KuSG Handball Herren: Mit Vollgas zu den ersten Punkten

Mit Vollgas zu den ersten Punkten – KuSG Leimen – SG Walldorf Astoria 32:27 (17:15)

5659 - KuSG Handball Logo(cm – 10.10.16) Die Motivation war groß im ersten „Heimspiel“ der Saison die ersten beiden Punkte einzufahren. Schon beim Aufwärmen konnte man diesen Siegeswillen bei den Leimenern spüren. Die Aufgaben für das Spiel waren klar definiert: Tempohandball aus einer stabilen Abwehr und mit klaren Strukturen im Angriff.
Das Vorgenommene wurde auch direkt nach Anpfiff in die Tat umgesetzt. Es gelang mit viel Tempo klare Torchancen hinauszuspielen und diese zu verwandeln, jedoch war eine stabile Abwehr nicht wirklich vorhanden. Dennoch kam man zu einfachen Toren. Das erste Tor der Partie erzielte Matthias Hambrecht gegen seinen ehemaligen Verein. Im weiteren Verlauf der 1. Halbzeit konnten beide Mannschaften viele Tore ohne viel Gegenwehr werfen und so bekamen die Zuschauer ein Torreiches und ausgeglichenes Spiel zu sehen (7:7 11.). Hierbei war es auch immer wieder Matthäus Armer im Tor, der ein Versagen der Abwehr ausbügelte. Erst durch Hinausstellungen der Walldörfer war es möglich sich abzusetzen und den Vorsprung auszubauen. So trennte man sich mit einem 17:15 in die Halbzeit.

Auch die 2. Hälfte sollte vor allem durch schnelles Spiel nach Vorne und eine geordnete und stabile Abwehr gewonnen werden. Dies gelang den Grün-Weißen auch sehr gut und man kam immer wieder durch Tempogegenstöße oder schnelle Passstafetten zum Erfolg. So konnte man sich bis zur 41. Spielminute einen 5 Tore Vorsprung sichern (24:19). Nach einer doppelten Unterzahl war es jedoch dem Gegner aus Walldorf möglich sich erneut ranzukämpfen, doch auch diesmal wusste Armer im Tor dies zu verhindern. Sehr wichtig war hierbei ein gehaltener Gegenstoß beim Spielstand von 25:22 in der 47. Minute.
Die letzten 10 Minuten der Partie war durchzogen von vielen Fehlern beider Mannschaften, doch vor allem die KuSG verpasste viele Chancen, um den Spielstand noch deutlicher aussehen zu lassen. Am Ende konnte man sich dennoch über die beiden Punkte in der alternativen Heimhalle freuen.
„Wir haben über weite Strecken ein gutes Angriffsspiel gezeigt. Vor allem in der 2. Halbzeit durch hohes Tempo viele schöne Gegenstöße erzielt. Allerdings muss sich die Abwehr deutlich verbessert am Sonntag in Nussloch zeigen, sonst wird es sehr schwer dort etwas mitzunehmen.“, so Hendrik Riehm, Co-Trainer der KuSG Leimen.

Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 16.10. um 19.15 Uhr in Nussloch statt.

Für die KuSG spielten: S. Ruhnau, M. Armer; P.Stucke (8/4), M.Schomaker (1), M.Hambrecht (5), M.Bernickel (2), A.Rensch (1), L.Reichert (7/3), M.Abrogast (4), P.Nitze (4), Ö.Tanriverdi, O.Reeb (n.E.)


Handball Damen: Glanzloser Pflichtsieg gegen SG Kronau/Östringen. KuSG Leimen – SG Kronau-Östringen 22:18

Nach dem bitteren Ausscheiden im Pokalwettbewerb, galt es für die KuSG Damen in der Liga wieder voll durchzustarten. Am vergangenen Samstag empfing man die Damen der SG Kronau/Östringen zum ersten Heimspiel der Saison. Mit einem voll besetzten Kader wollte man insbesondere durch ein konzentriertes Tempospiel zum Erfolg kommen.

Wie schon in den vergangenen Spielen kamen die Damen jedoch nur langsam in Schwung. Aufgrund der fehlenden Konsequenz im Abschluss konnte Kronau zunächst mit 3:5 Toren in Führung gehen. Erst in der 13. Minute konnte der Ausgleich erzielt werden. Bis zum Halbzeitpfiff gelang es den Damen zu keinem Zeitpunkt, sich von den Gegnerinnen abzusetzen. Lediglich dank einer soliden Abwehrleistung konnte verhindert werden, dass Kronau erneut in Führung ging. In einem sehr torarmen Spiel gingen die Mannschaften mit einem bescheidenen 10:10 Unentschieden in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit konnte sich der oftmals ideenlose Angriff der KuSG Damen nicht entscheidend durchsetzen. Das Leimener Spiel war durch Einzelaktionen geprägt, wodurch man Mitte der zweiten Halbzeit aufgrund der individuellen Stärke mit einer drei Tore Führung davonziehen konnte. Letztendlich konnte das Spiel mit 22:18 verdient gewonnen werden. Mit einem harmonischeren Zusammenspiel und weniger technischen Fehlern wäre jedoch deutlich mehr drin gewesen. Für die kommenden Spiele gilt es nun wieder Kraft zu sammeln, um zur alten Stärke zurückzufinden.

Für die KuSG spielten: K.Schneider, I.Brink (beide Tor); A.Welz (2), K.Wacker (1), F.Schön, M.Kwakman, K.Kleinheinz (8/1), H.Rösemann (3), M.Krieg (1), U.Lang, A.Rademacher (3/1), M.Krischak (4), C.Meier

Am Sonntag, den 16.10.16, bestreiten die Damen ihr nächstes Auswärtsspiel beim TV Dielheim. Anpfiff ist um 15:30 Uhr in der Leimbachhalle. Die KuSG Damen würden sich über die Unterstützung ihrer Fans freuen.

 

 

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=84570

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen