FDP-Kreistagsfraktion beim Straßenbauamt

Hauptstraße Gauangelloch im Deckenprogramm des Kreises 2017.

8348-hauptstrasse-gauangelloch(dh – 12.1.17) Die FDP-Kreistagsfraktion besucht regelmäßig Kreiseinrichtungen, um sich vor Ort einen unmittelbaren Eindruck zu verschaffen und mit den Verantwortlichen sowie Mitarbeiter(inne)n im Dialog zu bleiben. Auch mit den Dezernenten und Amtsleitern des Landratsamtes sind die Kreistags-Liberalen immer wieder im Gespräch und nehmen gerne die Gelegenheit der direkten Information wahr, um nicht nur aufgrund von Vorlagen, sondern auch auf der Basis persönlicher Gespräche mit Fachleuten beraten und entscheiden zu können.

So fand der jüngste Vor-Ort-Besuch der Kreistagsfraktion im Straßenbauamt des Landkreises in Heidelberg statt. Dort wurden die FDP-Kreisräte von Dezernent Stefan Hildebrandt und Amtsleiter Matthias Fuchs empfangen. Der Rhein-Neckar-Kreis ist Eigentümer und Straßenbaulastträger der Kreisstraßen im Kreisgebiet. Das Straßenbauamt ist in diesem Bereich als kommunale Straßenbaubehörde tätig und erledigt alle mit dem Bau und der Unterhaltung der Kreisstraßen zusammenhängenden Aufgaben. Außerdem ist das Straßenbauamt in der Funktion als Untere Verwaltungsbehörde für den Betrieb und die Unterhaltung der Landes- und Bundesstraßen im Kreisgebiet zuständig.

Eingangs erörterten die Kreisräte mit der Behördenleitung die Personalsituation und die wesentlichen Maßnahmen im Jahr 2017. Die laufenden und die projektierten Vorhaben aus dem Sicherheits- und Deckenprogramm werden vom Ausschuss für Umwelt, Verkehr und Wirtschaft alljährlich im Rahmen einer Tagfahrt in Augenschein genommen. Das Straßennetz des Rhein-Neckar-Kreises (RNK) umfasst 841 km, davon 328 km Kreis-, 315 km Landes- und 198 km Bundesstraßen.

In 2017 werden 9 Projekte im Kreisstraßenbau mit einem Finanzvolumen von 111 Mio. € betreut. Insbesondere die wesentlichen neuen Maßnahmen interessierten die FDP-Kreisräte, so etwa der Vollausbau der K4134 zwischen Heddesheim und Muckensturm und die Verbreiterung der Autobahn-Unterführung zwischen Dielheim und Rauenberg. Für das Sicherheits- und Deckenprogramm werden Aufwendungen von 1,6 Mio. €, so z.B. für die Hauptstraße in Gauangelloch, für das Radwegeprogramm von 560 T€ in 2017 veranschlagt.

Den Kreistags-Liberalen ist an einer deutlichen Verbesserung der Verkehrsverbindungen im ländlichen Raum gelegen, einerseits im Bereich des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV), andererseits durch Unterhaltung eines sicheren Straßen- und Radwegenetzes für den Individualverkehr. Besonders auf verkehrsstrukturschwache Gebiete im RNK wollen die Freien Demokraten achten, um einem weiteren „Ausbluten“ des ländlichen Raumes entgegenzuwirken und auch, damit sich die Einwohner entlegener Ortsteile nicht „abgehängt“ fühlen müssen.

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=87068

Kommentare sind geschlossen

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

12605-Berufsmesse-22 12605-Berufsmesse-21 12605-Berufsmesse-20 12605-Berufsmesse-19 12605-Berufsmesse-18 12605-Berufsmesse-17-Appel

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen