Kegeln: 1. Nordbaden-Cup – Rot-Weiß Sandhausen holte sich den Pokal

(rw – 29.7.21) Am 24. und 25. Juli 2021 fand ganztägig der 1. Nordbaden-Cup des Nordbadischen Keglerverbandes e.V. (NBKV e.V.) im Keglerheim Ettlingen statt. Es nahmen insgesamt 12 Männermannschaften mit jeweils 6 Spielern im internationalen 120 Wurf-Modus daran teil, von denen sich die besten drei Mannschaften am Ende für die Teilnahme am DKBC-Pokal 2021, dem höchsten deutschen Pokalwettbewerb des DKBC, qualifizierten. Es wurde allen Besuchern und Zuschauern hochklassiger Kegelsport geboten und erstmals konnte man sich dank der niedrigen Inzidenz und dem Hygienekonzept des Ettlinger KV wieder fast normal zu einem sportlichen Wettkampf treffen und wieder dem Kegelsport in etwas größerem Rahmen nachgehen.

In der Qualifikation am Samstag, die nur auf Kegelzahl gespielt wurde, setzten sich erwartungsgemäß RW Sandhausen, VKC Eppelheim, GH 78 / GW Sandhausen und SG Vollkugel 13er Waldhof gegen die Konkurrenz durch. Diese vier Mannschaften überspielten als einzige Mannschaften in der Qualifikation auch die magische Zahl von 3600 Kegel und qualifizierten sich somit für das Halbfinale am Sonntag.

Die nächstplatzierte Mannschaft, HKO Young Stars, blieb mit 3552 Kegel doch ein ganzes Stück weit unter den Ergebnissen der ersten vier Mannschaften und verpasste damit den Einzug ins Halbfinale. Trotzdem wurden auch von den weiteren Mannschaften zum Teil sehenswerte Einzelergebnisse erzielt, 10 mal wurden mehr als 600 Kegel übertroffen. Das beste Einzelergebnis des Tages erzielte Simon Haas von RW Sandhausen mit klasse herausgespielten 678 Kegel.

Im Halbfinale am Sonntagmorgen musste der Vierplatzierte der Qualifikation, SG Vollkugel 13er Waldhof gegen den Sieger der Qualifikation, RW Sandhausen, antreten. In einem sehenswerten Halbfinalspiel schlug sich die SG Vollkugel 13er Waldhof mit 3366 Kegel durchaus achtbar, konnte aber nicht verhindern, dass sich der Faviorit RW Sandhausen deutlich mit 3615 Kegel und klaren 8:0 Punkten den Finaleinzug sicherte. Bester Spieler in diesem Halbfinalspiel war Sören Busse von RW Sandhausen mit 622 Kegel, bei den Waldhöfern konnte da Ralf Mosch mit 581 Kegel nicht ganz mithalten.

Im zweiten Halbfinalspiel musste der VKC Eppelheim gegen GH 78 / GW Sandhausen antreten und tat sich unerwartet schwer, mehrfach wechselte die Führung, bis erst in der letzten Paarung der Sieger feststand. Hauchdünn setzte sich der VKC Eppelheim mit 5:3 Punkten und knappen 3740 Kegel zu 3724 Kegel durch und zog damit in das Finale ein. Hier zeigte René Zesewitz im Dress des VKC Eppelheim mit 657 Kegel seine Klasse, bei den Sandhäusern konnte Christian Brunner mit 665 Kegel noch eine Schippe drauflegen.

Im Spiel um Platz 3 am Nachmittag duellierten sich SG Vollkugel 13er Waldhof und GH 78 / GW Sandhausen und spielten einen freien Platz um den Einzug in den DKBC-Pokal aus. Letztendlich setzte sich auch hier der Favorit GH 78 / GW Sandhausen durch und konnte mit 6:2 Punkten und 3530 Kegel zu 3390 Kegel überzeugen und sich das begehrte Ticket für den DKBC-Pokal sichern. Bester Spieler bei den Sandhäusern war Mirko Sveiger mit 625 Kegel, bei den Waldhöfern demonstrierte Ralf Morsch mit 604 Kegel seine Klasse.

Im zeitgleich laufenden Finale hatten beide Mannschaften, sowohl RW Sandhausen als auch VKC Eppelheim schon die begehrten Tickets für den DKBC-Pokal 2021 gelöst, es ging also nur noch um den Sieg und den erstmals ausgespielten Wanderpokal. Erneut dominierte RW Sandhausen klarer als erwartet das Spiel, mit 7:1 Punkten und 3730 Kegel zu 3551 Kegel ging der Wanderpokal am Ende verdient an RW Sandhausen, die damit als erste Mannschaft überhaupt den Wanderpokal gewannen. Bester Spieler auf Seiten von RW Sandhausen war Christian Cunow mit bärenstarken 675 Kegel, Tobias Lacher zeigte auf der anderen Seite mit 650 Kegel, was in ihm steckt.

Die Siegerehrung übernahm Präsident Harald Seitz, der nochmals die gelungene Veranstaltung lobte und den Mannschaften seinen Dank aussprach, dass sie den Weg nach Ettlingen auf sich genommen hatten und in den immer noch schwierigen Pandemie-Zeiten sich vorbildlich verhalten haben. Ein Dank ging an das Team des Ettlinger Keglervereins e.V., der die Bahnanlage für das Wochenende zur Verfügung gestellt hat und der mit seinen Helferinnen und Helfern für den reibungslosen Ablauf und hohe Fallergebnisse gesorgt hat. Von den teilnehmenden Spielern kam ein großes Lob für die rundum gelungene Veranstaltung und man freut sich schon auf das nächste Jahr, wenn es dann zum 2. Nordbaden-Cup auf einer neuen Bahnanlage geht.

Der 1. Nordbaden-Cup 2021 des Nordbadischen Keglerverbandes ging am  späten Sonntagnachmittag mit der Siegerehrung als erste Veranstaltung des NBKV e.V. in die Geschichtsbücher ein, 12 Mannschaften spielten um den Einzug in den DKBC-Pokal 2021, 120 Starts von Spielern erfolgten und es wurden 14400 Kugeln am Wochenende gespielt sowie 49 mal mehr als 600 Kegel erzielt, was einmal mehr die Ergiebigkeit der Ettlinger Bahnen zeigt.

Somit werden RW Sandhausen, VKC Eppelheim und GH 78 / GW Sandhausen den Nordbadischen Keglerverband e.V. im DKBC-Pokal 2021 vertreten. Dazu gesellen sich die SG Ettlingen und der KV Liedolsheim als Bundesligisten bei den Männern und der KV Liedolsheim als Bundesligist, Vollkugel Ettlingen und SG BW / GH Plankstadt als Regionaligisten und weitere gemeldete Mannschaften bei den Frauen.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=141123

Sie müssen eingeloggt sein, um kommentieren zu können. Login

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen