Kegeln: Rot-Weiß Sandhausen unterliegt VKC Eppelheim

6820 - RWSA vs VCEDer 19.Spieltag stand im Zeichen des Derbys zwischen Rot Weiß Sandhausen und dem Vollkugelklub Eppelheim.
Der Zweitplatzierte gegen den Drittplatzierten, beide Teams mit der Möglichkeit das Rennen um die Meisterschaft weiter offen zu gestallten.

Beginnend mit Dieter Hasenstab und Simon Haas wollten die Rot Weißen gleich zu Beginn ein gutes Spiel zeigen. Sie hatte es mit Daniel Aubelj und Jürgen Cartharius zu tun.

Beide Spieler begannen sehr gut, Simon mit 524 Kegel und Dieter mit 495 Kegel. Auf Eppelheimer Seite musste J. Cartharius durch G. Dittkuhn ersetzt werden. Ein Glücksgriff wie sich herausstellte. Gunther spielte hervorragende 530 Kegel. Dieter spielte weiter sehr gut auf und erreichte mit tollen 1004 Kegel ein sehr gutes Ergebnis.

Simon, der vormittags noch eine Klausur geschrieben hatte, merkte man etwas die Anstrengungen der letzten Tage an. Er konnte seinem Spiel nicht ganz folgen und musste am Ende mit 977 Kegel zufrieden sein. 28 Kegel im Plus stand auf der Anzeige als Chris Cunow und Mike Heckmann auf die Bahnen gingen.

Sie hatten es mit Lars Ebert und Tobias Lacher zu tun. Alle 4 Akteure begannen sehr unsicher und nervös und keiner konnte sich einen spielerischen Vorteil verschaffen. Auf der 2. Bahn dann eine Schrecksekunde für den VKC. T. Lacher rutsche aus und verletzte sich am Sprunggelenk. Nach einer 10 minütigen Verletzungspause kam er wieder und konnte sein Spiel fortsetzen.

Mike und Chris versuchten, ihr Spiel wieder in normale Bahnen zu lenken. Teilweise gelang dies auch sehr gut. Gerade Chris konnte dank seiner 502 Kegel, die er abspielte, das Spiel weiter offen halten. Mit 958 Kegel hatte er 3 Kegel mehr als sein Mitspieler Mike, der mit 955 Kegel von der Bahn ging.

Nun war es am Schlusspaar um Sören Busse und Kai Münch die 50 Kegel Vorsprung, die Rot Weiß nun hatte, zu verteidigen. Kai begann sehr gut und das war auch nötig, denn Jan Jacobsen und Marlo Bühler begannen sehr stark. Sören hatte nicht seinen besten Tag erwischt und kämpfte sich durch bis er auf der dritten Bahn durch Jens Auer ersetze wurde.

Mit der Auswechslung hoffte man auf Seiten von Rot Weiß das Spiel weiter offenzuhalten. Hatte man doch zu dem Zeitpunkt das Polster bereits aufgebraucht. Am Ende reichte es nicht zum erhofften Sieg und man musste sich geschlagen geben. Kai erreichte dabei 984 Kegel und die Kombination Jens/Sören genau 900 Kegel.

Die Stimmung nach dem Spiel war selbstverständlich etwas getrübt, dennoch muss eines immer wieder erwähnt werden: Wir gewinnen und verlieren als Team, es hat an diesem Tag einfach nicht gereicht. Dafür haben wir weiterhin die Chance oben dran zu bleiben.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=77399

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen