SVS – Freitag: Kickers Offenbach kommt

(sim). Das zweite und letzte länderspielfreie Wochenende in diesem Jahr steht am 12./13./14. Oktober für die Bundesliga, zweite Bundesliga und dritte Liga bevor. Zweitliganeuling SV Sandhausen nutzt diese Pause für ein Freundschaftsspiel gegen den Drittligisten Kickers Offenbach. Die Begegnung wird am kommenden Freitag, 12. Oktober, 18.30 Uhr im Hardtwaldstadion ausgetragen. Für SV-Trainer Gerd Dais dient diese Auseinandersetzung um den bisher öfters auf der Bank gesessenen Akteuren Spielpraxis zu verschaffen ebenso wie für bislang verletzte oder erkrankte Spieler. „Ich hoffe, dass der eine oder andere die Trainingswoche gut übersteht und am Freitag gegen Offenbach eingesetzt werden kann“. Dabei denkt er hauptsächlich an Nicky Adler, Nico Klotz oder Alexander Riemann, während Julian Schauerte und David Blacha noch nicht in Frage kommen. Von Tim Danneberg und Regis Dorn kann in diesem Zusammenhang ohnehin überhaupt nicht geredet werden.

Nach fünf sieglosen Spielen mit nur einem Unentschieden wirkte der „Dreier“ gegen den VfR Aalen wie ein Befreiungsschlag. „Meine Mannschaft hat also das Fußball spielen doch nicht verlernt und ist zu den alten Tugenden, die uns zu Beginn stark gemacht haben, zurück gekehrt“ (Dais). Mit umgekehrten Voraussetzungen reisen die Kickers aus Offenbach an, nämlich mit einem total verkorksten Start. Nach vier Spieltagen stand der Traditionsclub vom Bieberer Berg ohne Punkte an letzter Stelle. Doch dies hat sich gewaltig geändert. Seit nunmehr neun Spieltagen sind die Offenbacher ohne Niederlage und haben während dieser Zeit nach sechs Siegen und drei Unentschieden insgesamt 21 Punkte geholt. Der Lohn: Siebter Tabellenplatz und erstmals wieder ein wenig Sichtkontakt zu den vorderen Plätzen. Neuer Torjäger mit bislang sieben Treffern ist im Übrigen ein Badener. Matthias Fetsch hat das Fußball-Einmal-Eins beim Karlsruher SC erlernt und ist nach seinen Abstechern bei TSV 1860 München II und Eintracht Braunschweig nunmehr auf dem Bieberer Berg gelandet.

In einem haben beide Teams wieder gleiche Voraussetzungen: Sie eröffnen mit dem Test am Freitag die Vorbereitung auf die nächsten Auswärtshürden, die verdammt hoch sind. Der SV Sandhausen muss auf den Betzenberg zum 1.FC Kaiserlautern und Kickers Offenbach gastiert beim Tabellenführer SC Preußen Münster.

Bei dem Freundschaftsspiel haben Dauerkartenbesitzer sowie Inhaber von Logen-, VIP- und BC-Karten freien Eintritt. Für alle anderen Besucher gelten reduzierte Eintrittspreise gegenüber den Partien der zweiten Liga.

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=24166

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen