Laßt Euch nicht (von Fremden) umarmen, sonst ist die Geldbörse weg!

Blaulicht(fwu – 1.12.15) Das Phänomen des sogenannten Antanzens ist im Stadtgebiet Mannheim zunehmend zu beobachten aber auch an anderer Stelle ist man davor nicht gefeit. Hierbei suchen sich die Täter, welche alleine oder gemeinsam auftreten, gezielt sichtlich betrunkene Passanten aus, nehmen Kontakt zu diesen auf und unterschreiten unter dem Vorwand, mit diesen tanzen zu wollen die körperliche Distanz. Meist wird zusätzlich noch ein Fuß zwischen den Beinen des Geschädigten verhakt, um dessen sicheren Stand zu beeinträchtigen. Der Vorgang wirkt stets sehr routiniert und ist nach wenigen Sekunden erledigt. Meist bemerken die Geschädigten zu spät, dass ihnen Geldbörsen und Handys entwendet wurden.

Hier einige Fälle aus den letzten Tagen und unser Tip: Nicht antanzen und umarmen lassen. Zumindest nicht von Fremden.


Mannheim-Oststadt: 26-jährige Frau abgelenkt und Geldbörse aus Tasche gestohlen

Ihre Geldbörse mit Bargeld und Ausweispapieren wurde einer 26-jährigen Frau am Montag auf dem Friedrichsplatz bei der Wasserturmanlage gestohlen. Die junge Frau saß zwischen 14 und 14.30 Uhr auf einer Bank und hatte ihre schwarze Umhängetasche daneben abgelegt. Dabei wurde sie von einer älteren Frau abgelenkt, während deren jüngere Begleiterin den Geldbeutel aus der Tasche entwendete.

Die Frau wird wie folgt beschrieben: ca. 50 Jahre alt, ca. 160 cm groß, schwarze Haare, bekleidet mit einer Stoffhose mit braunem Blumenmuster. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten sich unter Telefon 0621(174-3310 beim Polizeirevier Mannheim-Oststadt zu melden.


Mannheim: Antänzer stehlen Geldbeutel und flüchten

Zwei bislang unbekannte Täter sucht das Polizeirevier Mannheim-Innenstadt. Die beiden Männer haben einem 19-Jährigen am Samstagmorgen in einem Lokal in P 6 den Geldbeutel entwendet. Hierzu haben sie ihn zunächst umarmt und anschließend weggestoßen, sodass der Geschädigte zu Boden fiel. Hierbei zogen sie ihm die Geldbörse aus der Hosentasche. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Fressgasse/ Breite Straße. Sie werden wie folgt beschrieben:

1. Täter: arabisches Erscheinungsbild, 20-25 Jahre, kräftige  Statur, dunkle, kurze Haare, trug silberne, quadratische Ohrringe, bekleidet mit einer schwarzen Bomberjacke mit Fellkapuze und dunklen Hosen –

2. Täter: arabisches Erscheinungsbild, 20-25 Jahre, bekleidet mit Bomberjacke und dunkler Hose.

In dem Geldbeutel befanden sich diverse persönliche Dokumente und ein geringer Bargeldbetrag. Zeugenhinweise bitte an das Polizeirevier Mannheim-Innenstadt, Tel.: 0621/1258-0.


Mannheim: Mit Trick Geldbeutel gestohlen – Täter gesucht

Ein unbekannter Täter hat es am Sonntagmorgen geschafft, einem 25-jährigen in der Innenstadt den Geldbeutel zu stehlen. Der 25-Jährige war gegen 2:45 Uhr im Bereich L 4 unterwegs, als der Unbekannte auf ihn zukam, ihn ansprach, umarmte und kurz darauf weiter lief. Als der Geschädigte merkte, dass der Täter ihm den Geldbeutel entwendet hatte, war dieser bereits über alle Berge.

Er wird wie folgt beschrieben:

– 23-30 Jahre – Ca. 185 cm – Arabisches Erscheinungsbild – Sehr  kurze, schwarze Haare – Trug eine Brille mit dünnem Gestellt – Bekleidet mit einem schwarzen Kapuzenpullover.

Ein Zeuge fand den Geldbeutel des 25-Jährigen kurz nach der Tat im Bereich L 13. Ob etwas daraus fehlte, ist noch nicht bekannt. Hinweise auf den Täter nimmt das Polizeirevier Mannheim-Oststadt, Tel.: 0621/174-3310, entgegen.


Mannheim-Innenstadt: Trickdiebstahl, sog. Antänzer, Geldbörse entwendet

Durch zwei sogenannte Antänzer wurde in der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 01:15 Uhr einem sichtlich betrunkenen Passanten die mitgeführte Geldbörse entwendet. Der 19-jährige Mannheimer hatte zuvor eine Kneipe in P6 verlassen und wurde auf der Straße von zwei augenscheinlich südländischen Mitbürgern in einer dem Geschädigten unbekannten Sprache angesprochen. Einer der unbekannten Männer umarmte den Geschädigten und begann mit diesem zu „tanzen“. Hierdurch verlor der Betrunkene das Gleichgewicht und fiel zu Boden. Als er realisierte, dass aus der Gesäßtasche seine Geldbörse entwendet wurde, waren die beiden Personen bereits in Richtung Breite Straße davongeeilt. Bei den genannten Tätern soll es sich laut Angaben des Geschädigten um zwei Männer nordafrikanischen Phänotyps gehandelt haben. Diese seien zwischen 20 und 25 Jahre alt, trugen beide schwarze Bomberjacken (eine davon mit Fellbesatz an der Kapuze). Beide hatten kurze schwarze Haare. Ein Täter trug auffällig große silberne Ohrringe.


 

Für Sie ausgesuchte Artikel - ebenfalls lesenswert:

LeimenBlog.de Ihre lokale Internetzeitung für Leimen, Nußloch, Sandhausen

Kurz-URL: https://leimenblog.de/?p=73246

Kommentare sind geschlossen

Anmelden | Entworfen von Gabfire themes

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Informationen...

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen