Kegel-Bundesliga: Rot-Weiß Sandhausen erringt Vizemeisterschaft

(mh – 25.3.19) Einen versöhnlichen Abschluss der Spielrunde 2018/19 hatte Rot-Weiß Sandhausen mit dem Gewinn der dt. Vizemeisterschaft in der 1. Bundesliga DCU. Nach einigen Hoch und Tiefs in der Saison konnte die Mannschaft um Spielführer Mike Heckmann am Ende punktgleich, aufgrund des besseren Auswärtsschnitts, die Nase vor dem überraschenden Drittplatzierten Frei Holz Plankstadt haben.

Drei Mannschaften aus der Kurpfalz auf dem Treppchen der höchsten Kegelspielklasse der DCU!

Beim letzten Aufeinandertreffen in dieser Saison hatte Rot Weiß Sandhausen die SG Lampertheim zu Gast am Hardtwald. In allzeit gewohnter Manier startete Rot Weiß Sandhausen mit Christian Cunow und Simon Haas. Das Spiel begann und es sah zu Beginn der Partie alles andere als gut aus. Cunow hatte so seine Mühe, in sein gewohntes Spiel zu finden und Simon war ebenfalls noch etwas „eingerostet“ auf den ersten beiden Bahnen.

Simon Haas war bester Kegler bei Rot-Weiß mit 1011 Kegel

Erst nach gespielten 100 Wurf drehte Haas auf und erreichte durch einen sehr guten Endspurt tolle 1011 Kegel. Christian Cunow, der diesmal mit 969 Kegel unter seinen Möglichkeiten blieb, konnte seinem Gegenspieler trotzdem 69 Kegel abnehmen und dank der 1001 Kegel von Simon Haas hatte Rot Weiß einen Vorsprung von 133 Kegel.

Für das Mittelpaar um Sören Busse und Kai Münch war es nun ein Leichtes, frei aufzuspielen. Leider musste Münch aufgrund andauernder Rückenbeschwerden durch Mike Heckmann nach 100 Wurf ersetzt werden. Beide gemeinsam erreichten nur 917 Kegel. Ebenfalls nicht ganz zufrieden Busse mit seinen 936 Kegel. Das hatte zur Folge, dass man 17 Kegel Vorsprung abgeben musste.

Doch auf Seiten der Gastgeber kamen nun Rene Zesewitz und Tim Stadel. Zesewitz, wie zuletzt gewohnt in sehr guter technischer Verfassung, spulte seine ganz Erfahrung ab und konnte sich von seinem Gegenspieler deutlich absetzen. Er machte dann auf der letzten Bahn ebenfalls Platz für den erst 18-jährigen Tim Drnasin. Mit 251 Kegel und einem Gesamtergebnis von 1002 Kegel machte er seine Sache mehr als gut.

Auch hier sieht man, dass der Weg richtig ist, den Rot Weiß einschlägt, um mit jungen, talentierten und ehrgeizigen Spielern einen Neuanfang zu wagen. Ebenfalls toll Tim Stadel, der sich in der laufenden Runde als ein fester Bestandteil der 1. Mannschaft etabliert hat. „Ich bin froh das sich Tim zusammen mit seinem Vater Hans vor der Saison für uns entschieden hat“ so Vorstand und Mannschaftsführer Mike Heckmann, der sichtlich stolz auf seine Jungs war.

Da Rot Weiß auch weiterhin im Pokal der DCU vertreten ist, heißt es nicht für jeden, dass jetzt Pause ist. Ende April in Bad Soden-Salmünster, das wird schwer genug, meinte Heckmann.

Abschließend ein Wort von Vorstand Mike Heckmann: „Ich kann nur jeden Interessierten den Tipp geben, einfach mal bei uns vorbeizuschauen. Das Training ist weiterhin für alle da und dienstags ab 17 Uhr offen für jeden, der gerne auf unserer Anlage spielen möchte. Dabei geht es um Jeden, der Spaß am Kegeln hat und auch mal was Neues ausprobieren möchte.“

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

Leimen-Lokal.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=116326

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Werbung

Zahnarzt Straka Banner 130x150

Letzte Fotoserie:

13271-Rathausstürmung-Dilje-18 13271-Rathausstürmung-Dilje-17 13271-Rathausstürmung-Dilje-16 13271-Rathausstürmung-Dilje-15 13271-Rathausstürmung-Dilje-14 13271-Rathausstürmung-Dilje-13

Fotogalerie

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen