Flugreisen bei deutschen Urlaubern immer beliebter

Das Flugzeug hat als Transportmittel Marktanteile gewonnen. 39 Prozent der Deutschen sind laut Reiseanalyse 2015 der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen e.V. (FUR) im vergangenen Jahr in den Urlaub geflogen. Der Löwenanteil entfällt mit 55 Prozent Flugreisende auf Auslandsreisen; das sind sechs Prozent mehr als 2013. Insgesamt gingen 2014 lediglich ein Prozent mehr Urlauber mit dem Flugzeug auf Reisen. Weil das beliebteste Reiseziel die eigene Heimat ist, sind die meisten Deutschen bevorzugt mit dem Auto unterwegs. 75 Prozent fuhren im Inland mit dem Auto in den Urlaub, während nur ein Prozent ins Flugzeug stieg. Ins Ausland reisten jedoch nur 33 Prozent der Deutschen mit dem Auto. Damit liegt das Flugzeug bei Auslandsreisen vorne, Bus und Bahn stehen bei Inlands- und Auslandsreisen hinten an.

Frühbuchungen machen Flugreisen erschwinglicher

Flugreisen könnten in diesem Jahr noch mehr Aufwind erleben. Denn Städtereisen werden günstiger, wie eine Auswertung der Flugpreise durch die Flugsuchmaschine Skyscanner im Buchungszeitraum zwischen Januar und Mitte Mai für Reisen im Juli und August ergeben hat. Bis zur Urlaubshochsaison im Sommer können die Preise wieder steigen. Wie günstig man bei Flugreisen wegkommt – auch das zeigt die Auswertung – hängt davon ab, mit welchem Vorlauf die Flüge bis zum Reisetermin gebucht werden.

Der beste Zeitpunkt, um sich Frühbucherrabatte der Reiseveranstalter zu sichern, ist mit Januar und Ende März schon verstrichen. Wer im Juli und August verreisen möchte, sollte mit der Buchung nicht mehr lange fackeln. Sofern es im Urlaub nicht zu weit weg gehen soll, ergattert man Flugtickets nach Ablauf der Frühbucherphase zwei bis drei Monate vor Reiseantritt noch zu guten Preisen. Eine Studie des Buchungsportals Expedia in Kooperation mit der Airlines Reporting Corporation (ARC) enthüllt, dass Tickets für Inlandflüge 57 Tag, also rund 2 Monate vor Abreise am günstigsten zu haben sind. Tickets für Reiseziele im Ausland fallen im Schnitt 171 Tage (rund 5 ½ Monate) vor Abflug günstiger aus.

Die Flugangebote mit Best-Preis-Garantie lassen sich über unabhängige Flugpreisportale ermitteln. Solche Plattformen vergleichen die Preise von Fluggesellschaften und Flugvermittler miteinander. Einen Überblick zu konkreten Flugverbindungen erhält man auf Flugvermittlungsportalen. Sucht man beispielsweise eine Flugstrecke zum Frankfurter Flughafen, werden alle möglichen Verbindungen mit unterschiedlichen Flughäfen als Startbahn auf Seiten wie fluege.de aufgelistet. Gute Preise gibt es meist bei den Airlines direkt, über Flugpreis- und Flugvermittlungsportale findet man jedoch erst heraus, welche Airlines überhaupt eine Strecke fliegen und in welchen Preiskategorien die Airlines liegen.

Vorzeitig buchen bringt Preisvorteil bei Billigflügen

Entscheidend beim optimalen Buchungszeitpunkt ist immer auch die Reisedestination. Tickets für einen Flug nach London sind der Studie von Skyscanner zufolge beispielsweise 12 Wochen vor Reiseantritt am preiswertesten. Das Sparpotenzial liegt bei einem Abstecher nach New York mit einer größeren Vorlaufzeit von 19 Wochen am höchsten, Flüge nach Mallorca sind sieben Wochen vor Abreise günstiger.

Flugziel und die Spanne zwischen Buchungs- und Abreisedatum bestimmen selbst bei Low Cost Airlines wie Germanwings, Ryanair oder Airberlin die Flugpreise. So ist ein Flug ein Tag nach Buchung um ein Vielfaches teurer als ein Flug, der drei Monate später liegt, wie das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) im Low Cost Monitor veröffentlicht. Die durchschnittlichen Preise der führenden Low Cost Anbieter in Deutschland schwanken zwischen circa 70 und 200 Euro für einen Flug mit einer Vorausbuchung von nur einem Tag und zwischen circa 50 und rund 120 Euro für einen Flug, der drei Monate zuvor gebucht wurde. Am möglichen Höchstpreis orientiert, ist damit ein Preisersparnis von etwa 80 Euro drin, wenn man den richtigen Buchungstag wählt. Dieser liegt mehreren Analysen zufolge bei vielen Reisezielen häufig in der Wochenmitte. Die Flugkosten reduzieren sich dieses Jahr generell, da zudem die Durchschnittspreise der Billig-Airlines gesunken sind. Die Preisspanne pendelte sich im Frühjahr zwischen 50 und 130 Euro ein, davor lag sie zwischen 70 und 160 Euro.

Bildquelle: © Flickr Flugzeug-Start Dirk Vorderstraße CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=64460

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen