KuSG Handball: Damen und Herren siegen in Heimspielen

5659 - KuSG Handball LogoHerren 1 holen zwei Punkte zum Jahresschluss – KuSG Leimen – TV Sinsheim 35:26 (17:14)

Bereits vor dem Spiel mussten die Leimener eine Hiobsbotschaft verkraften. Torhüter Michael Zirm hatte sich auf der Arbeit verletzt und war somit nicht einsatzbereit. Somit starten die Hausherren mit nur einem Torhüter in das Spiel. Des Weiteren fehlte Spielmacher Philipp Stucke und Ole Reeb konnte krankheitsbedingt nicht mitspielen. Zudem ging Steffen Werner angeschlagen in das Spiel.

Das Spiel startete verhalten und war durch viele Fehler auf beiden Seiten geprägt. Vor allem aufgrund einer schlechten Abwehrleistung konnten sich die Gastgeber keinen Vorsprung herausspielen. Doch nach und nach konnten sich die Hausherren fangen und spielten etwas souveräner. Auch Torhüter Matthäus Armer steigerte sich, so dass die Grün-Weißen einen kleinen Vorsprung herausspielen konnten. Diesen Vorsprung nahm man dann auch mit in die Kabine.

Nach der Pause steigerten sich die Herren und konnten sich so langsam Tor um Tor absetzen. Vor allem in der Abwehr konnte man sich steigern und hatte mit Matthäus Armer einen starken Rückhalt in der zweiten Halbzeit. Er hielt unter anderem vier 7m. Aber auch im Angriff agierte man konsequenter. Die Leimener gingen weiter konzentriert zur Sache, so dass der Sieg nicht mehr in Gefahr geriet.

Es spielten für die KuSG: M. Armer (Tor); S. Werner, B. Meier (n.e.), M. Schomaker (4/2), K. Heitkämper (n.e.), M. Hambrecht (7), A. Rensch (4), L. Reichert (5), M. Arbogast, P. Nitze (9), B. Fink (2/1), Ö. Tanriverdi (4).

Bereits am Dienstag geht es für die Herren wieder gegen Sinsheim. In Sinsheim wird um 20:30 Uhr das Viertelfinale des Kreispokals angepfiffen. Die Herren würden sich sehr über eine lautstarke Unterstützung freuen.


Auch die Damen behalten die Punkte in Leimen – KuSG Leimen – TG Neureut 2 28:23

Am Samstagabend traten unsere Damen vor heimischer Kulisse gegen die TG Neureut 2 an. Nach drei Niederlagen in Folge wollte man endlich wieder gewinnen und die Marschroute war von vorneherein klar: schnelles Spiel nach vorne und in der Abwehr kompakt.

Das Team war von Anfang an motiviert und wollte ein schnelles Umschaltspiel aufziehen. Bis zur 10. Minute konnte sich keins der beiden Team absetzen, ehe die Damen der KuSG nach 20. Minute eine 5-Tore Führung rausspielen konnten. Ab diesem Zeitpunkt konnte Neureut den Abstand nicht mehr verkürzen.
Mit einem Sieg im letzten Spiel für dieses Jahr, verabschieden sich die KuSG- Damen in die Winterpause und wünschen Ihren Fans ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2017.

Das nächste Spiel findet am Samstag den 21.01.2017 statt.

Es spielten für die KuSG Leimen:
Katja Schneider, Sarah Piepkorn und Irene Brink (Tor), Christine Meier (1), Kortine Kleinheinz (9), Katharina Wacker, Friederike Schön (2), Maren Krischak (5), Karolin Voss (1), Aline Karrer (2), Ann-Kathrin Welz (3) und Anne Rademacher (5).

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=86441

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen