Karl Klein mit 95,5 Prozent wieder zum Landtagskandidaten gewählt

4944 - Karl Klein(jk – 26.3.15) Nominierung für die Landtagswahl 2016 an einem Freitag, den 13. – kann das gut gehen? Ja, sogar sehr gut, wie das Ergebnis des CDU-Landtagsabgeordneten Karl Klein (Wahlkreis Wiesloch) zeigt. Bei der Wahlkreisvertreterversammlung der CDU Rhein-Neckar vergangene Woche im Tairnbacher Schlossgebäude wurde Klein mit 95,5 Prozent (85 Ja-Stimmen, 4 Nein-Stimmen) wieder zum Landtagskandidaten gewählt. Als Zweitkandidatin wird die ebenfalls aus Mühlhausen stammende 31-jährige Rechtsanwältin und Gemeinderätin Stephanie Kretz (70 Ja-Stimmen, 15 Nein-Stimmen) fungieren.

In einer engagierten Rede beleuchtete Klein zahlreiche landespolitische Themen und rief den Delegierten, nachdem er allen CDU-Mitgliedern für die stets vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit gedankt hatte, zu: „Diese Wahl wollen, werden und müssen wir gewinnen, um unser Land Baden-Württemberg und auch unsere Region wieder an die Spitze zurückzubringen. Grün-Rot hat unser Land mehr oder weniger schlecht verwaltet, nicht gestaltet und Zukunftsperspektiven verspielt.“

Die CDU habe sich als Opposition im Land  personell und inhaltlich neu aufgestellt, Position bezogen, Standpunkte klargemacht und Profile auf den einzelnen Politikfeldern entwickelt. Seiner Ansicht nach werden die Themenbereiche Bildungspolitik, öffentliche Sicherheit, Finanzen, Verkehr und Infrastruktur sowie Umwelt und Energie im Mittelpunkt des Wahlkampfes stehen.

Als Vorsitzender des wichtigen Finanz- und Wirtschaftsausschusses des Landtags von Baden-Württemberg ist Klein auch mit der grün-roten Finanzpolitik besonders unzufrieden: „Noch nicht einmal sieben Milliarden Euro Steuermehreinnahmen reichen der grün-roten Landesregierung aus, um zumindest einen ausgeglichenen Haushalt zu erreichen. In Bayern läuft das anders, da werden sogar bis zum Jahr 2016 innerhalb von fünf Jahren 3,6 Milliarden Euro Schulden abgebaut.“
Nach Ausführungen zu speziellen Wahlkreisthemen forderte Klein seine Parteifreunde dazu auf: „Wenn wir Zusammenhalt zeigen, können und werden wir gemeinsam die Landtagswahl 2016 erfolgreich gestalten.“

Von Harbarth und Klein wurde abschließend Theo Sauer aus Dielheim geehrt, der in den vergangenen zehn Jahren das Amt des Landtagszweitkandidaten ausgeübt hatte.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=61337

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen