Hilfe!!! Chako will hochdeitsch redde! De {Aller}Ärgste Drohung stand am Anfang!

„Comedian“ und „Kultur“ sind heutzutage ja meist nicht deckungsgleich, sondern eher Gegenpole. Und doch war die Ägidiushalle nehezu ausgebucht, als der Kulturverein zur Vorstellung mit dem „Comedian“ Christian „Chako“ Habekost einlud. Der ursprünglich dafür geplante Rosesaal war schon nach kürzester Zeit vollkommen ausgebucht, so daß man sich für den größeren Ägidiussaal entschied. Der Grund, warum „Kultur“ und „Chako“ zusammpassen ist schnell geklärt. Chako als „Comedian“ zu bezeichnen dürfte schon fast eine Beleidigung sein, stellt sie ihn doch mit grimmassenschneidenden, niveaulosen Vertretern dieses Genres, die zu Haufe im Trash-TV ihr Unwesen treiben, auf eine Stufe.

Chako hingegen hat Niveau. Das ist einfach Kabarett vom Feinsten. Auch wenn das sprachliche Niveau pfälzisch/kurpfälzisch ist und damit für den Rest der Republik in weiten Teilen unverständlich. Somit läßt sich auch seine Drohung am Anfang des Programmes, heute würde er nur hochdeutsch sprechen (Trauer beim dialektischen Publikum!), als geschicktes Eingangsspiel mit den Emotionen des Publikums deuten.

Chako füllte die Ägidiushalle

Und mit dem Publikum spielt Chako bravourös und treibt es vom Lächeln zum Lachen, zum Tränen lachen, wie es ihm beliebt. Und das, ohne je das pfälzisch / kurpfälzisch übliche Niveau zu verlassen und in den Orkus der platten Blödheiten herabzusteigen. Seine Sprachspiele sind genial, seine Ein- und Ausfälle, seine Wortwitze und Anekdoten kommen im Sekundentakt und begeistern.

Wer ihn hört, möchte dazugehören: zu den (kur-)-pfälzischen Dialektsprechern. Niemand vermittelt über das Zwergfell soviel Sympathie für diesen einmalig-knurrigigen Sprachzweig wie Chako.

Wer gedanklich einmal nicht mitkommt (oder intern erst auf hochdeutsch übersetzten muss, bevor er verstehend mitlachen kann), darf klatschen, bis er/sie verstanden hat, riet der Dialektmeister mit pfälzisch-direkter Ansprache der anwesenden PhilologInnen. Und so kamen wohl auch die meisten Unterbrechungen im Programm zustande.

Chako = Humor mit Hirn! Selten in der heutigen „Comedie“-Landschaft. Wer ihn verpasst hat, kann schon Sonntag seinen Hunger nach pfälzischem Sprach-/Humor stillen. Im Königssaal des Heidelberger Schlosses <hier> ist der nächste Auftritt.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=10838

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen