Favoriten der Kreisliga eine böse 7:0 Schlappe hinnehmen. Am letzten Sonntag beim Punktspiel in Wiesloch machte der VfB nun vieles besser. Vor allem in der ersten Hälfte dominierte der Gast aus Leimen das Spiel. Auch nach dem frühen Rückstand nach dreizehn Minuten blieb der VfB Leimen seiner Linie treu. Nur kurz nach der Führung des Gastgebers schlug man nämlich zurück. Ein Doppelschlag durch Zuber und Reinmuth brachte den VfB zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient in Führung.

Als dann der VfB nach dem Wechsel, erneut durch Reinmuth auf 1:3 erhöhen konnte, schien an diesem Tag alles für die Gäste zu laufen. In der Folgezeit wurden dann mehrere gute Konterchancen vergeben, um die Führung auszubauen. Das Spiel wurde nun immer hektischer und die „heißblütigen“ Gastgeber wollten mit aller Macht den Anschlußtreffer erzielen. Als dieser dann dem Gastgeber gelang, wurden diese noch offensiver. Der VfB hielt aber den Druck bis in die Schlußminuten hinein Stand. Dann wurde es aber plötzlich hektisch. Nachdem VfB-Spieler Tim Barth von einem einheimischen Spieler „angespuckt“ wurde und ein Revanchefoul beging wurde es nun tumultartig. Zuschauer des Gastgebers stürmten auf den Platz. Die einheimischen Ordner waren nicht mehr Herr über die eigenen Fans. Nur der Besonnenheit einiger Spieler war es zu verdanken, dass es nicht zum Spielabbruch kam. Auch die gute Schiedsrichterin Selina Menzel behielt mit ihrem Gespann den Überblick. Als such die Lage etwas beruhigt hatte traf sie dann ihre Entscheidungen. Rot gegen Barth und gleich zweimal gelb/Rot gegen Spieler der Gastgeber. Der VfB versuchte nun in der Nachspielzeit die Führung über die Zeit zu bringen. Aber wie das nun einmal meistens ist, gelang dies nicht. Ein Elfmeter (90.+3.) brachte noch den mehr als schmeichelhaften Ausgleich für den hohen Favoriten. An diesem Tag hat der VfB bewiesen, daß er auch gegen Spitzenmannschaft gut mithalten kann.

Weitere Ergebnisse:
VfB Leimen 2 – VfB St. Leon 2 2:5
Nach der deutlichen Niederlage gegen die starken Gäste ziert der VfB 2 derzeit das Tabellenende der A-Klasse. Der VfB muß nun versuchen sich aus dieser Lage zu befreien, um schnell aus dem Tabellenkeller herauszukommen. Die Treffer für den Gastgeber erzielten an diesem Tag Hauser und Kontogeorgos.

VfB Leimen 3 – ASV/DJK Eppelheim 2 3:5
Auch die Dritte mußte sich auf dem heimischen Gelände geschlagen geben. Die Gäste waren an diesem Tag einfach zu stark. Die Treffer für den VfB erzielten Darius Skowronek und Mohammadi.

Die nächsten Spiele:
Freitag, 07.10. – 19:00 Uhr:
VfB Leimen 1 – SG/SV Lobbach

Samstag, 08.10. – 16:00 Uhr:
FC Schatthausen/Baiertal – VfB Leimen 2

Sonntag, 09.10, – 15:00 Uhr:
Union Heidelberg – VfB Leimen 3

Mittwoch, 12.10. – 19:00 Uhr
Qualifikation zum bad. Rothaus-Pokal:
VfB Leimen 1 – TSV Pfaffengrund


Quelle: VfB Leimen | Homepage | Weitere Ereignisse und Spielberichte des VfB Leimen <hier>

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=84237

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen