Krombacher Kreispokal: Badenia siegt gegen den VfB nach Elfmeterschießen

Am Ende hatte die Badenia die besseren Nerven – VfB Leimen – FC Bad. St. Jlgen 0:0 n.V. 3:5 n.E.

vfb logo NEU

(pg) Im ersten offiziellen Stadtderby hatte der FC Badenia St. Jlgen am Ende die besseren Nerven und zog durch seinen Sieg nach Elfmeterschießen in die nächste Runde des Krombacher Kreispokals ein.

Die Rund 100 Zuschauer, darunter viele Leimener Politprominenz, sahen in der regulären Spielzeit zwei unterschiedliche Halbzeiten. Der VfB bestimmte zunächst das Spielgeschehen, war spielerisch und auch läuferisch überlegen. Allerdings mangelte es an guten Möglichkeiten. Die erste nennenswerte Szene gab es nach knapp zwanzig Minuten, als Steffen Riegler mit einem sehenswerten Schuß fast von der Mittellinie aus nur den Pfosten des St. Jlgener Gehäuses traf. Eine weitere gute Möglichkeit hatte nach einer guten halben Stunde Luis Federolf um den VfB in Führung zu bringen, konnte diese allerdings nicht verwerten. Die Gäste aus dem Stadtteil konnten sich in dieser ersten Hälfte nie entscheidend in Szene setzen, und die VfB-Abwehr hatte keine Schwierigkeiten alles zu kontrollieren.

Das Bild änderte sich dann nach dem Wechsel. Plötzlich war die Badenia irgendwie besser auf der Höhe und auf das Spiel des VfB eingestellt. Dieser verlor seinen Spielfluß und konnte sich nun nicht mehr entscheidend durchsetzen. Die nun besseren Möglichkeiten lagen auf der Seite der Gäste und VfB-Torhüter Thomas Matuszyk hielt seine VfB durch gute Paraden im Spiel. Gleich zweimal mußte er gegen allein vor im auftauchende Stürmer der Badenia retten. Für den Gastgeber waren in dieser zweiten Hälfte fast keine Möglichkeiten zu verzeichnen. Am Ende der Partie stand es dann 0:0 und es ging in die Verlängerung. Auch hier war nun die Badenia die leicht spielbestimmende Mannschaft, ohne aber zum Erfolg zu kommen. Auch der VfB Leimen war bemüht, brachte „frische“ Kräfte aufs Feld, blieb aber vor dem Tor zu harmlos. So stand es am Ende der 120 Minuten eigentlich auch gerecht 0:0, und das Elfmeterschießen mußte nun die Entscheidung bringen. Dieses begann dann mit einem Fehlschuß für den VfB, da Tim Barth seine „Elfer“ übers Tor setzte. Die fünf Schützen des FC Badenia St. Jlgen hatten dann die besseren Nerven. Just, Dosch, Göpfert,M., Göpfert,B. und John ließen VfB-Torhüter Matuszyk keine Abwehrmöglichkeit und verwandelten sicher ihre Strafstöße. Für den VfB trafen lediglich Gashi, Demiröz und Riegler.

Nach dem Abpfiff des guten Schiedsrichters Schroeter aus Eberbach feierte der Gast verdient seinen „Derbysieg“. Der VfB freut sich nun auf seine Revancemöglichkeit, wenn es beim Kerwespiel um Punkte geht.

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=66977

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen