Freizeittipp I: Große Gaudi in alten Gemäuern – Führungen für die ganze Familie

(rnk – 29.7.22) Chaos am Flughafen, Stau auf der Autobahn? Das muss man sich nicht antun, um einen schönen Urlaub zu erleben: „Der Rhein-Neckar-Kreis hat zwar weder Berge noch Meer, bietet aber trotzdem alles, was man für gelungene Ferien braucht – und das vor der eigenen Haustür“, sagt Beate Otto, Tourismusbeauftragte des Kreises. Tierfreundinnen kommen hier ebenso zum Zug wie Sportskameraden, Hobby-Historiker können genauso viel unternehmen wie Ballbegeisterte. Deshalb veröffentlicht der Rhein-Neckar-Kreis wie bereits in den Vorjahren anlässlich der nun beginnenden baden-württembergischen Sommerferien eine Serie, die in sechs Folgen durch verschiedene Freizeitangebote im Rhein-Neckar-Kreis führt. Unsere Ferien-Reihe präsentiert Highlights der Region nach Themen geordnet – in dieser Woche: Burgen und Schlösser.

41 Burgen, Burgruinen und Schlösser schmücken das Landschaftsbild im Rhein-Neckar-Kreis. Am bekanntesten ist sicherlich das Schwetzinger Schloss mit seinem weltberühmten Park. Sehr markant und von weitem sichtbar sind die Burgfeste Dilsberg bei Neckargemünd, die über dem Neckar thront, und die Burg Steinsberg bei Sinsheim. Aber auch andere Bauten sind einen Besuch wert, hier ist für jeden etwas dabei.

Für Familien

Die Burg Steinsberg bei Sinsheim bietet einen herrlichen Ausblick und wird gerne „Kompass des Kraichgaus“ genannt. Aber warum eigentlich? Und welche Legenden und Geschichten ranken sich um die Burg? Bei einer Kostümführung kommen Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren den Geheimnissen der Stauferburg auf die Spur. Eine Führung dauert eine bis eineinhalb Stunden und kostet 30 Euro, bis zu 15 Kinder können dabei sein (Begleitpersonen frei). Die nächsten öffentlichen Termine sind am 30. Juli und am 27. August jeweils um 11 Uhr, Treffpunkt ist der Parkplatz vor der Burg. Eine Voranmeldung über die Tourist-Info ist nötig (per Mail oder Telefon 07261 404-109). Mehr Informationen online.

(Foto: Landratsamt RNK) Die Kostümführungen im Schwetzinger Schloss lassen vergangene Zeiten lebendig werden.

Auch das Schloss Schwetzingen bietet speziell für Familien eine Kostümführung an. Unter dem Titel „Das Leben bei Hofe“ wird zwischen Sorgen und Nöten, gemeinem Tagwerk und höfischem Glanz der Alltag der einstigen Bewohner lebendig. Erwachsene und Kinder ab zehn Jahren werden rund eineinhalb Stunden lang durch die kurfürstliche Sommerresidenz geführt. Mehr Informationen gibt es auf der Homepage des Schlosses oder unter der Telefonnummer 06221 65888-0.

Wer mehr Zeit auf einer Burg verbringen will, kann das Angebot der Jugendburg Rotenberg in Rauenberg nutzen: Während die Burg selbst vor allem für größere Jugendgruppen geeignet ist, können Familien auch im zugehörigen Gästehaus nächtigen. Zum mittelalterlichen Ambiente der Burg kommt ein attraktives Außengelände mit Riesenrutsche, dazu gibt es Gelegenheit zum Basketball, Fußball oder Tischtennis spielen. Durch den urwüchsigen Schlosspark werden Naturführungen angeboten, Abenteuerlustige lassen sich mit GPS-Geräten ausstatten und gehen auf Schatzsuche. Mehr Informationen gibt es online.

Für Hobby-Historiker

(Foto: Tobias Schwerdt) Tourismusmagnet: Der Schwetzinger Schlossgarten lockt auch im Sommer die Gäste an

Für alle, die gerne in die Geschichte eintauchen, bietet das Team im Schloss Schwetzingen ein umfangreiches Angebot: Themenführungen wie „Aufgeblüht“ über den berühmten Schlossgarten, „Das große Fressen“ über die höfische Tischkultur, „Der Tänzerstreit“ über das Lustleben des Adels oder „Die Entführung in den Serail“ über die Gartenmoschee und die sogenannte „Türkenmode“ des 18. Jahrhunderts widmen sich eingehend einzelnen Aspekten des damaligen Lebens und machen sie anschaulich. Mehr Informationen gibt es auf der Homepage des Schlosses und der Telefonnummer 06221 65888-0.

Sogar selbst Hand anlegen kann man auf der Burg Wersau: Die Burganlage selbst wurde zwar im 17. Jahrhundert zerstört, aber auf dem Areal finden sich Hinterlassenschaften aus mehreren Jahrtausenden: Artefakte aus der Römer-, der Bronze- und sogar der Steinzeit wurden hier schon geborgen. Und es wird weitergesucht! Bis Ende September ist jeden Samstag ab 10 bis mindestens 15 Uhr Grabungs-Treff des Arbeitskreis Burg Wersau auf der Schloßmühle in Reilingen. Hier ist jeder willkommen und kann sich beteiligen – entweder an der archäologischen Ausgrabung vor Ort, am Reinigen und Sortieren der Funde, an der Betreuung des Kindergrabungsfeldes oder an der Geländepflege. Mehr Informationen dazu gibt es unter online.

Auch die über 800 Jahre alte Burgruine Dilsberg in Neckargemünd bietet sich als Ausflugsziel an. Nicht nur wegen ihrer weiten Aussicht über Neckartal, Odenwald und Kraichgau, sondern auch wegen der informativen öffentlichen Führungen: Sie zeichnen die bewegte Geschichte des Gemäuers nach, das den 30-jährigen Krieg ebenso überstand wie alle anderen Konflikte in der Region – nur um dann von der eigenen Bevölkerung geschleift zu werden. Bis Oktober gibt es jeden Sonn- und Feiertag um 15 Uhr eine einstündige Führung von ca. einer Stunde Dauer. Treffpunkt ist der Obere Burghof. Weitere Informationen gibt es unter im Internet auf den Seiten von der Gemeinde Dilsberg.

Für Erlebnishungrige

„Sex and crime“ im Schwetzinger Schloss: Bei „Tod im Tulpenbeet“, einem Gartenkrimi zum Mitraten für Erwachsene, wird der prachtvolle Park zur Kulisse für eine Geschichte um ein raffiniertes Mordkomplott – und die Teilnehmenden zu Ermittlern. Mehr Informationen gibt es online  oder unter der Telefonnummer 06221 65888-0.

Weniger Gefahr, dafür viel Sport und Spaß verspricht die Adventure-Golf-Anlage der Burg Hohenhardt in Wiesloch. Adventure Golf ist ein Mix aus klassischem Golf und Minigolf. Die 18-Loch-Anlage bietet Wasserläufe, Ritterrüstungen sowie zahlreiche Details im Mittelalter-Stil. Geübte Golfer können sich auch auf den angrenzenden Golfplätzen des Hofes austoben. Und wer am Ende des Tages noch nicht genug hat, übernachtet einfach gleich im burgeigenen Hotel für eine Revanche am nächsten Morgen. Mehr Informationen unter auf der Internetseite von Burg Hohenhardt.

Wer nach all der Aktivität Hunger bekommt, ist bei einem Rittermahl auf der Burg Steinsberg gut aufgehoben: Hier speist man ein- bis zweimal pro Monat ein stilechtes Menü und wird dabei von Gauklern, Hofnarren und Musikanten unterhalten. Zusätzlich zu den öffentlichen Terminen besteht die Möglichkeit, für Gruppen ein eigenes Festmahl zu organisieren. Termine und weitere Informationen online.

Beim Ritterfest in Angelbachtal kann man sich nicht nur bestens unterhalten lassen, sondern auch zahlreiche detailverliebte Kostüme bewundern.

Noch tiefer eintauchen in die Atmosphäre des Mittelalters kann man in Angelbachtal: Hier findet jedes Jahr am zweiten Wochenende im August das Mittelalterliche Spektakulum statt. Im Park rund um das Wasserschloss sorgen hier zwei Tage lang Gaukler, Puppenspiel, Holzwurmcircus, Badehaus, Medicus-Show, Wasser-Guillotine und natürlich Ritterturniere für Unterhaltung. Mehr Informationen unterwww.ritterfest-angelbachtal.de.

Für Alle

Auf dem Freizeitportal Rhein-Neckar-Kreises sind alle Tipps und 41 Burgen und Schlösser des Kreises mit Kurzvorstellung, Karte und Impressionen aufgeführt

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=151921

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Autoglas300x120

Kalischko Banner 300

Woesch 300x120
6581 - Elektro Lutsch Banner 300c

Dr Ullrich -  Banner 300 - 2015
Spargelhof Köllner Logo 300x120
Turmapotheke Logo NEU 300x120

Mattern Optik - Banner 300 - 4

OFIS-Banner_300x120

Gallery

17006-Diljemer-Rathausstuermung-15 17006-Diljemer-Rathausstuermung-14 17006-Diljemer-Rathausstuermung-13 17006-Diljemer-Rathausstuermung-12 17006-Diljemer-Rathausstuermung-11 17006-Diljemer-Rathausstuermung-10 17006-Diljemer-Rathausstuermung-09 17006-Diljemer-Rathausstuermung-08 17006-Diljemer-Rathausstuermung-07
Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen