Hinrich Hinrichs zum 85. Geburtstag – Hellwach und nicht zu übertölpeln

(mu – 7.9.21) Hinrich Hinrichs wurde am 30. August 1936 auf der Geestinsel Erfde im Ortsteil Bargen in Schleswig-Holstein geboren. Bevor er mit 18 Jahren bei der Handelsmarine als Ingenieur-Assistent auf große Fahrt ging, schloss er die Schule und eine Lehre als Maschinenschlosser ab.

Durch den Besuch der Schiffsingenieurschule, zwischen 1957 und 1962 in Flensburg, war er danach befähigt, als Leiter von Schiffsantriebsanlagen mit unbegrenzter Leistung, auf weltweiter Fahrt eingesetzt zu werden. Nach kurzer Fahrzeit als zweiter Ingenieur wurde er zum leitenden Ingenieur ernannt und somit, im Alter von 26 Jahren, einer der jüngsten “Chiefs“ der deutschen Handelsflotte.

Zugunsten der Familie, nach der Geburt des zweiten Sohnes entschied er sich 1969 in Landstellung zu wechseln und begann bei der Fa. Kraftanlagen Heidelberg eine Tätigkeit als Service-Ingenieur im konventionellen Kraftwerksbereich im In- und Ausland. Im selben Jahr folgte der Umzug vom Norden nach St. Ilgen. Die Familie, mit den beiden Söhnen Jochen und Jan wurde hier schnell heimisch. Es folgten vier Enkel und zwei Urenkelkinder, die nun das Familienleben abrunden.

Bis heute ist er in St .Ilgener Vereinen integriert, u.a. im Turnrat beim TV Germania, dort war er viele Jahre als Wanderwart tätig, sowie als Mitwirkender bei den Aktivitäten der Partnerschaft St. Ilgen/Tigy. Obwohl Herr Hinrichs bereits seit langem in St. Ilgen vor Anker liegt, hat die See ihn nicht ganz losgelassen. Segeltörns mit seinen Söhnen oder zuletzt mit seinen Enkeln und zwei Urenkeln lassen seine große Leidenschaft und Herzblut für die weite See erkennen.

Seine ehrenamtliche aktive Mitarbeit am Gemeindeleben ist neben der Vereinstätigkeit vor allem der Seniorenarbeit als Seniorenbeirat gewidmet: Hier in Zusammenarbeit mit seiner Frau Hannelore bei der Organisation und Durchführung von kulturellen Seniorenreisen im Auftrag der Stadtverwaltung Leimen, sowie das monatliche Boulespiel im Menzerpark.

Scam-Anrufe sorgsam dokumentiert

Weil wohl der Vorname/Name „Hinrich“ nahelegt, dass es sich bei dem Träger um ein älteres Semester handelt, wurde er kurz nach seinem Geburtstag als potentielles Opfer für einen Telefon-Scam ausersehen. Doch die telefonisch tätigen Übeltäter, die Senioren abzocken wollen, bissen sich bei ihm die Zähne aus.

Nachdem erst vor kurzem einer Seniorin in Dilje über 100.000€ auf ähnliche Art weg-gehackt wurden, liefen diese oder ähnliche Übeltäter bei ihm nur locker auf. Ihre perfiden Überredungsversuche, per Computer auf eine wohl gefakte Webseite zu gehen, wurden von ihm dokumentiert und der Polizei übergeben. Leider reicht dies nicht aber aus, um die Übeltäter zu fassen. Rechtliche Gründe hindern die Polizei am Tätigwerden in dieser Anbahnungs-Situation ohne bereits erfolgreiche Straftat.

Wie dem auch sei, Gemeinderat, Oberbürgermeister Hans D. Reinwald, die Stadtverwaltung und unsere Redaktion gratulieren Herrn Hinrichs zum 85. Geburtstag recht herzlich und wünschen ihm und seiner Familie für die Zukunft alles Gute, aber vor allem Gesundheit.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=141974

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen