Kegel-Bundesliga: Rot-Weiß Sandhausen siegt gegen Ettlingen

(mh – 4.12.17) Zum letzten Vorrundenspiel in der Saison 2016/17 hatten wir zu Hause die SG Ettlingen zu Gast. Von der Papierform her eine klare Sache, was sich dann im Laufe des Spieles auch bestätigte. Natürlich auch aufgrund der Tatsache dass Ettlingen ersatzgeschwächt nach Sandhausen kam. Sie hatten ihre beiden Topspieler Petrovic und Ockert nicht dabei. Das war auch der Grund warum man mit über 400 Holz am Ende gewonnen hat.

Simon Haas. (Rot-Weiss Sandhausen)

Rot Weiss Sandhausen begann wie gewohnt und erwartet mit Simon Haas, Soeren Busse und Thomas Olson. Simon Haas wieder einmal bester Mann des Teams und beeindruckte mit 1051 Kegel die wenigen Zuschauer, die da waren. Er ist im Moment in einer Topform und es ist immer wieder eine Augenweide, ihm zuzuschauen. Soeren Busse mühte sich und kam auf 965 Holz. Er spielte gut, hat aber nicht das nötige Glück, um ein besseres Ergebnis erzielen zu können. Thomas Olson schaffte es, mit 999 Holz eine Schnapszahl zu erzielen.

Dadurch hatte man schon einen beruhigenden Vorsprung und das Spiel schien doch den beruhigenden Lauf gefunden zu haben.

Rene Zesewitz, Kai Münch und Chris Cunow gingen auf die Bahnen. Auch Rene Zesewitz, der sich im Moment in sehr gut Forum befindet, zeigte mit 1032 Holz wieder einmal eine Top-Leistung. Die beiden Christian und Kai spielten anscheinend ein bisschen mit und gegeneinander und hatten am Ende 980 und 982 Holz.

Das Gesamtergebnis liegt erste Mal in dieser Saison über 6000 mit 6009 Holz. Betreuer Mike Heckmann war sichtlich zufrieden und erfreute, dass alle 6 Mann ihr spielt durchgezogen hatten und als Belohnung am Ende ein Top-Ergebnis rauskam.

Jetzt hat man eine Woche Pause, um dann zum ersten Rückrundenspiel Vollkugel Club Eppelheim zu Hause begrüßen zu dürfen.


Zweite verliert gegen Heilbronn

Die Zweite Mannschaft von Rot-Weiß Sandhausen hatte die  auswärtsstarke Mannschaft von der TSG Heilbronn zu Gast. Heilbronn befindet sich zur Zeit auf einen dritten Tabellenplatz und in einer sehr guten Form. Dies bestätigten sie eindrucksvoll in einem Gesamtergebnis von 5670 Holz und einem Sieg gegen uns. Wir mühten uns und wollten es den Gästen so schwer wie möglich machen, waren aber am Ende nicht in der Lage mitzuhalten. Durch einen Totalausfall von Simon Andres der mit 858 weit unter seinen Möglichkeiten blieb. Danach war das Spiel zu Beginn an auf einen sehr schweren Stand um es gewinnen zu können. Mike Heckmann, der kurzfristig für den abwesenden Basti Werle einspringen musste hatte einen guten Tag erwischt und konnte mit 989 Holz den Tages Bestwert erzielen. Michael Krug, der aus der Nachtschicht kam kaum geschlafen hatte, war mit 940 durchaus zufrieden. Wenn man bedenkt dass er kaum geschlafen hatte war es wirklich ein gutes Ergebnis. Für das Mitteltrio um Wolfgang Beldermann, der für Christian Menkens einsprang und Jens Auer, der leicht angeschlagen ins Spiel ging waren die Chancen da das Spiel noch umzudrehen. Dennoch musste man früher erkennen dass man gegen das Schlusstrio der Gäste keine Chance hatte. Bei Jens Auer merkte man die fehlende Kraft und Wolfgang Beldermann mühte sich mitzuhalten und hat am Ende gute 898 Holz. Timo Bee fühlt sich sichtlich unwohl auf der Bahn von Sandhausen und war mit 930 Holz dennoch zufrieden. Am Ende verlor man mit über 140 Holz.


Mehr zum Thema:

    • Alle Berichte über Rot-Weiß-Sandhausen <hier>
    • Alle Berichte über Bundesliga-Kegeln <hier>
    • Rot-Weiß Sandhausen Homepage
    • Rot-Weiß Sandhausen Facebook Fanpage

 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=99238

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen