Feldahorn zu Ehren von Usha Gönnawein ziert Eingangsbereich des Mörikewegs

(18.5.21 – swb) Im Eingangsbereich des Mörikewegs 1 wurde am 17. Mai 2021 ein Feldahorn zu Ehren von Frau Usha Gönnawein gepflanzt.

Usha Gönnawein, die bei der symbolischen Pflanzung mitanpackte, leitete lange Jahre den Verein „Sterntaler“. Die Mitglieder des Vereins sammelten in den vergangenen Jahren tausende Euro für soziale Projekte, unter anderem auch für den Weihnachts- und Sozialfonds.

2020 wurde Usha Gönnawein mit der Bürgermedaille in Gold ausgezeichnet, kurz nach ihrem Ausscheiden aus dem Vereinsvorstand konnten erneut 15.000 € gespendet werden. Aus der Verwaltung kam daher der Vorschlag, ein etwa 5 Jahre altes Bäumchen zu spenden, das auch der Allgemeinheit zugutekommt. Die Geehrte wurde von dieser Idee überrascht.

„Eine tolle Geste! Dass dieser schöne Baum zu meinen Ehren gepflanzt wurde, hätte ich nicht erwartet“, freut sich Usha Gönnawein. „Eine Ehrung für so viel Engagement über viele Jahre ist für uns eine Selbstverständlichkeit. Wenn die Ehrung dann noch die Allgemeinheit erfreut, ist dies natürlich umso schöner!“, erklärt Oberbürgermeister Hans D. Reinwald.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=139379

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen