Frauen EM: Qualifikations-Spiel Deutschland vs Türkei 7 : 0 (3 : 0) Toll !

(hjj) Eine klare Angelegenheit (David gegen Goliath) – Spiel auf ein Tor – gelegentliche Konter brachten keine Gefahr.

Ein gut eingestelltes Team ließ nichts anbrennen. Auch der erste Einsatz von Kristin Demann von der TSG 1899 Hoffenheim war fehlerlos im Gegenteil ein sehr gutes Defensivverhalten mit klasse Arbeit nach vorn zum Spielaufbau, gute Pässe in die Tiefe haben mich überzeugt. Silvia Neid hatte sie zur 2. Spielhälfte eingewechselt und wird sich für die Zukunft ihre Gedanken machen – Stammelf ! Zunächst aber einige Impressionen rund um das Spiel.

Nun zum kurz zum Spiel …

5826 - Damenfußball NationalmannschaftFulminanter Auftakt der deutschen Elf und schon nach 6 Minuten wurede der erste Treffer durch Mandy Islacker gesetzt. Spiel auf ein Tor, wenn man bedenkt gegen eine massive Abwehr, die total defensiv eingestellt war, die Mittel zu finden – Chapeau ! Nach 29 Minuten mußte die gute Torhüterin der Türkei, Ezgi Caglar zum zweiten Mal den Ball aus den Maschen holen, nachdem Anja Mittag die Kugel versenkte. Noch im Ersten Durchgang setzte das DFB-Team durch Melanie Behringer (37., Foulelfmeter) den dritten Treffer zum Halbzeitstand. Die knapp 7000 Zuschauer im Hardwaldstadion in Sandhauen kamen voll auf ihre Kosten und unterstützten das deutsche Team sehr gut. Auch die Organisation des Spiels war sehr schön optisch aufgewertet durch die Fahnenmädels umliegender Vereine. Ist auf den Fotos nicht so darstellbar – leider. Der zweite Durchgang verlief ebenso wie die ersten 45 Minuten. Chancenlos mußten die türkischen Damen noch weitere 4 Treffer hinnehmen. Je zweimal Sara Däbritz (69./90.+3) und die eingewechselte Lina Magull (78./86.). Die Mädels ließen reihenweise weiter Chancen aus. Silvia Neid hatte eine kleine Anmerkung parat : Etwas umständlich in der ersten Halbzeit – sonst o.K. – Finde ich treffend – war aber auch verständlich, zumal der Gegner nicht sehr so bekannt war.

Schade dass der Frauen-Fußball allgemein verpönt ist , deshalb „nur“ knapp 7000 Zuschauer das Spiele LIVE gesehen haben, zumal es ein Länderspiel zur EM-Qualifikation war. Ich fand es richtig gut, könnte sich so mancher Profi-Verein der maskulinen Gattung ein Beispiel nehmen, was Wille, Geist und Motivation betrifft !

DANKE MÄDELS – für den schönen Nachmittag ! Text und Fotos : Hans-Joachim Janik

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=71125

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen